Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Arctech Solar

23.09.2019 – 16:58

Arctech Solar

Arctech Solar führt seine globale Expansion durch den erfolgreichen Markteintritt in Kasachstan fort

Shanghai (ots/PRNewswire)

Arctech Solar, ein führender Anbieter von Solar-Nachführ- und zugehörigen Trägersystemen, gab die Lieferung feststehender Strukturen und Solartracker von 270 MW nach Kasachstan bekannt, von denen 70 MW an das Stromnetz angeschlossen wurden. Dies beschreibt einen Meilenstein, der die Integration von Arctechs effizienter und professioneller PV-Solarlösung in Kasachstan demonstriert.

Umfassender Support für die erste PV-Freiflächenanlage im östlichen Kasachstan

Arctech hat eine 30 MW-Anlage in dem Dorf Zhangiztobe ans Netz angeschlossen. Hierbei handelt es sich um das erste Solar-Großprojekt im östlichen Kasachstan mit einer Jahresstromproduktion von nahezu 36 Millionen kWh.

Dieser Entwicklungsprozess sah sich einst Herausforderungen gegenüber, die aus dem Standort der Anlage sowie Wetterbedingungen resultierten. Das Projekt wird im Tianshan-Gebirg durchgeführt, wo es zu Temperaturen von bis zu minus 55 Grad kommen kann. Aus diesem Grund hat Arctech eine speziell zugeschnittene Lösung entwickelt, ein Schraubpfahlfundament für eine feststehende Struktur, um für Schneesturmperioden gerüstet zu sein und die Stabilität des Gesamtsystems aufrechterhalten zu können. Die genannten Maßnahmen unterstützten einen termingerechten Netzanschluss im August 2019.

Das Projekt wude von Daniel Akhmetov, Gouverneur des östlichen Kasachstans und ehemaliger Ministerpräsident Kasachstans, hochgelobt. Er ließ verlauten: "Diese 30 MW-Anlage in Zhangiz trägt bedeutend zu der Schaffung erneuerbarer Energien im östlichen Kasachstan bei."

Starker Branchensupport und Maximierung des Energieertrags des Projekts

Durch die Errichtung einer 70 MW-Anlage konnte Arctech sich ein fundiertes Marktverständnis aneignen und das Team gezielt bei der Entwicklung nachfolgender Projekte unterstützen.

Momentan installiert Arctech eine 50 MW-Solaranlage in Chulakkurgan im südlichen Kasachstan, die voraussichtlich bis Ende des Jahres in Betrieb genommen wird. Bei diesem Projekt werden Arctechs SkyLine-Trackingsysteme eingesetzt, die Schnee- und Windbelastungen problemlos standhalten können. Zusätzlich zeichnet sich diese Lösung durch eine einfache Montage aus und überzeugt mit Selbstlernkapazitäten, was wesentlich zum Energieertrag des Projektes beiträgt.

In seiner Funktion als Projektträger und -EPC erklärte Yuan Jianping, General Manager von Risen Hong Kong: "Dank der fristgerechten Lieferung, des starken technischen Supports sowie der umfassenden Dienstleistungsqualität, die Arctech bietet, konnten trotz des rauen Klimas in Kasachstan eine effiziente Installation und erfolgreiche Inbetriebnahme dieses 50 MW-Projekts stattfinden."

"Der Markt in Kasachstan wächst rapide. Arctech ist stolz darauf, mit der Ingenieurarbeit und Konstruktion dieses für die erneuerbaren Energien in der Region wichtigen Meilensteins beauftragt worden zu sein", so Guy Rong, Präsident des globalen Geschäftsbereichs von Arctech Solar. "Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit weiteren Investoren, um eine nachhaltige Partnerschaft auf dem kasachstanischen Markt aufbauen zu können und ihre Investitionen gewinnbringend einzusetzen."

[Informationen zu Arctech Solar]

Arctech Solar ist einer der weltweit führenden Hersteller und Lösungsanbieter für Solar-Nachführ- und zugehörige Trägersysteme. In den vergangenen zehn Jahren hat Arctech Solar erfolgreich Tochtergesellschaften und Servicezentren in den USA, Indien, Japan, Spanien, Mexiko, Australien sowie den VAE aufbauen können. Bis Ende 2018 konnte Arctech Solar Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 19 GW installieren und ca. 700 Projekte in 24 Ländern durchführen. Weitere Informationen finden Sie unter www.arctechsolar.com.

Für Medienanfragen:

Lisa Zhou

+86-18918888669

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/999309/Arctech_Solar_Kazakhstan.jpg

Original-Content von: Arctech Solar, übermittelt durch news aktuell