CKC Claudia Kressel Communication

Verbraucherhilfe24 zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes Leipzig

Verbraucherhilfe24 zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes Leipzig

Ein Dokument

Hier finden Sie mehr Informationen

"Die Chancen auf Schadenersatz sind für Besitzer von manipulierten Dieselfahrzeugen gestiegen." München, 1. März 2018. Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig vom vergangenen Dienstag sind Fahrverbote zur Luftreinhaltung möglich geworden. Diese Entscheidung hat deutschlandweit Signalwirkung. Deutschen Autofahrern drohen Fahrverbote und massive Wertverluste ihrer Fahrzeuge.

Obwohl der Urteilsspruch Dieselfahrern wenig Hoffnung auf eine finanzielle Entschädigung gemacht hat und Wertverluste sogar hinzunehmen seien, sieht Verbraucherhilfe24 für Besitzer eines Schummel-Diesels mit diesem Urteil nun bessere Aussichten auf Schadenersatz. Der Grund: War es bislang schwierig einen konkreten Schaden gegenüber VW durch die Softwaremanipulation nachzuweisen, ändert sich das ab sofort mit dem Leipziger Urteil. Wenn Autofahrern ein Fahrverbot droht und sie nicht mehr in Innenstädte fahren können, ist damit ein Schaden eingetreten und vorhanden.

Verbraucherhilfe24 sieht Besitzer von Dieselfahrzeugen mit manipulierter Software vorsätzlich sittenwidrig geschädigt. Davon betroffen sind rund 2,5 Millionen Autobesitzer mit einem Fahrzeug des VW-Konzerns. Mit der Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen möchte Verbraucherhilfe24 die Rücknahme der mangelhaften Fahrzeuge erzwingen. Mit dem Urteil sind die Chancen gestiegen, Schadenersatzansprüche durchzusetzen.

Über Verbraucherhilfe24

Verbraucherhilfe24 (V24) ist ein Dienstleister im Bereich des Verbraucherschutzes. Das Portal wird seit 2014 von der Münchner Demafair GmbH betrieben und versteht sich als Anlaufstelle für geschädigte Verbraucher. Verbraucherhilfe24 bietet ihre Dienstleistung in den Bereichen Dieselabgasskandal, Renten-, Kranken- und Lebensversicherungs- und Darlehnsverträge, Versorgungszusagen in der betrieblichen Altersversorgung, Fonds- und Kapitalanlagen, Fluggastrechte und Verkehrsrecht an. V24 arbeitet mit einem breiten Netzwerk von knapp 100 Spezial-Anwälten sowie Bank- und Finanzfachwirten zusammen. Durch das Netzwerk werden wichtige Urteile aus dem verbraucherrechtlichen Bereich ermittelt und im Portal archiviert. V24 verfügt über die Erfahrung aus über 75.000 bearbeiteten Fällen. Verbraucherhilfe24 ist als Rechtsdienstleister beim Amtsgericht München unter 371 E - M 1779 nach § 10 Absatz 1 Rechtsdienstleistungsgesetz registriert. V24 beschäftigt 30 Mitarbeiter und hat ihren Firmensitz in München. Die Geschäftsführer sind Denis Krebs und Matthias Hartmann. Weitere Informationen finden Sie unter www.verbraucherhilfe24.de.

Wenn Sie Fallgeschichten benötigen,

- mit einem Rechtsexperten ein Interview führen möchten,

- Teilnehmer für eine Diskussionsrunde suchen,

- einen Experten für eine Telefonaktion benötigen

- oder an einem Kommentar interessiert sind,

dann unterstützen wir Sie gerne.

Rufen Sie gerne an oder schreiben Sie eine E-Mail!

Ihr Ansprechpartner ist:
Claudia Kressel
Tel.: 040 - 64 53 83 12
E-Mail: presse@verbraucherhilfe24.de 



Das könnte Sie auch interessieren: