VeranoHotels GmbH

Insel Kos Griechenland - Bewertung der Tourismusströme - Daten und Herausforderungen

Kos Hafen - photo copyrights: Emmanuel Christodoulides

Ein Dokument

Für mehr Information

Laut Statistiken von Fraport endete das Jahr 2017 mit einem positiven prozentualen Anstieg von 19,16% für die Tourismusströme auf Kos. Kos wies einen signifikanten Anstieg auf den europäischen Tourismusmärkten auf. Selbst in schwierigen Zeiten, erhielt die Insel stets eine hohe Nachfrage in absoluten Zahlen. In diesem Zusammenhang strebt Verano Hotels nach der Entwicklung von Strategien, die zur Aktivierung der touristischen Dynamik beitragen werden.

Düsseldorf, Kos - January 16, 2018 - Bewertung der Tourismusströme auf Kos Daten und Herausforderungen.

Die Tourismusströme auf der Insel Kos in der Urlaubssaison 2017 verglichen mit der von 2016, laut Fraport Daten über den Flughafen Kos, enthüllen interessante Fakten, die zu einem positiven Bild führen. Kos hat hohe Präferenzraten, die in einigen Fällen auf wichtigen Tourismusmärkten enorm zugenommen haben. Zur gleichen Zeit ist das Eindringen von Kos in Schwellen- und Entwicklungstourismusmärkten von hoher Bedeutung, was einen klaren Rahmen für Ziele und Strategien setzt.

Insbesondere zeigen die Fraport-Statistiken ein stetiges und erhebliches Eindringen von Kos als Reiseziel in die wichtigsten europäischen Märkte, die wichtige Säulen des Tourismusverkehrs sind. Die Ankünfte aus den Niederlanden und Deutschland wiesen 2017 einen enormen Anstieg im Vergleich zu 2016 auf. In diesem Jahr nahmen die Ankünfte aus Deutschland von 208.561 Personen auf 310.187 Personen zu, was einem Anstieg von 32,76% entspricht. Der niederländische Markt entwickelte sich in ähnlicher Weise, mit einer Erhöhung von 31,08%, da 110.550 Touristen die Insel besuchten. Konstant mit steigender Tendenz sind auch die Ankuftszahlen aus England, da die 201.473 Ankünfte dieses Jahres einer Zunahme von 3,27% entspricht.

Ein sehr positives Bild mit hoch optimistischen Erwartungen zeigen die Daten, die die Länder von Osteuropa und des Balkans betreffen. Die Ankünfte aus der Tschechischen Republik stiegen von 18.172 auf 32.608 (Prozentsatz 44,27%), aus Polen von 47.661 auf 67.626 (Prozentsatz 29,52%) und aus der Slowakei von 1.271 auf 1.530 (Prozentsatz 16,93%). Slowenien ist ebenso ein Tourismusmarkt, der eine beeindruckende Anstiegsrate aufweist, die sich auf 43,37% beläuft.

Intensive Schwankungen weisen die Ankunftszahlen aus Skandinavien und Mittel- und Südeuropa auf. Frankreich und Italien zeigen einen deutlichen Rückgang, haben jedoch auch in den diesjährigen Ankünften eine hohe Zahl. Somit hatte Frankreich mit 19.941 Ankünften einen Rückgang von 10,98% auf und Italien mit 33.645 Ankünften einen Rückgang von 87,45%. Eine umgekehrte, steigende Tendenz weisen die Märkte Österreich und Belgien auf, mit 20.513 (Zunahmerate 15,03%) bzw. 41,734 (Zunahmerate 27,69%) Ankünften. Vom Skandinavien-Markt weist Finnland einen spürbaren Rückgang in Höhe von 71,14% auf, während Dänemark, Norwegen und Schweden eine Zunahme mit Raten von 2,04%, 8,14% bzw. 11,29% verzeichnen konnten.

Ein weiteres Land, das in den letzten Jahren einen bedeutenden Beitrag zum von Tourismus Kos leistet, ist Israel. Auch in diesem Fall endete das Jahr 2017 mit insgesamt 37.593 Besuchern; eine Zahl, die einer Zunahme von 2,89% entspricht.

Laut Fraport-Daten, beliefen sich die Tourismusströme auf insgesamt 1.026.544 Ankünfte im Jahr 2017 im Vergleich zu 861.467 Ankünften im Jahr 2016, eine Zunahme von 19,16%. Aus diesen Daten können eine Reihe von Schlussfolgerungen gezogen werden:

Kos

· bleibt ein äußerst attraktives Reiseziel, da die Insel stetig positive Zahlen, den Touristenansturm betreffend, aufweist

· erhält ihre Popularität auf den traditionellen Tourismusmärkten

· dringt intensiv in die Schwellen- und Entwicklungstourismusmärkte ein

Verano Hotels hat diese Daten untersucht, bewertet und geschätzt. Sie unterstreicht den Drang, diese touristische Dynamik zu aktivieren und betont die Notwendigkeit, neue Aktionen in diese Richtung zu entwickeln. In diesem Zusammenhang strebt Verano Hotels nach der Entwicklung von Strategien, die Kos als einen wichtigen und dominierenden Spieler auf der globalen touristischen Landkarte bekannt machen werden.

# # #

über Veranohotels: Ein Portfolio von 6 Hotels (3 bis 5 Sterne) in Kos, Griechenland. Mastichari Bay 4 *, Aeolos Beach 4 *, Dimitra Beach Resort 4 + *, Michelangelo Resort & Spa 5 *, Citi Live Hotel 3 *, Erato Studios & Apartments. Unser Hauptsitz befindet sich in Düsseldorf - Deutschland.

"copyrights: veranohotels GmbH, text von Cornelia Fendler, Ioannis Schoullis, Fotos von Emmanuel Christodoulides"

Pressekontakt

FRANTZIS ARGYROPOULOS M.Sc (Mr)
VERANOHOTELS GmbH
+49 211 8693 7979 


Medieninhalte
6 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: