Fraunhofer-Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Spatenstich für Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten ZELUBA am 3.11. in Braunschweig

Zur vollständigen Pressemitteilung mit Bildmaterial

Mit einem feierlichen ersten Spatenstich starteten am 3. November 2017 die Bauarbeiten für neuen gemeinsamen Forschungsraum von Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI und TU Braunschweig.

Auf dem Campus der Technischen Universität Braunschweig entsteht bis 2019 erstmals ein gemeinsames Forschungsgebäude der Fraunhofer-Gesellschaft und der TU. Zusammen forschen die beiden Institutionen im Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten ZELUBA® an hybriden Leichtbausystemen auf Basis nachwachsender Rohstoffe für den mehrgeschossigen Hochbau. Mit einem Spatenstich begingen die Partner heute den offiziellen Bauauftakt.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Professor Dr.-Ing. Bohumil Kasal, Leiter des Fraunhofer WKI und künftiger Hausherr, hielten die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajic, der Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft, Professor (Univ. Stellenbosch) Dr. rer. pol. Alfred Gossner, und die Präsidentin der TU Braunschweig, Professorin Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla, Grußworte. Gemeinsam mit den Vertretern des Architektenteams, Kai Otto und Bernd Tibes, nahmen die Rednerinnen und Redner dann den Spatenstich auf der Baustelle vor.

Die Forschungseinrichtung wird auf 1 700 Quadratmetern Büros, Labore, einen Seminarraum und eine Prüfhalle umfassen. Insgesamt 39 Arbeitsplätze sind über das Gebäude verteilt. Die Bausumme von 11,7 Mio Euro teilen sich das Land Niedersachsen und der Bund über die Grundfinanzierung der Fraunhofer-Gesellschaft.

Bereits jetzt arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer WKI und der TU Braunschweig im Rahmen des ZELUBA-Anschubprojekts zusammen und entwickeln gemeinsam mit der Industrie hybride Leichtbausysteme auf Basis nachwachsender Rohstoffe für den mehrgeschossigen Hochbau.

Bei Interesse an weiteren Informationen, einem Interview oder Bildmaterial
können Sie sich jederzeit gern an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Simone Peist
........................................................................... 
Dipl.-Dok. Simone Peist 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Holzforschung
Wilhelm-Klauditz-Institut WKI
Bienroder Weg 54 E, 38108 Braunschweig, Germany 
Tel. +49 531/2155 208 
Fax +49 531/2155 200 
simone.peist@wki.fraunhofer.de
http://www.wki.fraunhofer.de 
........................................................................... 

Original-Content von: Fraunhofer-Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: