Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ONTRAS Gastransport GmbH

14.01.2020 – 15:48

ONTRAS Gastransport GmbH

Presseinformation von GRTgaz, GRTgaz Deutschland und ONTRAS: Wasserstoff: Unterzeichnung eines europäischen Memorandum of Understanding

Presseinformation von GRTgaz, GRTgaz Deutschland und ONTRAS: Wasserstoff: Unterzeichnung eines europäischen Memorandum of Understanding
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Paris, 14. Januar 2020. ONTRAS Gastransport GmbH, GRTgaz SA und GRTgaz Deutschland GmbH, deutsche und französische Fernleitungsnetzbetreiber (FNB), geben die Unterzeichnung einer Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MoU) zur Verbesserung des Wissens- und Forschungsaustauschs bei Transport und Mischung von Wasserstoff und Erdgas in ihren Netzen bekannt. Dieses auf europäischer Ebene bislang wichtigste Abkommen stärkt die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und ist ein klares Signal für die Absicht der Fernleitungsnetzbetreiber, ihren Beitrag zum Einsatz von Wasserstoff und neuen Lösungen für klimaneutrale Gase zu leisten.

Ziel dieser Vereinbarung ist es, die wichtigsten Grundsätze festzulegen, auf deren Grundlage die Partner bei zwei Projekten zusammenarbeiten werden:

- Das erste betrifft einen von ONTRAS geleiteten Gasfilter, der Methan und 
  Wasserstoffverbindungen aus einem gemischten Gasstrom abtrennt. Ziel ist der 
  Bau eines Pilotmembransatzes zur Abtrennung von Wasserstoff aus 
  Wasserstoff-Erdgas-Gemischen mit hoher Reinheit. Die Tests werden noch in 
  diesem Jahr beginnen.
- Das zweite, von GRTgaz geleitete Projekt ist eine spezielle Testeinrichtung 
  der zukünftigen FenHYx-Plattform, mit der die Wasserstoffeignung von 
  Netzwerkgeräten bewertet und ihr effizienter Betrieb anhand interner und 
  externer Leckagetest-Benchmarks bewertet werden kann. Das erste Cluster der 
  FenHYx-Plattform wird im Jahr 2020 vom GRTgaz Forschungs- und 
  Innovationszentrum für Energie zur Durchführung von Wasserstoff-Forschung und 
  Entwicklung errichtet. 

Die deutschen und französischen FNB werden ihre Erfahrungen austauschen und gemeinsam Projekte planen oder durchführen, um effektiv Erfahrungen zu sammeln, relevante Informationen auszutauschen und erfolgreich ein Geschäftsmodell für den Transport von Wasserstoff in ihrem Netzwerk zu erstellen.

"ONTRAS verfügt über langjährige Erfahrung mit gemischten Gasströmen, da zwei Power-to-Gas-Anlagen seit vielen Jahren Wasserstoff in unser Fernleitungsnetz einspeisen. Mit der europäischen Kooperation zur Wasserstofftrennung und der Teilnahme am Prüfstandsprojekt eröffnen sich neue Möglichkeiten, bestehende Netze für den künftigen grenzüberschreitenden Ökogastransport zu nutzen ", sagte Ralph Bahke, Geschäftsführer der ONTRAS Gastransport GmbH.

"GRTgaz befasst sich seit vielen Jahren mit der Erforschung verschiedener Möglichkeiten zur Bereitstellung von Wasserstoff, z. B. durch Beimischung von Methan ins Netz oder durch Produktionsprojekte aus der thermischen Vergasung wie auch durch den Pilotbetrieb "Jupiter 1000" im Südosten Frankreichs. Unsere Vereinbarung mit ONTRAS wird die europäischen Forschungs- und Entwicklungsbemühungen zum Einsatz von Wasserstoff und zur Erreichung der Klimaneutralität stärken. Diese Absichtserklärung eröffnet neue Möglichkeiten, Wasserstoff in Gasnetzen unterzubringen und zur Ermittlung zuverlässiger und wettbewerbsfähiger Lösungen für die Entwicklung des Sektors beizutragen ", sagte Thierry Trouvé, CEO von GRTgaz.

