PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Kassel mehr verpassen.

28.10.2020 – 14:44

Universität Kassel

Zwei Azubis der Uni Kassel gehören zu den Besten

Zwei Azubis der Uni Kassel gehören zu den Besten
  • Bild-Infos
  • Download

Zwei Azubis der Uni Kassel gehören zu den Besten

Junge Menschen kommen nicht nur zum Studieren an die Universität Kassel, sondern auch zur Ausbildung. Natalie Finis (Verwaltungsfachangestellte) und René Lehmann (Elektroniker) schlossen ihre Ausbildungen in diesem Jahr als beste ihres Jahrgangs ab.

Natalie Finis wusste bereits in der 8. Klasse nach einem dreiwöchigen Schulpraktikum auf der Gemeinde in Zierenberg, dass ihr die Büroarbeit in der Verwaltung viel Spaß macht. Also begann Sie 2017 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten an der Universität Kassel. Im Juni 2020 schloss die 21-Jährige aus Niestetal die Ausbildung als Lehrgangsbeste ihrer Jahrgangsklasse ab. Da die Zeugnisübergabe coronabedingt ausfallen musste, übergaben der Abteilungsleiter für Personal und Organisation Günter Karl und Ausbildungsleiterin Iris Happel ihr Zeugnis. Von Susanne Rohde (Leiterin der Hochschulbezügestelle) erhielt Finis außerdem ein Zertifikat des Verwaltungsseminars und einen Gutschein.

"Die Ausbildung an der Uni ist sehr vielseitig. Ich bin quasi durch die ganze Uni gependelt: die Abteilung Personal und Organisation, Finanzabteilung, Studium und Lehre oder die Hochschulbezügestelle. Dabei lernt man die Strukturen der Hochschule und gleichzeitig viele interessante Leute kennen", erzählt Finis. Im Anschluss an die Ausbildung wurde sie befristet in der Hochschulbezügestelle übernommen.

Elektroniker ist Jahrgangsbester der IHK Kassel-Marburg

René Lehmann schloss seine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik im Juni 2020 als Jahrgangsbester der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg (IHK) ab. Er erhielt zu Ehren seiner sehr guten Leistung einen Pokal, den ihm die IHK per Post zuschickte. Lehmann wurde nach seiner Ausbildung in der Elektrowerkstatt der Uniwerkstätten befristet übernommen.

Der 27-Jährige hatte seine Ausbildung verkürzt und die Abschlussprüfung vorgezogen. Ursprünglich hatte Lehmann ein technisches Studium aufgenommen, entschied sich dann aber doch für die Ausbildung an der Uni Kassel. "Ich finde den Beruf des Elektronikers sehr spannend und wichtig. Durch die Digitalisierung ist das eine Disziplin, die sehr vielseitig und komplex ist. Der Job wird immer gebraucht und ich kann damit Menschen helfen", sagt Lehmann. Auch in seiner Freizeit bastelt er gern an technischen Geräten. Die Ausbildung ermögliche ihm einen schnellen Berufseinstieg.

Iris Happel gratuliert Finis und Lehmann zu ihren Leistungen: "Unsere Auszubildenden haben ihre Zeit in der Ausbildung sehr gut genutzt, viel gelernt und tolle Ergebnisse erzielt. Ich freue mich, dass wir ihnen an der Uni eine gute Basis für ihr weiteres Berufsleben mitgeben konnten."

In beiden Berufen sucht die Universität Kassel auch für 2021 wieder motivierte und engagierte Auszubildende. Die Bewerbungsfrist ist der 31.10.2020.

Weitere Informationen zu den Stellenangeboten:https://www.uni-kassel.de/uni/universitaet/stellenangebote

Kontakt:

Iris Happel

Universität Kassel - Abteilung Personal und Organisation

Ausbildungsleitung

E-Mail: ihappel@uni-kassel.de

Tel.: 0561 804-3204

------------------------------------
Ihr Ansprechpartner in der Pressestelle der Universität Kassel:
Markus Zens
Universität Kassel
Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 561 804-1961
E-Mail: presse@uni-kassel.de
www.uni-kassel.de