Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutschlandradio mehr verpassen.

Deutschlandradio

Deutscher Kinderhörspielpreis für Produktion von Deutschlandfunk Kultur

„Herr der Lügen“ von Thilo Reffert erhält Deutschen Kinderhörspielpreis

Presseinformation, 5. November 2021

Das Hörspiel „Herr der Lügen“ von Thilo Reffert wird am 13. November mit dem diesjährigen Deutschen Kinderhörspielpreis ausgezeichnet. „Herr der Lügen“ erzählt die Geschichte von Ronny, der mit seiner Familie umgezogen ist und sich in der neuen Umgebung behaupten will und muss. Er erfindet Geschichten, um auf sich aufmerksam machen – Lügen, die auffliegen und am Ende die großen Fragen von Freundschaft und Anerkennung neu stellen.

Die Begründung der Jury: „Dass die alte Geschichte um den Lügenbaron Münchhausen hochaktuell sein kann, samt Internet und heutigen Schulproblemen, das beweist Thilo Reffert mit seinem Hörspiel auf eindrucksvolle und dabei unterhaltsame Weise. ‚Herr der Lügen‘ erzählt von Ronny, der nach dem Umzug mit seiner Familie ein Außenseiter ist. Psychologisch genau zeichnet Reffert das Porträt eines Jungen, der mit Aufschneidereien auf sich aufmerksam machen will, dabei aber noch tiefer in seine Rolle hineingerät […]. Leider, und auch damit beweist der Autor sein Gespür für die Lebenswirklichkeit heute aufwachsender Kinder, kommen seiner Hauptfigur die modernen Kommunikationsmöglichkeiten in die Quere. Welche Rolle die ewige Sehnsucht nach Freundschaft in diesem Zusammenhang spielt, auch das beleuchtet Reffert treffend. Nach ‚Nina und Paul‘ aus dem Jahr 2011 gewinnt der Autor mit ‚Herr der Lügen‘, einer Produktion von Deutschlandfunk Kultur in der Regie von Cordula Dickmeiß, den Deutschen Kinderhörspielpreis zum zweiten Mal.“

Über die Vergabe des Preises entschieden in diesem Jahr der Korrespondent Bildung und Wissenschaft beim Kölner Stadt-Anzeiger Frank Olbert (Juryvorsitz), die Dramaturgin und Autorin Kerstin Behrens, die Hörspielkritikerin Eva-Maria Lenz, die Produzentin und Autorin Karin Lorenz sowie der Autor und Musiker Torsten Krug.

Thilo Reffert wurde 1970 in Magdeburg geboren und wuchs mit Plattenspieler und Tonbandkassetten auf. Die Wende brachte 1989 eine Stereoanlage und den Umzug nach Berlin. Dort studierte Reffert Theaterwissenschaft und arbeitete anschließend am Theater. In Workshops beim MDR und NDR lernte er das Medium Hörspiel kennen. Thilo Reffert schreibt außerdem Theaterstücke und Kinderbücher. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt bei Berlin.

Die Preisverleihung erfolgt am 13. November im Rahmen der ARD Hörspieltage und ist um 20 Uhr live im ARD-Hörfunk (hr, SR, rbb, BR, SWR, WDR, Radio Bremen) zu hören und im Live-Videostream auf www.swr2.de zu sehen. Mit „Ihre Geister sehen“ von Rabea Edel ist dort eine weitere Produktion von Deutschlandfunk Kultur für den Deutschen Hörspielpreis der ARD nominiert.

Im Programm von Deutschlandfunk Kultur ist „Herr der Lügen“ als Gewinner des Kinderhörspielpreises erneut am 14. November um 8.05 Uhr in der Sendung „Kakadu“ zu hören.

„Herr der Lügen

Kinderhörspiel ab 7 JahrenVon Thilo ReffertRegie: Cordula DickmeißKomposition: Michael RodachMit: Jeremias Matschke, Lasse Pantel, Antonia Zschiedrich, Toni Lorentz, Felix von Manteuffel, Anna Grisebach, Markus Gerken, Axel Wandtke u.a.Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021(Ursendung am 7. Februar 2021)

PM P052/2021/tfp

Pressekontakt: Tobias Franke-Polz, tobias.franke-polz@deutschlandradio.de,

Tel. 030/8053-6163

Christian Sülz
(Pressesprecher)
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
T +49 221 345-2161

Tobias Franke-Polz
(Redakteur Presse)
Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin
T +49 30 8503-6161

Kommunikation:
 presse@deutschlandradio.de
deutschlandradio.de
Weitere Storys: Deutschlandradio
Weitere Storys: Deutschlandradio