Das könnte Sie auch interessieren:

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Programm des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell steht - PR- und Marketingverantwortliche haben ihre Lieblingsthemen gewählt

Hamburg (ots) - Influencer Marketing, Gamification, Künstliche Intelligenz, Working out Loud oder Storytelling ...

22.11.2018 – 23:18

Hamad bin Khalifa University (HBKU)

Hamad Bin Khalifa University wird Partner von edX.org und somit die erste Universität im Nahen Osten, die Online-Kurse anbietet

Doha, Katar (ots/PRNewswire)

Partnerschaft mit führender gemeinnütziger Lernplattform gewährt weltweiten Zugriff auf einzigartige Programme

Hamad Bin Khalifa University (HBKU), eine Katar-Institution, die sich auf weiterführende Ausbildung spezialisiert, und edX, die gemeinnützige von Harvard und MIT gegründete Online-Lernplattform, haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die die Universität als die erste im Nahen Osten positionieren wird, die interdisziplinäre Kurse über die Online-Plattform bereitstellt. Die Kurse werden Millionen Studenten weltweit zur Verfügung stehen.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/770031/HBKU_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/788575/Hamad_Bin_Khalifa_University__HBKU.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/788576/Dr__Ahmad_M_Hasnah_and_Dr__Anant_Agarwal.jpg )

Dr. Ahmad M. Hasnah, Präsident der HBKU, und Dr. Anant Agarwal, Gründer und CEO von edX und Professor am MIT, gaben die Partnerschaft bei einer offiziellen Unterzeichnungsfeier in Boston in den USA bekannt. Die Vereinbarung wurde am Rande des edX Global Forum, das vom 15. bis zum 16. November abgehalten wurde, unterzeichnet. Die alljährliche Versammlung führt das Partnernetzwerk von edX aus Führungskräften und digitalen pädagogischen Innovatoren von den führenden Universitäten und Organisationen der Welt zusammen, um ihr Wissen zu teilen, Ideen auszutauschen und zusammen die Zukunft der Bildung zu entwickeln.

Bei der Unterzeichnung sagte Dr. Hasnah: "Wir laden Studenten aus der ganzen Welt ein, um von innovativen Methoden, auf Wissen zuzugreifen, zu profitieren. Dies wird eine beispiellose Chance für Berufstätige sein, ihre Karriere zu fördern."

"Innovation ist das Hauptziel der HBKU und wir glauben, dass diese Partnerschaft mit edX es uns ermöglichen wird, Wissensverbreitung zu überbrücken und es der weltweiten Gemeinschaft gestatten wird, von einzigartigen Angeboten zu profitieren, die bestehende Programme auf der edX-Lernplattform ergänzen, und uns der dringlichen weltweiten Herausforderungen bewusst zu sein. Als ein sich ständig weiterentwickelnder Sektor hat Bildung in den jüngsten Jahren neue Formen angenommen, die über die Einschränkungen des traditionellen Klassenzimmers hinausgehen. Unsere edX-Angebote sind eine Manifestation der lebenslangen Verpflichtung der Universität zu innovativen akademischen Ansätzen, die geografische Grenzen sprengen."

"Wir fühlen uns geehrt, die Hamad Bin Khalifa University in der weltweiten edX-Partnergemeinschaft willkommen zu heißen", sagte edX CEO und MIT-Professor Anant Agarwal. "Sowohl edX als auch die HBKU teilen die Mission, den Zugang zu hochwertiger Ausbildung für alle Lernenden überall zu vergrößern - in den Bereichen, die sich mit den Herausforderungen, denen die Gesellschaft auf globaler Ebene gegenübersteht, befassen. Dazu gehört die Identifizierung neuer und innovativer Wege, nachhaltige Energie zu liefern, was im Professional-Certificate-Programm der HBKU abgedeckt wird. Es war uns eine Freude, Dr. Hasnah dieses Jahr bei unserem Global Forum begrüßen zu dürfen, und wir freuen uns darauf, in Zukunft unsere Partnerschaft zu fördern."

Die Vereinbarung zwischen der HBKU und edX unterstreicht ihr Engagement, örtliche und internationale Zusammenarbeit zu verfolgen, um ein wahrhaft globales Ausbildungserlebnis zu fördern und akademische Silos aufzubrechen. Durch verschiedene strategische Partnerschaften möchte die Universität hochwertige akademische Forschungsprogramme und Kurse zusammenstellen, die Studenten in Katar und der restlichen Welt offenstehen.

Das erste Programm "Solar Energy in Hot Desert Climates (Solarenergie im heißen Wüstenklima)", das von der HBKU auf der edX-Plattform angeboten wird, konzentriert sich auf nachhaltige Energie und die Bekämpfung der Erderwärmung.

"Dieses Programm spiegelt das Engagement der HBKU wider, sich mit großen Herausforderungen zu befassen, die globale Auswirkungen haben. Die Einführung dieses Programms ist zeitgemäß und eine Reaktion auf die Dringlichkeit, zu der im jüngsten Bericht des UN Intergovernmental Panel on Climate Change aufgerufen wurde. Der Bericht unterstrich die Notwendigkeit, die Erderwärmung auf 1,5 °C anstatt 2 °C einzuschränken", sagte Dr. Hasnah.

Zukünftige Studenten können sich jetzt für das Professional-Certificate-Programm der HBKU, das am 7. Januar 2019 beginnen wird, auf edX einschreiben. Die Programme bestehen aus zwei MOOCs: "Solar Resource Assessment in Desert Climates (Auswertung der Solar-Ressourcen im Wüstenklima)" und "Using Photovoltaic Technology in Desert Climates (Verwendung von Photovoltaik-Technologie im Wüstenklima)". Sie werden sich auf Solar-Ressourcen-Schätzung und PV-Solarzellen- und Modulentwicklung für heiße und staubige Klimata konzentrieren, und Solartechnikern, Investoren und Energiepolitikern dabei helfen, technische Probleme in Verbindung mit Sonnenenergieproduktion in Wüstenumgebungen zu verstehen und zu mildern. Die Professional-Certificate-Programme auf edX sind eine Kursreihe, die von Industrieführern und Topuniversitäten entwickelt wurde, um wichtige berufliche Fähigkeiten, die notwendig sind, um auf den meistgefragten Bereichen von heute erfolgreich zu sein, zu entwickeln und zu verbessern.

Um sich für das Programm anzumelden, besuchen Sie bitte https://www.edx.org/school/hbkux

Über Hamad Bin Khalifa University

"Innovating Today, Shaping Tomorrow" (Innovation von heute für die Zukunft von morgen)

Hamad Bin Khalifa University (HBKU), ein Mitglied der Qatar Foundation for Education, Science, and Community Development (QF) wurde im Jahr 2010 als forschungsintensive Universität gegründet, die als Katalysator für transformativen Veränderung in Katar und der Region agiert, mit gleichzeitig globalem Einfluss. Mit ihrem Standort in Education City verpflichtet sich die HBKU, menschliche Fähigkeiten durch bereichernde akademische Erlebnisse, ein innovatives Ökosystem und einzigartige Partnerschaften zu entwickeln und zu kultivieren. HBKU bietet durch ihre Colleges multidisziplinäre Programme für Studenten und Graduierte, sowie Möglichkeiten zur Forschung und Wissenschaft durch seine Institute und Zentren. Weitere Informationen zu HBKU finden Sie unter: http://www.hbku.edu.qa

ÜBER edX

edX ist eine gemeinnützige Open-Source-Lernplattform, die Online-Ausbildungsprogramme und -kurse auf edx.org bietet - in Zusammenarbeit mit mehr als 130 Mitgliedsinstitutionen, die aus führenden Universitäten und Colleges weltweit und einer breit gestreuten Gruppe von prominenten Organisationen auf der ganzen Welt bestehen. Gegründet von Harvard University und dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) mit Standort in Cambridge, MA, USA, konzentriert sich edX darauf, Online- und Klassenzimmer-Unterricht durch bahnbrechende Methodologien, spielerische Lernerlebnisse und neueste Forschung auf einer Open-Source-Plattform zu transformieren. Weitere Informationen zu edX finden Sie unter: http://www.edx.org.

Pressekontakt:

Sylvana Georgy
Tel.: +974-70218268
E-Mail: sylvanag@bljworldwide.com
segeorgy@hbku.edu.qa

Original-Content von: Hamad bin Khalifa University (HBKU), übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hamad bin Khalifa University (HBKU)
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung