Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Aston Martin Lagonda of Europe GmbH
Keine Meldung von Aston Martin Lagonda of Europe GmbH mehr verpassen.

12.02.2020 – 03:03

Aston Martin Lagonda of Europe GmbH

VANTAGE ROADSTER: KOMPROMISSLOSE LEISTUNG UND EMOTION PUR

VANTAGE ROADSTER: KOMPROMISSLOSE LEISTUNG UND EMOTION PUR
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

VANTAGE ROADSTER: KOMPROMISSLOSE LEISTUNG UND EMOTION PUR

- Neuer Roadster ergänzt Coupé in der am stärksten fahrerfokussierten 
  Modellreihe von Aston Martin
- 4,0-Liter-Twin-Turbo-V8 (510 PS/ 685 Nm), Acht-Stufen-Automatik von ZF
- Höchstgeschwindigkeit 306 km/h, Sprint von null auf 60 mph in 3,7 Sekunden
- Stoffdach mit extrem kompaktem Mechanismus öffnet sich in weniger als 7 
  Sekunden - schnellstes vollautomatisches Cabrio-Dach auf dem Markt
- Preis ab 157.300 Euro, Auslieferung startet im zweitem Quartal 2020 

12. Februar 2020, Gaydon, Großbritannien: Aston Martin lässt die Herzen von Sportcabrio-Fans höher schlagen: Der Hersteller bringt den neuen Vantage Roadster auf den Markt und erweitert damit sein Sportwagenangebot. Der Vantage, dessen Coupé-Version 2018 eingeführt wurde, ist für seine faszinierende Mischung aus Leistungsfähigkeit, Dynamik und Alltagstauglichkeit bekannt. Mit dem neuen Cabrio entwickelt die Modellreihe eine noch stärkere emotionale Anziehungskraft.

Der markante offene Zweisitzer ist das Resultat von kompromisslos hohen Standards in Design, Entwicklung und Verarbeitung und steht wie das Coupé für Fahrspaß pur. Für die entsprechende Kraftentfaltung sorgt der 510 PS (685 Nm) starke 4,0-Liter-Twin-Turbo-V8 von Aston Martin, der mit einem Acht-Stufen-Automatikgetriebe von ZF kombiniert ist. Der Vantage Roadster beschleunigt in 3,7 Sekunden von null auf 60 Meilen pro Stunde und erreicht in der Spitze 306 Stundenkilometer. Das Cabrio bringt nur 60 Kilogramm mehr auf die Waage als das Coupé - dank eines neuartigen, sehr leichten und sich Z-förmig faltenden Dachmechanismus sowie der Überarbeitungen von Karosserie und Fahrwerk.

Die sorgfältig entwickelten Strukturelemente und Fahrwerkskomponenten sorgen dafür, dass der Vantage Roadster die dynamischen Qualitäten und den sportlichen Charakter des Coupés beibehalten hat, ohne Abstriche im Fahrgefühl oder bei der Kultiviertheit. Adaptives Dämpfungs­system (ADS), dynamische Stabilitätskontrolle (DSC), dynamische Drehmomentverteilung (DTV) und elektronisches Hinterachsdifferenzial wurden vom geschlossenen Modell übernommen. Zugleich profitiert der Roadster von bestimmten dynamischen Verfeinerungen, unter anderem einer speziellen Abstimmung der hinteren Stoßdämpfer, der ADS-Software und der ESP-Kalibrierung.

Wie man es von einem echten Sportwagen erwartet, lassen sich mit Hilfe der Fahrwerks-Modi (Sport / Sport+ / Track), die ebenfalls speziell auf den Roadster abgestimmt sind, der dynamische Charakter und das Fahrverhalten verändern. Sie sind auf die gleichnamigen Antriebs-Modi, die vom Coupé übernommen wurden, harmonisch abgestimmt. Dadurch kann der Fahrer das gesamte Ansprechverhalten schrittweise steigern. Mit dieser Bandbreite an Möglichkeiten ist der Roadster auf der Straße und der Rennstrecke gleichermaßen zu Hause.

Während der Vantage Roadster in der Griffigkeit, der Schnelligkeit und dem Kurvenverhalten die außergewöhnlichen Qualitäten des Coupés zeigt, präsentiert sich das Cabrio im Design sehr eigenständig. Das straffe Stoffverdeck mit seinem kompakten elektrischen Z-Faltmechanismus lässt sich sehr schnell öffnen und schließen (Öffnen: 6,7 Sekunden; Schließen: 6,8 Sekunden; bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h). Damit hat das Dachsystem des Roadsters den kürzesten vollständigen Betriebszyklus aller automatischen Cabrio-Systeme im Automobilmarkt.

Aufgrund der geringen Höhe des Dachmechanismus konnte das preisgekrönte Designteam von Aston Martin dem Roadster im Heckbereich ein nahtloses Profil geben. Zudem hat das extrem kompakte Dachsystem nur geringe Auswirkungen auf das Fassungsvermögen des Kofferraums: Er bietet mit einem Volumen von 200 Litern Platz für eine große Golftasche und Zubehör.

Mit dem Vantage Roadster werden zugleich neue optionale Ausstattungselemente in der Vantage-Modellfamilie eingeführt. Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums des Vantage-Typenschilds bietet Aston Martin den legendären Lamellenkühlergrill der Marke als Sonderausstattung an. Er ist für beide Modellvarianten als Alternative zum dem Rennsport-inspirierten "Hunter"-Grill erhältlich, den das Coupé seit seiner Einführung im Jahr 2018 präsentiert. Hinzu kommen Leichtmetallfelgen mit neuem Design und verschiedenen Oberflächen. Liebhaber werden sich außerdem darüber freuen, dass für das Coupé nun optional das Siebengang-Schaltgetriebe angeboten wird, das ursprünglich nur für das limitierte Sondermodell Vantage AMR erhältlich war.

"Offene Aston Martins sind bei unseren Kunden immer sehr beliebt, deshalb ist die Einführung des Vantage Roadster ein spannendes Ereignis", sagt Dr. Andy Palmer, Präsident und CEO von Aston Martin Lagonda. "Fahren mit offenem Verdeck ist für viele das wahre Sportwagenerlebnis, weil es alle Sinne anspricht. Vantage zu fahren, war schon immer ein besonderer Nervenkitzel, aber im Roadster erreicht der Adrenalinschub ein neues Level."

Matt Becker, Chefingenieur von Aston Martin, ergänzt: "Sport-Cabriolets werden gegenüber den entsprechenden Coupés oft als ein Kompromiss wahrgenommen. Aber der Vantage Roadster bleibt in jeder Hinsicht seiner Mission treu, ein präzises und agiles Handling mit fantastischen, gradlinigen Fahrleistungen zu kombinieren. Und hinzu kommt natürlich der besondere Reiz, in einem großartig klingenden Sportwagen mit offenem Dach zu fahren."

Die Preise für die Vantage-Modelle starten bei 114.850 Pfund Sterling. Der Vantage Roadster wird in Großbritannien ab 126.950 Pfund angeboten, in Deutschland ab 157.300 Euro und in den USA ab 161.000 US-Dollar (jeweils unverbindliche Preisempfehlung). Der Lieferbeginn des Vantage Roadster ist für das zweite Quartal 2020 geplant.

- ENDE -

Die technischen Daten zum Aston Martin Vantage Roadster finden Sie in der pdf-Version und eine größere Bilderauswahl auf der Presseseite.

Media Contacts - Continental Europe

Tina Brenner
PR Manager Europe
Mobile: +49 (0) 172 823 2375
Email: tina.brenner@astonmartin.com 
Judith Richter
PR Executive Europe
Mobile: +49 (0) 162 258 1360
Email: judith.richter@astonmartin.com  
Leonardo Lucchini
PR Specialist Europe
Mobile: +49 (0) 172 668 4038
Email: leonardo.lucchini@astonmartin.com