"Das Megaprojekt, den Anteil des in unsere Netze eingespeisten Wasserstoffs zu erhöhen, erfordert europaweite Anstrengungen. Zu diesem Zweck bietet eine deutsch-französische Forschungskooperation großes Potenzial für neue Entwicklungen im Gastransportsektor. Wir schätzen diese Zusammenarbeit sehr und unterstützen sie aktiv, indem wir Unterschiede in der Kultur sowie in den etablierten nationalen Forschungsverfahren überwinden ", sagte Nicolas Delaporte, Geschäftsführer der GRTgaz Deutschland GmbH.

ONTRAS Gastransport GmbH ist ein nationaler Ferngasnetzbetreiber im europäischen Gasnetz mit Sitz in Leipzig. Wir betreiben mit über 7.000 km Länge und rund 450 Verbindungspunkten das zweitlängste deutsche Gastransportnetz und vermarkten seine Kapazitäten. ONTRAS vereint als zuverlässiger Partner die Interessen von Händlern, regionalen Netzbetreibern und Produzenten von erneuerbaren Gasen. Mit 22 Biogaseinspeiseanlagen, die jährlich bis zu 180 Millionen Normkubikmeter Biomethan ins Gasnetz einspeisen, und zwei Wasserstoffeinspeiseanlagen leistet ONTRAS einen wesentlichen Beitrag zur CO2-neutralen Energieversorgung in Deutschland. Mehr unter www.ontras.com.

Pressekontakt ONTRAS: Dr. Ralf Borschinsky -

@: ralf.borschinsky@ontras.com - Tel .: +49 341 27111-2111 / Mobil: +49 151 11359649

GRTgaz ist ein weltweiter Experte für Gasfernleitungsnetze und -systeme und ein führender europäischer Gasfernleitungsnetzbetreiber. In Frankreich besitzt und betreibt GRTgaz mehr als 32.500 km erdverlegte Pipelines und 26 Verdichterstationen, die für den Transport von Gas zwischen Lieferanten und Verbrauchern eingesetzt werden. GRTgaz setzt sich dafür ein, die Versorgungssicherheit der Verbraucher zu gewährleisten und Territorien und Gemeinden mit größter Sorgfalt für die Umwelt zu verbinden. GRTgaz liefert innovative und zugängliche Lösungen, um eine erfolgreiche Energiewende zu beschleunigen und zu sichern, indem die Energien von morgen zusammengeführt werden, das Wachstum von erneuerbaren Energien und die neue Nutzung von Gas vorangetrieben und gleichzeitig Synergien zwischen Strom- und Gassystemen gefördert werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.grtgaz.com

Pressekontakt Frankreich GRTgaz: Chafia BACI -

@: chafia.baci@grtgaz.com - Tel .: + 33 1 55 66 44 88 / Mobil: +33 6 40 48 54 40

GRTgaz Deutschland GmbH ist ein Gasfernleitungsnetzbetreiber im Marktgebiet von NetConnect Germany. Das Unternehmen betreibt ein Gaspipelinesystem, das die deutsch-tschechische Grenze im Osten, die deutsch-französische Grenze im Westen und die deutsch-österreichische Grenze im Süden Deutschlands verbindet. Mit einem der größten überregionalen Gastransportsysteme in Deutschland leistet es einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung der Energieversorgung und zur Erleichterung des Energietransports in Deutschland und Europa. Mehr erfahren Sie unter www.grtgaz-deutschland.de

Pressekontakt GRTgaz Deutschland: Jan Meier-Glotzbach -

@: Jan.Meier-Glotzbach@grtgaz-deutschland.de - Tel .: +49 30 72 61 90 49 24

Freundliche Grüße
Dr. Ralf Borschinsky
Pressesprecher
ONTRAS Gastransport GmbH 
Büroanschrift: Maximilianallee 4, 
04129 Leipzig 
Postanschrift: Postfach 21 11 48, 04112 Leipzig 
+49 341 27111-2111 (Tel.) 
+49 151 11359649 (Mobil) 
ralf.borschinsky@ontras.com 
Internet: www.ontras.com 
________________________________________________________

Registergericht: Amtsgericht Leipzig, Handelsregister B 22014 
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Hans-Joachim Polk 
Geschäftsführer: Ralph Bahke, Uwe Ringel 
________________________________________________________

Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Seite drucken.