Kode GmbH

Kompetenzmanagement in der globalen Transformation unserer Zeit - Internationales Netzwerktreffen - KODE® BRUSH UP 2017 - Konferenz für führende Wissenschaftler und Entscheider aus Beratung, Unternehmen und Behörden

KODE(R) BRUSH UP 2017 - Open Space Workshop mit Prof. John Erpenbeck (rechts im Bild)  Nürnberg, 20.10.17
KODE(R) BRUSH UP 2017 - Open Space Workshop mit Prof. John Erpenbeck (rechts im Bild) Nürnberg, 20.10.17

2 Dokumente

Kompetenzmanagement eine Investition in die Zukunft!

Die globalen Transformationen unserer Zeit verändern unsere Arbeitswelt tiefgreifend und in vielerlei Hinsicht. Auf die Frage nach einem angemessenen Umgang mit der Unübersichtlichkeit und Dynamik der Entwicklungen bieten Kompetenzen stimmige Antworten. In der Diskussion um die Begriffe Digitalisierung, Industrie 4.0, Führung 4.0 und Arbeiten 4.0 wurden neue Möglichkeiten des Arbeitens analysiert und Antworten gesucht auf Fragen nach einem Arbeiten auf Augenhöhe in einer digitalisierten Arbeitswelt von morgen. Entscheider aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten beim Netzwerktreffen KODE® BRUSH UP 2017 in Nürnberg daher mit lizenzierten KODE®- und KODE®X-Beratern über die Anforderungen an ein Kompetenzmanagement in der globalen Transformation.

München 23.10.2017 - Am 20. und 21. Oktober 2017 fand das internationale Netzwerktreffen der KODE® BRUSH UP 2017 in Nürnberg statt. Führende Wissenschaftler und Entscheider aus Beratung, Unternehmen und Behörden diskutieren zu den Chancen und Anforderungen von Kompetenzmanagement und -entwicklung in der globalen Transformation. Die globalen Transformationen unserer Zeit verändern unsere Arbeitswelt tiefgreifend und in vielerlei Hinsicht. Auf die Frage nach einem angemessenen Umgang mit der Unübersichtlichkeit und Dynamik der Entwicklungen bieten Kompetenzen stimmige Antworten. In der Diskussion um die Begriffe Digitalisierung, Industrie 4.0, Führung 4.0 und Arbeiten 4.0 wurden neue Möglichkeiten des Arbeitens analysiert und Antworten gesucht auf Fragen nach einem Arbeiten auf Augenhöhe in einer digitalisierten Arbeitswelt von morgen. Entscheider aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten beim Netzwerktreffen KODE® BRUSH UP 2017 in Nürnberg daher mit lizenzierten KODE®- und KODE®X-Beratern über die Anforderungen an ein Kompetenzmanagement in der globalen Transformation. Einen intensiven Gedankenaustausch gab es zu den Wachstumskompetenzen in der globalen Transformation.

Die Frage nach Kompetenzen

"Die Diskussion wirft die Frage nach den Kompetenzen auf, die von uns Menschen gefordert sind, um in diesem Umfeld handlungsfähig zu sein. Wie bleiben wir zukünftig leistungsfähig und wie können diese geforderten Kompetenzen entwickelt werden?", betont Stephan Coester, Geschäftsführer der KODE® GmbH in München.

Kompetenzen lassen sich bestimmen, weiterentwickeln und verbessern. Richtig eingesetzt, führen sie zu Mitarbeiterleistungen, die den Unternehmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile sichern. Das Hauptthema des internationalen Netzwerktreffens war daher das kompetenzorientierte Handeln für den Mittelstand 4.0. Was tun mittelständische Unternehmen bereits, um die Schlüsselkompetenzen ihrer Mitarbeiter zu stärken? Wie schätzen Führungskräfte, Unternehmer und Berater verschiedener Branchen und Größen die Rolle von Kompetenzen ein? Wo sehen Sie Bedarf in der Kompetenzentwicklung und wie wollen sie dieser in Zukunft nachkommen?

Es gilt für die Unternehmen einen Mehrwert zu schaffen, verbunden mit quantitativem und qualitativem Wachstum und einem Blick auf morgen. Im Plenum und in Arbeitsgruppen wurde daher ein wissenschaftlich fundiertes und praktisch anwendbares Kompetenzmodell für Führungskräfte 4.0 entwickelt.

"Erst wenn wir eine genaue Vorstellung von Kompetenz haben, erschließt sich auch unsere Handlungsweise um der globalen Transformation angemessen zu begegnen, um aus ihr zu lernen und gemeinsam mit und an ihr zu wachsen", erläutert Stephan Coester, Geschäftsführer der KODE® GmbH in München.

Das internationale Netzwerktreffen KODE® BRUSH UP 2017

Das internationale Netzwerktreffen KODE® BRUSH UP 2017 bot erstmalig nicht nur lizenzierten KODE®- und KODE®X-Beratern eine Plattform zum Interessen-Austausch, sondern auch ausgewählten KODE®-Interessenten. Ihnen standen während der Veranstaltung KODE®- und KODE®X-Supervisoren zur Seite, die Fragen zu den Themen Kompetenzbestimmung und -entwicklung, sowie zu Ausbildungsmöglichkeiten beantworteten.

Drei Open Space Workshops führten am Freitag, 20.10.2017 in die Diskussion um die Anforderungen an ein Kompetenz-Management in der globalen Transformation ein und ließen den Abend bei einem anschließenden "get together" ausklingen. Am Samstag, 21.10.2017, fanden sechs Workshops zu verschiedenen Themenblöcke statt. Als Referenten für die Workshops wurden Jessica Andermahr, Gründerin und Geschäftsführerin des SPRACHKULTUR Instituts für Organisations- und Personalentwicklung, Köln gewonnen zum Thema Führungskompetenzen 4.0. Dr. Karl Kreuser, geschäftsführender Gesellschafter der Beratergruppe SOKRATeam aus Unterföhring bei München, referiert zum Thema Teamkompetenzen. Kathrin Ankele, Senior Consultant und Mitgründerin von SUSTAINUM Consulting in Berlin, spricht über Systemische Kompetenzen und Dorle Feldmeier, Senior Managerin/Program Managerin C-Suite Training +RASMUSSEN aus Pöcking/Starnberg, gestaltet das Thema Aquisekompetenzen. Stefan Ortmann, Mitglied der Geschäftsführung der ISB Information und Kommunikation GmbH & Co KG, hat als Referent zum Thema Software Kompetenzen zugesagt. Als Key Note Speaker wurde Alex Krapp, Gründer und Geschäftsführer des digitalen Beratungsunternehmens Soulsurf GmbH, München gewonnen. Durch den Tag führte Moderator Daniel Karczinski von der Agentur Martin et Karczinski, München.

Auch in diesem Jahr verlieh eine unabhängige Jury den KODE® Best Practise Award 2017. Die Jury war auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt. Zu den Experten gehörten drei Kapazitäten auf dem Gebiet der Kompetenzentwicklung.

> Prof. Dr. Erpenbeck

> Dr. Karl Kreuser

> Prof. Dr. phil. Lothar Schäffner

Die Juroren bewerten die eingereichten Unterlagen nach Praxisbezug, Qualität und Innovation. Der Kompetenzentwicklungsgedanke steht bei den Bewertungen im Vordergrund.

Die Gewinner des KODE® Best Practise Awards wurden am 21. Oktober beim BRUSH UP 2017 bekanntgegeben und prämiert. Sie erhielten die Auszeichnung KODE® Best Practice 2017 eine Urkunde und ein Online-Siegel.

Bei Interesse vermitteln steht Ihnen Stephan Coester, Geschäftsführender Gesellschafter der KODE GmbH zu einem Interview bereit.

Über die KODE GmbH

Die KODE GmbH mit Sitz in München ist in der DACH Region seit über 20 Jahren im führend im Bereich der Kompetenzdiagnostik und -entwicklung (KODE). Sie bietet zukunftssichere, ganzheitliche und wissenschaftlich validierte Instrumente und Methoden für messbare und nachhaltige Erfolge in der Personal- & Organisationsentwicklung. Ein exklusives Expertennetzwerk mit mehr als 1.200 lizensierten KODE®Beratern unterstützt dabei eine kulturübergreifende, partnerschaftliche und lösungsorientierte Zusammenarbeit auf höchstem qualitativen Niveau.

Über KODE®

KODE® steht für KOmpetenzDiagnostik und -Entwicklung und ist das weltweit einzigartige Analyseverfahren zur direkten Messung individueller Handlungsfähigkeiten. Es arbeitet ausschließlich mit menschlichen Stärken und Potenzialen. Das softwaregestützte, wissenschaftlich fundierte Verfahren unterscheidet sich grundsätzlich von psychometrischen Tests, durch den Fokus auf ausbaufähige Kompetenzen. KODE® ermöglicht messbare Erfolge, über den gesamten HR-Lifecycle hinweg. Es ist barrierefrei und in 16 Sprachen erhältlich.

Über KODE®X

KODE®X ist ein wissenschaftlich begründetes Verfahren mit klarem Praxisbezug zur Entwicklung von Kompetenzmodellen und zur Kompetenzmessung. KODE®X liefert durch Soll-/Ist-Vergleiche und einem Kompetenzportfolio klare Aussagen, für Personalmanager und Entscheider. 80 modulare Informations- und Trainingsprogramme unterstützen Mitarbeiter aller Organisationsebenen bei deren Kompetenzentwicklung. KODE®X ist standardisiert und organisationsspezifisch adaptierbar. Es bietet objektivierte Feedbackprozesse für Entscheider und Personalmanager und effizientere Möglichkeiten zur Entwicklung von Kompetenzmodellen

(Abdruck erwünscht, um Belegexemplar wird gebeten)

Gabriele Schiffelmann
Marketing & Corporate Communications Manager
E-Mail: gs@kodekonzept.de
Telefon: 089-90410025-2

KODE GmbH
Luise-Ullrich-Straße 20
D-80636 München
Telefon: +49 89 90410025-0
Telefax: +49 89 90410025-9
E-Mail: info@kodekonzept.de

 
Sitz der Gesellschaft: München
Geschäftsführender Gesellschafter Stephan Coester  


Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: