Alle Storys
Folgen
Keine Story von Aston Martin Lagonda of Europe GmbH mehr verpassen.

Aston Martin Lagonda of Europe GmbH

Laureato Chronograph Aston Martin Edition

Laureato Chronograph Aston Martin Edition
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Laureato Chronograph Aston Martin Edition

28. Oktober 2021, La Chaux-de-Fonds: Aus der Anfang 2021 verkündeten Partnerschaft und inzwischen echten Freundschaft zwischen Girard-Perregaux und Aston Martin ist eine neue Uhr hervorgegangen: die Laureato Chronograph ‒ Aston Martin Edition. Ihr Design spielt meisterhaft mit Formen, Texturen und Licht und richtet sich an alle, die Luxus und Leistung zu schätzen wissen. Beide Unternehmen blicken zusammen auf ein kumuliertes Know-how von 330 Jahren zurück, was bei der Betrachtung ihres Schaffens deutlich wird. Dabei bleiben sie ihrem Erbe treu, führen es aber entschieden zukunftsorientiert weiter.

In den frühen 1900er-Jahren wurden den Rennwagen verschiedene Farben zugewiesen, um die Nationalitäten der Teams zu unterscheiden. So präsentierten sich die französischen Autos in Blau, die italienischen bekanntlich in Rot, die belgischen in Gelb, die deutschen in Weiß/Silber und die britischen in British Racing Green. Als britischer Fahrzeughersteller übernahm Aston Martin die grüne Farbe für seine Rennautos. Das berühmteste Beispiel ist der Aston Martin DBR1, der 1959 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewann. Von damals bis zur modernen Formel 1 ist die Rennfarbe von Aston Martin Grün geblieben.

Die Laureato Chronograph ‒ Aston Martin Edition ist die jüngste Uhr von Girard-Perregaux, die aus der Zusammenarbeit mit Aston Martin Lagonda entstanden ist. Das Zifferblatt wartet mit einem herrlich ausschweifenden Farbton auf, der heute als „Aston Martin Green“ bekannt ist. Mit äußerster Sorgfalt wird die Farbe 21-mal auf das Zifferblatt aufgetragen, um insgesamt sieben Farbschichten zu bilden. Zu den automobilen Einflüssen zählt auch die Kreuzschraffur, ein rautenförmiges Muster, das erstmals beim Markenlogo des Automobilherstellers zwischen 1921 und 1926 zu sehen war. Dieses Motiv war auch von den gesteppten Sitzen der zahlreichen Hochleistungssportwagen der britischen Marke inspiriert.

Patrick Pruniaux, CEO von Girard-Perregaux, bemerkt: „Unsere Manufaktur blickt auf eine lange Geschichte der Kooperationen zurück, die bereits mit unserem Gründer Jean-François Bautte begann, als er verschiedene Etablisseure unter einem Dach zusammenschloss und damit eine der ersten Manufakturen, wie wir sie heute kennen, gründete. Unsere Partnerschaft mit Aston Martin brachte bis heute nicht nur zwei außergewöhnliche Uhren hervor. Sie markiert auch den Beginn einer echten Freundschaft zwischen den beiden Marken und unseren Teams. Die Laureato Chronograph ‒ Aston Martin Edition veranschaulicht dieses gegenseitige Verständnis und die gemeinsame Philosophie.“

Marek Reichman, Aston Martin Executive Vice President und Chief Creative Officer, ergänzt: „Aston Martin und Girard-Perregaux intensivieren nicht nur ihre Partnerschaft, sondern verfolgen auch einen gemeinsamen Designansatz, der auf diskreten Luxus ausgerichtet ist. Dies zeigt sich in den subtilen Details der Uhr, beispielsweise in den teilweise durchbrochenen Stunden- und Minutenzeigern, die absichtlich so gestaltet wurden, dass sie an Rennwagen erinnern, und auf überflüssiges Material verzichten, um eine bessere Leistung zu erzielen. Oder im zentralen Chronographen-Sekundenzeiger, der mit einem Gegengewicht versehen ist, das den seitlichen Luftauslässen des Aston Martin DB4 von 1958 nachgeahmt ist.“

Jeder der drei Zähler ‒ zwei Chronographenzähler und die kleine Sekunde ‒ des Zifferblatts verfügt über einen teilweise durchbrochenen Zeiger, der das Design der Stunden- und Minutenzeiger aufgreift. Im Zentrum sind die Zähler azuriert. Eine Datumsanzeige bei 4.30 Uhr vervollständigt die Anzeigen.

Mit seiner achteckigen Lünette erinnert das Profil dieses Modells an die ikonische Laureato aus dem Jahr 1975. Im Einklang mit der Designphilosophie von Girard-Perregaux spielt das Gehäuse gekonnt mit verschiedenen Formen: Die zahlreichen Kurven, Facetten und Linien sowie satinierten und polierten Kanten sorgen für ein wunderbares Spiel mit dem Licht.

Zum ersten Mal verfügt eine Laureato Chronograph über einen Sichtboden: Eine Saphirglasscheibe auf der Rückseite der Uhr gewährt einen ungehinderten Blick auf das Manufakturwerk mit automatischem Aufzug, das Kaliber GP03300-0141. Dieses Uhrwerk basiert auf dem bewährten Kaliber GP03300 und ist mit Genfer Streifen in runder und gerader Form, polierten Kanten, gebläuten Schrauben und geperlten Flächen versehen. Zudem trägt das Uhrwerk die Adlergravur, um darauf hinzuweisen, dass es sich um ein in der eigenen Manufaktur hergestelltes Kaliber handelt.

Das 42-Millimeter-Gehäuse ist aus Edelstahl 904L gearbeitet. Diese besondere Stahlsorte ist weniger verbreitet als 316L und teurer, bietet aber mehr Korrosionsbeständigkeit, eine besonders hohe Kratzfestigkeit und ein sehr strahlendes, luxuriöses Aussehen. Ebenfalls aus Edelstahl 904L ist das satinierte Armband.

Bei der Betrachtung der Konstruktion der Laureato Chronograph ‒ Aston Martin Edition fällt das Profil mit verschiedenen Formen, Veredelungen und Farbtönen auf. Das Design bietet hohe Funktionalität und bestechende Schönheit. Darüber hinaus schlägt es eine Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft. Dieser Ansatz ist ein gemeinsamer Nenner beider Unternehmen ‒ ein weiterer Grund, der eine langfristige Partnerschaft zwischen den beiden renommierten Marken mehr als nur erahnen lässt.

Die auf 188 Exemplare limitierte Laureato Chronograph ‒ Aston Martin Edition ist ab sofort bei autorisierten Girard-Perregaux-Händlern weltweit erhältlich.

Über Girard-Perregaux:

Girard-Perregaux wurde 1791 gegründet und ist eine der ältesten Manufakturen der Haute Horlogerie. Dieses Jahr feiert das Unternehmen sein 230-jähriges Bestehen, ein Jubiläum, das für die bei Uhrenliebhabern und -kennern sehr geschätzte hohe Uhrmacherkunst der Marke steht. Die Geschichte der Manufaktur ist von außergewöhnlichen Uhren geprägt, die eine Brücke zwischen Ästhetik und Funktionalität schlagen. Dazu gehören die unverkennbare Laureato, die 1975 präsentiert wurde, und das berühmte Tourbillon mit drei Goldbrücken, das die Brücken von einem rein technischen Element in einen sichtbaren und integralen Bestandteil der Uhr verwandelte ‒ eine Premiere in der Uhrmacherkunst. Über hundert Patente und zahlreiche Preise und Auszeichnungen zeugen von der unerschöpflichen Innovationskraft der Manufaktur. Als einer der wenigen Uhrenhersteller, die den Manufakturstatus seit über zwei Jahrhunderten besitzen und sämtliche für die Herstellung ihrer Uhren benötigten uhrmacherischen Fertigkeiten beherrschen, bringt Girard-Perregaux Uhren hervor, die eine bemerkenswerte Authentizität ausstrahlen. Im Einklang mit ihren Wurzeln und ihrer Geschichte ist die Manufaktur ihrer Zeit dennoch immer voraus, indem sie Spitzentechnologien und modernste Materialien einsetzt und unverkennbare Formen immer wieder neu interpretiert. Girard-Perregaux gehört zur Kering Group, die im Bereich Luxusmode weltweit führend ist.

www.girard-perregaux.com/press

Medienkontakt Girard-Perregaux

Meera Anand

Head of Public Relations

E-Mail: meera.anand@girard-perregaux.com

Mobil: +41 79 420 7789

Über Aston Martin Lagonda:

Aston Martin Lagonda ist ein Luxusautomobilhersteller, der sich auf die Entwicklung exklusiver Autos und SUVs konzentriert. Die ikonische Marke Aston Martin verbindet neueste Technologie, außergewöhnliche Handwerkskunst und zeitloses Design, um Modelle wie den Vantage, den DB11, den DBS Superleggera und den neuen SUV DBX herzustellen. Aston Martin Lagonda mit Sitz in Gaydon, England, entwirft, produziert und exportiert Autos, die weltweit in 51 Ländern verkauft werden.

Lagonda wurde 1899 und Aston Martin 1913 gegründet. Die beiden Marken kamen 1947 zusammen, als beide von dem mittlerweile verstorbenen Sir David Brown gekauft wurden.

www.astonmartin.com/media

Technische Eigenschaften

LAUREATO CHRONOGRAPH ‒ ASTON MARTIN EDITION

Referenz: 81020-11-001-11A

Serie limitiert auf 188 Exemplare, nicht nummeriert

Einzelhandelspreis: GBP 14.000 / CHF 17.300 / USD 18.100

Gehäuse

Material: Edelstahl

Durchmesser: 42,00 mm

Höhe: 12,01 mm

Glas: entspiegeltes Saphirglas

Boden: entspiegeltes Saphirglas, aufgedrucktes Aston-Martin-Logo

Zifferblatt: „Aston Martin Green“ mit Kreuzschraffur, Indizes in Stabform mit fluoreszierender Beschichtung (grün nachleuchtend)

Zeiger: skelettierte Stabzeiger mit fluoreszierender Beschichtung (grün nachleuchtend)

Wasserdichtigkeit: 100 Meter (10 ATM)

Uhrwerk

Referenz: GP03300-0141

Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug

Durchmesser: 25,95 mm (11 1/2 ’’’)

Höhe: 6,50 mm

Schwingfrequenz: 28.800 A/h – (4 Hz)

Einzelteile: 419

Anzahl Lagersteine: 63

Gangreserve: mind. 46 Stunden

Funktionen: Chronograph, Stunden, Minuten, kleine Sekunde, Datum

Armband

Material: Stahl 904L

Schließe: Stahl 904L, Dreifach-Faltschließe

Media Contacts - Continental Europe

Tina Brenner
Head of PR and Communications Europe
Mobile: +49 (0) 172 823 2375
Email: tina.brenner@astonmartin.com
Raphael Leonardy
PR Executive Europe
Mobile: +49 (0) 162 258 1360   
Email: raphael.leonardy@astonmartin.com