Verlag Kern GmbH

Wenn der Partner sein Gedächtnis verliert - Elisabeth Stindl-Nemec gibt Erfahrungen im Umgang mit einem an Demenz erkrankten Ehepartner weiter

Demenz betrifft viele Menschen: Als Betroffene ebenso wie als pflegende Angehörige. Die Krankheit Demenz verändert die Persönlichkeit und stellt auch die Angehörigen vor große Herausforderungen. Bei dieser schleichenden Krankheit verliert der Patient auf der einen Seite das Gedächtnis und der Merkfähigkeit. Besonders gravierend und belastend ist jedoch die Veränderung der Persönlichkeit - der vertraute und geliebte Mensch wird fremd, unberechenbar, unzugänglich.

Elisabeth Stindl-Nemec hat ihren Ehemann durch die einzelnen Phasen der Krankheit begleitet. Unterstützt von Pflegehelferinnen betreute und pflegte sie ihn zu Hause bis ans Ende. Diesen Weg schildert sie nun in dem Buch mit dem programmatischen Titel "Ich bleibe bei dir bis ans Ende" (ISBN 9783957162243, erschienen im Verlag Kern). Sie lernte im Laufe der Jahre, professionell, kreativ und empathisch mit dem erkrankten Mann umzugehen. Sie erwarb Kenntnisse über alternative medizinisch-psychologische Methoden und suchte nach Unterstützung mittels ambulanter Dienste und finanzieller Zuschüsse. Ihre Erfahrungen schildert und reflektiert sie in diesem Buch und zeigt auf, wie eine Paarbeziehung trotz Krankheit, auch im sich verändernden Zustand, bestehen bleiben kann.

Die Autorin Elisabeth Stindl-Nemec, Jahrgang 1937, war vor ihrem Ruhestand als Sozialarbeiterin und systemische Familientherapeutin tätig. Sie hatte eine psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (heute Psychosoziales Zentrum) beim Caritas-Verband Darmstadt aufgebaut und geleitet, lehrte an der Evang. Fachhochschule Darmstadt und führte eine eigene Praxis für Familienberatung.

(1.619 Zeichen)

Original-Content von: Verlag Kern GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: