PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Medizinische Versorgungszentren Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen mehr verpassen.

11.08.2020 – 08:54

Medizinische Versorgungszentren Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Corona erhöht die Gefahr für ein Schmerzgedächtnis - So finden Betroffene Hilfe

Corona erhöht die Gefahr für ein Schmerzgedächtnis - So finden Betroffene Hilfe
  • Bild-Infos
  • Download

Abgesagte Operationen, verschobene Behandlungen und die Angst überhaupt eine Praxis oder Klinik aufzusuchen. Corona hat viele andere gesundheitliche Probleme in den Hintergrund gerückt. Mit dramatischen Folgen, insbesondere für schmerzgeplagte Rückenpatienten. Denn unbehandelt droht vielen Betroffenen das so genannte Schmerzgedächtnis. Um das zu verhindern oder bei Bedarf auch wieder abzuschalten, sollten Patienten sich möglichst schnell in Behandlung begeben. Denn es gibt Hilfe.

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

bis zu acht Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einem so genannten Schmerzgedächtnis. Darunter sehr viele Rückenpatienten. Coronabedingt sind viele Betroffene hinzugekommen. Wirbelsäulenfachmann Dr. Reinhard Schneiderhan erklärt wie es dazu kommt und warum eine Therapie so wichtig ist.

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen, Bettina Pluskota, Eschenstr. 2, 82024 München/Taufkirchen
pluskota@orthopaede.com, Tel: 089 / 614510-53, Fax: 089 / 614510-12
www.orthopaede.com
Weiteres Material zum Download

Dokument: PM-Schmerzgedächtnis.docx