Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutschlandradio mehr verpassen.

Deutschlandradio

Deutschlandfunk Nova-Moderatorin Rahel Klein erhält Kurt-Magnus-Preis

Deutschlandfunk Nova-Moderatorin Rahel Klein erhält Kurt-Magnus-Preis
  • Bild-Infos
  • Download

Deutschlandfunk Nova-Moderatorin Rahel Klein mit Kurt-Magnus-Preis ausgezeichnet Hörfunk-Nachwuchsförderpreis für die Formate „Deep Talk“ und „Ich würde nie…“

Köln, 7. April 2022

Rahel Klein, Moderatorin bei Deutschlandfunk Nova, ist für ihre Arbeit mit dem Hörfunk-Nachwuchspreis für junge Journalistinnen und Journalisten der ARD-Rundfunkanstalten ausgezeichnet worden. Die Jury verlieh ihr gemeinsam mit zwei anderen Radiomacherinnen und -machern den ersten Preis des Kurt-Magnus-Preises 2022.

Die Radio-Journalistin Rahel Klein erhält die Auszeichnung für ihr Talk-Format „Deep Talk“, das sie abwechselnd mit Sven Preger moderiert, und die Interview-Reihe „Ich würde nie…“. In der Video- und Podcastserie von Deutschlandfunk Nova traf Rahel Klein vor der Bundestagswahl 2021 Politikerinnen und Politiker zu einem Gespräch in lockerer Atmosphäre vor einem Spätkauf in Berlin-Friedrichshain. „Ich würde nie…“ mit Rahel Klein gab es auch schon 2017 zur Bundestagswahl und zur Europawahl 2019.

Rahel Klein betreibe Radio-Journalismus mit unterhaltsamer Tiefe, so Jury-Mitglied und SWR-Programmdirektorin Anke Mai in der Laudatio auf die Journalistin, „weil Sie die Schönheit, Nähe und Faszination, die Direktheit und Spontaneität des Mediums Radio in eine Audio-Welt überführen, weil Sie eine junge Zielgruppe damit erreichen und für dieses Medium gewinnen.“

Deutschlandradio-Programmdirektorin Jona Teichmann erklärte zur Preisverleihung: „Ich freue mich riesig für Rahel Klein. Egal ob im Radio, bei YouTube oder im Podcast – Rahel Klein ist immer ein Erlebnis. Denn sie nimmt die Nutzerinnen und Nutzer mit, erklärt Kompliziertes locker-leicht und stellt genau die kritischen Nachfragen, die das Publikum umtreiben. Dieser Preis ist aber auch eine Auszeichnung für das Team von Deutschlandfunk Nova, das seit Jahren herausragende Formate entwickelt, Talente fördert und großmacht.“

Lena Stärk und Christian Schütte, Programmleitung Deutschlandfunk Nova: „Rahel Klein liebt das Radio. Und sie liebt Social Media, meistens zumindest. Rahel bringt in vielen Projekten beide Medien zusammen, sie ist auch als Moderatorin immer eine Moderatorin für die Community. Sie geht selbstverständlich mit diesen Welten um, die voneinander lernen können und auch an vielen Stellen zusammenwachsen. Für uns bei Deutschlandfunk Nova ist sie eine Protagonistin für diesen Wandel.“ Rahel Klein moderiert im jungen Programm von Deutschlandradio regelmäßig den „Deep Talk“ und ist im Podcast „Update“ sowie der tagesaktuellen Infostrecke von 17 bis 19 Uhr zu hören.

Über den Kurt-Magnus-Preis

Der Kurt-Magnus-Preis wurde 1962 zu Ehren des 1887 in Kassel geborenen Radiopioniers Kurt Magnus gestiftet. Federführend ist der Hessische Rundfunk in Frankfurt am Main. Der Jury gehörten in diesem Jahr Gabriele Holzner (Programmdirektorin hr), Dr. David Biesinger (Chefredakteur rbb und Vorsitzender der Audioprogrammkonferenz) und Anke Mai (Programmdirektorin SWR) an. Den mit je 6000€ dotierten ersten Platz teilt sich Rahel Klein mit Constantin Zöller (SWR) und Jennifer Ilona Johnston (NDR).

Weitere Informationen zum Kurt-Magnus-Preis unter https://www.hr.de/engagement/medien/kurt-magnus-preis/index.html.

/mw

Christian Sülz (Pressesprecher)
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
T +49 221 345-2161
 
Tobias Franke-Polz (Redakteur Presse)
Xenia Sircar (Redakteurin Presse)
Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin
T +49 30 8503-6161
 
Kommunikation:
  presse@deutschlandradio.de
  deutschlandradio.de
Weitere Storys: Deutschlandradio
Weitere Storys: Deutschlandradio