PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ONTRAS Gastransport GmbH mehr verpassen.

21.02.2020 – 09:53

ONTRAS Gastransport GmbH

Leitungserneuerung ONTRAS: Start für den ersten Bauabschnitt in Sachsen

Leitungserneuerung ONTRAS: Start für den ersten Bauabschnitt in Sachsen
  • Bild-Infos
  • Download

Erneuerung der Ferngasleitung zwischen Lauchhammer und Strehla:

Start für den ersten Bauabschnitt in Sachsen

In dieser Woche erhielt die ONTRAS Gastransport GmbH, Fernleitungsnetzbetreiber mit Sitz in Leipzig, den Planfeststellungsbeschluss für die Erneuerung des sächsischen Teils der Ferngasleitung (FGL) 12 zwischen Strehla (bei Riesa) und Lauchhammer. Mit der behördlichen Genehmigung durch die Landesdirektion Sachsen können nun die Bauarbeiten am insgesamt etwa 40 Kilometer langen sächsischen Teil der Leitung starten. Im ersten Bauabschnitt zwischen Strehla und Nünchritz werden bis etwa Mitte Juli 2020 rund 16 Kilometer des etwa 19 Kilometer langen Bauabschnittes neu verlegt.

Modernisierung von Leitungen und Anlagen

Ziel des Bauvorhabens ist, die Ferngas- sowie Anschlussleitungen zu modernisieren und damit eine nachhaltige und sichere Energieversorgung zu gewährleisten. Es werden entlang des dinglich gesicherten Trassenverlaufs u. a. Rohrleitungsabschnitte ausgetauscht, Armaturenstationen modernisiert sowie Abzweige zu nachgelagerten Versorgungsunternehmen und Großabnehmern erneuert. Außerdem wird ein Teil der Armaturenstationen automatisiert und es werden zwei Kabelschutzrohre entlang des Streckenverlaufs verlegt.

Hintergrundinformationen FGL 12

Die FGL 12 wurde 1955 mit unterschiedlichen Durchmessern zwischen 30 und 50 Zentimetern gebaut und ist für einen maximalen Betriebsdruck von 16 bar ausgelegt. Turnusmäßige Untersuchungen zeigten, dass einige Abschnitte eine zu geringe Überdeckung aufweisen oder der Korrosionsschutz verbesserungswürdig ist. Zudem wechseln auf dem rund 45 Kilometer langen Abschnitt der Hauptleitung mehrfach die Rohrdurchmesser. Damit lässt sich die Leitung nicht bei laufendem Betrieb durch eine mit dem Gasstrom transportierte Messsonde (Molch) untersuchen. Mit der Erneuerung wird eine in zwei Abschnitten molchbare Hauptleitung mit 50 Zentimetern (ca. elf Kilometer) bzw. 40 Zentimetern Durchmesser (ca. 34 Kilometer) entstehen.

Freundliche Grüße
Dr. Ralf Borschinsky
Pressesprecher
ONTRAS Gastransport GmbH
Büroanschrift: Maximilianallee 4,
04129 Leipzig
Postanschrift: Postfach 21 11 48, 04112 Leipzig
+49 341 27111-2111 (Tel.)
+49 151 11359649 (Mobil)
ralf.borschinsky@ontras.com
Internet: www.ontras.com
Versand durch Anja Fuchs, Unternehmenskommunikation
anja.fuchs@ontras.com
________________________________________________________

Registergericht: Amtsgericht Leipzig, Handelsregister B 22014
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Hans-Joachim Polk
Geschäftsführer: Ralph Bahke, Uwe Ringel
________________________________________________________

Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Seite drucken.