Verlag Kern GmbH

Echt sensible Kerle ---- Männerfreundschaft - ein starker Faktor für das psychische Wohl (Zum Weltmännertag 3. November und zum Internationalen Männertag 19. November)

Auch Männer haben ihre Tage. Im internationalen Kalendarium der Aktionstage ist der 3. November als Weltmännertag vermerkt. Dieser soll das Gesundheitsbewusstsein der Männer erweitern. Nicht überflüssig, denn die Lebenserwartung der Männer liegt im statistischen Durchschnitt sieben Jahre unter der von Frauen. Das liegt unter anderem auch daran, dass Männer riskanter leben: von der Vorliebe für Extremsportarten über Drogen- und Alkoholkonsum bis zur weit verbreiteten Abneigung, bei noch erträglichen Schmerzen und Beschwerden einen Arzt aufzusuchen oder Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen. Ins Leben gerufen wurde der Aktionstag von Männerforschern (Andrologen) der Universität Wien, die als Schirmherren den ehemaligen russischen Präsidenten Michail Gorbatschow gewann. Gemeinsam mit der Stadt Wien, der Gorbatschow-Stiftung, Medical Connection und dem Büro der Vereinten Nationen in Wien (UNOV) wurde er das erste Mal offiziell 2000 in Wien veranstaltet.

Auch Freundschaft ist ein nicht zu unterschätzender Faktor für das psychische Wohlergehen, das unauflöslich zu Gesundheit gehört. Eine autobiographische Hommage an eine wahre Männerfreundschaft hat Marko Wendekamm verfasst. Unter dem Titel "Mach's gut mein Großer" (ISBN 9783957160935, erschienen im Verlag Kern) erzählt er neben der tiefen Freundschaft zu seinem Vater die Geschichte seines besten Freundes Peter. 30 Jahre lang durften Marko und Peter eine außergewöhnlich intensive Freundschaft erleben. Als Peter kurz nach seinem 50. Geburtstag tödlich verunglückte, musste Marko Wendekamm schmerzhaft und mühevoll lernen loszulassen. Mit klarer, authentischer Sprache zeichnet der Autor ein Bild vom Werdegang zweier Männer, die aller Unterschiede zum Trotz zu einer tiefen Freundschaft fanden und gemeinsam dramatische, freudige und tragische Zeiten durchlebten. Es ist auch Zeugnis einer nicht angepassten DDR Jugend vor und während der Wende mit Einblicken aus erster Hand.

Der Weltmännertag ist übrigens nicht mit dem am 19. November stattfindenden Internationalen Männertag zu verwechseln, bei dem es neben der Gesundheit des Mannes vor allem auch um Gleichberechtigung von Mann und Frau geht. Dieser wurde 1999 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen und wird von verschiedenen Ländern im amerikanischen und karibischen Raum, Indien und Australien beachtet, weniger jedoch in Deutschland. Da kennt man noch am ersten den Himmelfahrtstag, der zum Vatertag oder Herrentag umgewidmet wurde und viele Männer vor allem zum alkoholreichen Feiern inspiriert. Doch dies ist eher ein ungesundes Kapitel unter den Männertagen.

(2.592 Zeichen)

Original-Content von: Verlag Kern GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: