Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Aston Martin Lagonda of Europe GmbH mehr verpassen.

24.03.2020 – 01:01

Aston Martin Lagonda of Europe GmbH

ASTON MARTIN AUF DEM WEG IN EINE NEUE V6-ÄRA

ASTON MARTIN AUF DEM WEG IN EINE NEUE V6-ÄRA
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

ASTON MARTIN AUF DEM WEG IN EINE NEUE V6-ÄRA

- Neuer, eigenentwickelter 3,0-Liter-V6 gibt sein Debüt im Valhalla
- Durch Elektrifizierung kraftvollster Antrieb der Marke; Hybrid- und
  Plug-in-Hybridsysteme entstehen zurzeit ebenfalls inhouse
- Konfiguriert als „heißes V“, auf Abgasnorm Euro 7 zugeschnitten 

24. März 2020, Gaydon, Großbritannien: Aston Martin hat weitere Details seines inhouse entwickelten V6-Motors bekanntgegeben. Der Sechszylinder wurde für eine Reihe neuer Mittelmotorsportwagen entworfen und kommt erstmals im 2022 startenden Aston Martin Valhalla zum Einsatz.

Der Motor mit dem Codenamen TM01 – eine Hommage an Tadek Marek, Aston Martins berühmten Ingenieur der 60er und 70er Jahre – wurde auf dem Prüfstand bereits umfassend getestet, und das Team macht große Fortschritte beim ersten eigenentwickelten Motor der britischen Luxusmarke seit 1968.

Der turboaufgeladene 3,0-Liter-V6 ist Bestandteil eines umfassend elektrifizierten Antriebsstrangs – ein Aspekt, der die Motorentwicklung von Beginn an entscheidend geprägt hat. Parallel zum jetzt vorgestellten V6-Triebwerk arbeitet Aston Martin an einer Reihe neuer Hybrid- und Plug-in-Hybridsysteme. Die komplette Antriebseinheit wird bei ihrer Markteinführung daher die kraftvollste in der Aston-Martin-Palette sein. Die endgültigen Leistungs- und Drehmomentwerte der verschiedenen Versionen dieses Antriebsstrangs richten sich nach der gewünschten Charakteristik des jeweiligen Produkts und werden rechtzeitig zur Markteinführung bekanntgegeben. Im Aston Martin Valhalla wird eine Hybridversion zum Einsatz kommen.

Viele wichtige Erkenntnisse aus der Entwicklung des Aston Martin Valkyrie – des ersten Mittelmotor-Hypersportwagens der Marke – wurden direkt auf dieses Projekt übertragen. Schon zu Beginn stand daher die Entscheidung fest, den Motor als „heißes V“ („hot V“) zu konfigurieren. Diese Struktur macht es möglich, dass das kompakte Triebwerk weniger als 200 Kilogramm wiegt.

Höhere Motordrehzahlen in Kombination mit den Vorzügen der Elektrifizierung sorgen dafür, dass sich die mit diesem Antrieb ausgestatteten Mittelmotorsport­wagen in ihren Leistungsmerkmalen auf einem extremen Niveau bewegen. Der Motor ist selbstverständlich direkt hinter der Fahrerkabine platziert und verfügt über eine Trockensumpfschmierung, um den tiefstmöglichen Fahrzeugschwerpunkt zu gewährleisten. Das System bietet selbst bei Hochgeschwindigkeits-Kurvenfahrten im Grenzbereich eine außergewöhnliche Schmierleistung. Der Motor ist so konzipiert, dass alle Varianten dieses Antriebsstrangs den Anforderungen der künftigen Abgasnorm Euro 7 entsprechen werden.

„Dieses Projekt war von Anfang an eine große Herausforderung“, sagte Joerg Ross, Chefingenieur der Antriebsabteilung. „Es war eine Ehre, ein Team zusammen­zustellen, um das zu entwickeln, was die künftige Power von Aston Martin sein wird. Wir hatten von Beginn an die Freiheit, so intensiv zu forschen und nach Innovationen zu suchen, wie wir es schon seit langem nicht mehr gemacht haben. Und vor allem wollten wir etwas schaffen, das dem Typenschild TM01 gerecht wird und unseren Vorgänger und bahnbrechenden Ingenieur Tadek Marek beeindruckt hätte.“

Andy Palmer, Präsident und CEO der Aston Martin Lagonda Group, sagte zu der Neuentwicklung: „In eigene Antriebslösungen zu investieren, ist eine große Aufgabe, aber unser Team hat sich dieser Herausforderung gestellt. Dieses Triebwerk wird in Zukunft ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit sein. Und die ersten Anzeichen dafür, was dieser Motor leisten kann, sind außerordentlich vielversprechend.“

- ENDE -

Eine größere Auswahl an Bildern des neu entwickelten V6-Motors finden Sie auf der Aston Martin Presseseite.

Über Aston Martin Lagonda:

Die Aston Martin Lagonda Gruppe ist ein Hersteller von Luxusautomobilen mit Fokus auf exklusiven Sportwagen und SUVs. Die legendäre Marke Aston Martin verbindet in Modellen wie Vantage, DB11 und DBS Superleggera neueste Technologien, außergewöhnliche Handwerkskunst und zeitloses Design. Die Marke Lagonda wird als weltweit erstes Unter­nehmen für Luxus-Elektrofahrzeuge wieder eingeführt. Aston Martin Lagonda mit Sitz in Gaydon, England, entwickelt, kreiert und exportiert Autos, die weltweit in 54 Ländern verkauft werden.

Lagonda wurde 1899 und Aston Martin 1913 gegründet. Die beiden Marken kamen 1947 zusammen, als sie von Sir David Brown (1904-1993) gekauft wurden. Unter der Leitung von Dr. Andy Palmer und einem neuen Managementteam stellte die Gruppe 2015 ihren „Second Century Plan“ für ein nachhaltiges langfristiges Wachstum vor. Der Plan beinhaltet unter anderem die Einführung von sieben neuen Modellen – darunter der DB11, der neue Vantage, der DBS Superleggera und ein SUV – sowie den Bau eines neuen Fertigungszentrums in St. Athan, Wales.

Media Contacts - Continental Europe

Tina Brenner
PR Manager Europe
Mobile: +49 (0) 172 823 2375
Email: tina.brenner@astonmartin.com 
Judith Richter
PR Executive Europe
Mobile: +49 (0) 162 258 1360
Email: judith.richter@astonmartin.com  
Leonardo Lucchini
PR Specialist Europe
Mobile: +49 (0) 172 668 4038
Email: leonardo.lucchini@astonmartin.com