Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

"Guides sind geil": Tutorial-Ausgabe von treibstoff - dem Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Von Social-Media-Planung bis zum Fotografen-Briefing: In der neuen Ausgabe von treibstoff ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Kassel

29.11.2018 – 12:11

Universität Kassel

Neuer Blog macht aktuelle Forschung zu CRISPR-Cas begreifbar

Neuer Blog macht aktuelle Forschung zu CRISPR-Cas begreifbar
  • Bild-Infos
  • Download

Neuer Blog macht aktuelle Forschung zu CRISPR-Cas begreifbar

Heute startet CRISPR-Whisper: Der neue Wissenschafts-Blog berichtet über Aktivitäten und Ergebnisse aus dem Schwerpunktprogramm "Mehr als Verteidigung" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), das das Immunsystem von Bakterien CRISPR-Cas erforscht - es ist derzeit in aller Munde. Gestaltet wird der Blog vom Verein Science Bridge e.V. an der Universität Kassel, der bereits seit mehr als 20 Jahren Schüler- und Bürger-Laborkurse anbietet.

Das Konzept sieht vor, Molekularbiologie über persönliche Berichte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu vermitteln sowie zusätzliche Informationen in leicht verständlicher Weise über Comic-Einlagen darzustellen. "Das Besondere an CRISPR-Whisper ist der Zugang über witzige Illustrationen unserer Comic-Zeichner sowie über die persönlichen Berichte der Forscher", erklärt Prof. Dr. Wolfgang Nellen, Initiator des Projektes, "damit wollen wir die aktuelle Forschung zu CRISPR-Cas greifbar und begreifbar machen. Außerdem geht es darum, zu erklären, warum Grundlagenforschung so wichtig ist."

Das Schwerpunktprogramm "Mehr als Verteidigung" ("Beyond Defense") besetzt eine Lücke in der Forschung. Vor mehr als zehn Jahren wurde mit CRISPR-Cas das Immunsystem von Bakterien entdeckt. Die aus dieser Entdeckung entwickelten molekulare Werkzeuge sind in den Medien als "Gen-Schere" populär geworden. Doch zusätzlich zur bekannten Verteidigungsfunktion hat CRISPR-Cas auch andere Funktionen. Dazu gehören die Beteiligung an der DNA-Reparatur (z.B. nach Strahlungsschäden), die Regulation der Virulenz (der krankmachenden Wirkung mancher Bakterien), die Regulation von "Gruppenverhalten" (z.B. Biofilmbildung) und an der Stresstoleranz. Bisher wurde nach diesen zusätzlichen Funktionen nicht systematisch gesucht.

Mit dem Projekt CRISPER-Whisper innerhalb des SPP 2141 trägt die DFG der hohen öffentlichen Aufmerksamkeit beim Thema "Gen-Schere" Rechnung. Die Koordination des Schwerpunktprogramms hat die Universität Ulm übernommen. Neben dem Blog wird es ab dem kommenden Jahr auch deutschlandweit Veranstaltungen unter dem Titel "CRISPR-Whisper" geben. Den Anfang macht im Februar eine Road-Show in Kassel.

Erreichbar ist CRISPR-Whisper unter https://www.crispr-whisper.de/

Twitter: @CrisprWhisper

Facebook: CRISPR-Whisper

Instagram: crisprwhisper

Fotos in druckfähiger Auflösung unter https://www.crispr-whisper.de/pressefotos

Kontakt:

Susanne Günther

Universität Kassel

Tel.: 0561/804-4232

E-Mail: s.e.guenther@uni-kassel.de

Über Science Bridge e.V.

Science Bridge versteht sich als Brücke zwischen Forschung und Gesellschaft und macht Biowissenschaften für jedermann erfahrbar. Das Haupttätigkeitsfeld von Science Bridge ist die Unterstützung von Schulen mit einem Angebot an anspruchsvollen molekularbiologischen Experimenten, die von Science Bridge-Mitarbeitern im Rahmen ganztägiger Experimentiertage in Klassen der Mittel- und Oberstufe durchgeführt werden. Zusätzlich zu den Schülerkursen bietet Science Bridge akkreditierte Lehrerfortbildungen zu aktuellen molekularbiologischen Themen an und vermittelt interessierten Bürgern bei öffentlichen Veranstaltungen gentechnologische Zusammenhänge.

https://sciencebridge.net/

---------------------------------------
Ihr Ansprechpartner in der Pressestelle der Universität Kassel:

Sebastian Mense 
Universität Kassel
Stabsstelle Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 561 804-1961
Email: presse@uni-kassel.de
www.uni-kassel.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version