Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Kassel

08.07.2019 – 15:53

Universität Kassel

Nutzerfreundlicher Nahverkehr: Uni Kassel präsentiert in einer CAVE neues Forschungsvorhaben

Nutzerfreundlicher Nahverkehr: Uni Kassel präsentiert in einer CAVE neues Forschungsvorhaben
  • Bild-Infos
  • Download

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Forschungskonsortium entwickelt und erprobt in den kommenden vier Jahren ein digitales Assistenzsystem für den öffentlichen Nahverkehr, das unter anderem Informationen über den Belegungszustand von Bussen und Straßenbahnen bereitstellen, die Anschlusssicherheit beim Umsteigen verbessern und mit einem Lieferdienst die separate Beförderung von Einkäufen und Gepäck ermöglichen soll.

Getestet werden zunächst prototypisch entwickelte Komponenten des Assistenzsystems in einer CAVE, also einer Simulationsumgebung, die mit drei Projektionsleinwänden einen Ort wie eine Haltestelle oder einen Bahnhof virtuell nachbildet. Dort kann u. a. ein Straßenbahnsimulator platziert werden und sich ein Fußgänger auf einem Laufeingabegerät bewegen. Darüber hinaus soll auch eine Verkehrsleitstelle aufgebaut und der Einsatz von Lieferrobotern untersucht werden.

In einer späteren Phase wird das System im Nordhessischen Nahverkehr ein ganzes Jahr lang erprobt.

Im Mobilitätslabor und der CAVE stellen die beteiligten Wissenschaftler Medienvertretern das Forschungsvorhaben "U-hoch-3" vor. Es besteht Gelegenheit, gute Bilder zu machen und die Vorarbeiten auch in Aktion zu sehen; einen ersten Eindruck vermitteln die beigefügten Fotos.

Die Präsentation findet statt am

Freitag, 12. Juli 2019, um 9.30 Uhr

Universität Kassel

Mobilitäts- und Simulationslabor des Fachgebiets Mensch-Maschine-Systemtechnik

Mönchebergstr. 7

Raum 1614

(Weg wird von den Eingängen Mönchebergstraße und Georg-Forster-Straße ausgeschildert)

Als Gesprächspartner stehen u.a. zur Verfügung:

- Prof. Dr.-Ing. Ludger Schmidt (Leiter Fachgebiet Mensch-Maschine-Systemtechnik
  und Gesamtprojektkoordinator)
- Wolfgang Rausch (Geschäftsführer Nordhessischer Verkehrsverbund)
- DHL-Vertreter/in (angefragt) 

Über Ihre Teilnahme und Berichterstattung würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Zens

------------------------------------
Ihr Ansprechpartner in der Pressestelle der Universität Kassel:

Markus Zens
Universität Kassel 
Stabsstelle Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
Tel.: +49 561 804-1961 
E-Mail: presse@uni-kassel.de
www.uni-kassel.de