Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutschlandradio mehr verpassen.

Deutschlandradio

Denkfabrik 2022 - Hörerinnen und Nutzer können ab morgen abstimmen

Denkfabrik 2022 - Hörerinnen und Nutzer können ab morgen abstimmen
  • Bild-Infos
  • Download

Ab morgen auf deutschlandradio.de

Hörerinnen und Nutzer wählen das Denkfabrik-Thema 2022

Fünf Themen zur Abstimmung

Presseinformation 15. August 2021

Brauchen wir mehr Staat oder weniger? Gefährdet die fortschreitende Spaltung in arm und reich unsere Demokratie? Was bleibt von Corona? Treibt uns der Wandel in Sachen Digitalisierung, Klimawandel oder Migration – oder treiben wir ihn voran? Und was ist eigentlich Glück?

Fünf Themen stehen zur Auswahl für die Denkfabrik 2022. Die Hörerinnen und Nutzer können ab Montag, dem 16. August, entscheiden, welchem Debatten-Thema sich Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova im kommenden Jahr besonders widmen sollen. Auf deutschlandradio.de ist ab morgen ein Online-Voting verfügbar, mit dem Interessierte für eines der fünf vorgeschlagenen Themen stimmen können. Die Wahl geht bis zum 30. September. Anfang Oktober wird das Ergebnis auf deutschlandradio.de bekanntgegeben.

Die fünf Themen zur Auswahl für die Denkfabrik 2022:

Thema 1 Unser Staat: fürsorglich oder übergriffig?

Pandemiebekämpfung, Klimawandel, gesellschaftlicher Zusammenhalt: Ein starker Staat kümmert sich um das Wohlergehen seiner Bürgerinnen und Bürger. Er hat weitreichende Kompetenzen, steuert mit Augenmaß und Weitsicht, was der Markt allein nicht regeln kann. Oder? Überschreitet ein zu starker Staat die Grenze der Fürsorglichkeit zur Bevormundung und entmündigt die Menschen, statt auf Selbstverantwortung zu setzen? Welchen Staat wollen wir?

Thema 2 Der beschleunigte Wandel. Verändert Euch!

Der Puls der Zeit scheint zu rasen. Corona, Digitalisierung, Migration, Klimawandel: Wir fühlen uns veranlasst oder gedrängt, Gewohnheiten und Gewissheiten aufzugeben. Am Arbeitsplatz werden wir mit Change Management konfrontiert, im Alltag mit ständig neuen Lifestyle-Trends, technischen Tools und politischen Bewegungen. Selbst unsere Sprache soll neuen Regeln gehorchen. Zeit zum Innehalten: Werden wir von all dem getrieben? Oder schaffen wir es, den Wandel selbst zu gestalten? Und wie könnte das aussehen?

Thema 3 Was bedeutet Glück?

Den Deutschen wird nachgesagt, sich selbst oft im Wege zu stehen, weil sie eher problemorientiert denken als visionär. Wie wäre es also, sich ein Jahr lang mal Gedanken darüber zu machen, was Glück für jede*n einzelne*n, aber auch für eine ganze Gesellschaft oder gar Weltbevölkerung bedeutet? Was ist Glück? Was der Unterschied zwischen „Glück haben“ und „glücklich sein“? Und ist genug vom Glück für alle da?

Thema 4 Von der Hand in den Mund – die Working Class in Deutschland

Arbeit in Deutschland. Sie nimmt einen großen Teil unserer Lebenszeit ein – und wird oft so schlecht bezahlt, dass es kaum zum Leben reicht. Wie viel Geld wir für unsere Arbeit bekommen, entscheidet darüber, wo wir leben, wie wir uns ernähren und welche Chancen wir unseren Kindern bieten können. Was ist dran an der Schere, die immer weiter auseinanderklafft? Und warum sagen auch viele Wohlhabende: Vermögen und Erbe müssen anders besteuert werden.

Thema 5 Was wird bleiben von der Pandemie?

Wie nachhaltig sind die Folgen für unsere Gesundheit und das Gesundheitssystem? Wie verändert sich unser Bewusstsein und Verhalten? Arbeiten und lernen wir mehr und mehr digital? Was wird aus der Entschleunigung, Spaziergängen in der Natur, Urlaub im eigenen Land? Nehmen Online-Shopping, Medienkonsum, Aggressivität und Gewalt in Familien zu? Was wird bleiben – für den Einzelnen, die Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik? Wir wollen’s wissen und sind auf der Suche, auch nach Ihren Antworten!

Über die Denkfabrik von Deutschlandradio

Mit der Denkfabrik widmet sich Deutschlandradio seit 2019 den großen Themen der Zeit, im Austausch mit den Hörerinnen und Nutzern, in innovativen Formaten und mit besonderen Kooperationspartnern. Wesentlich dabei ist der Dialog und die Debatte, welche durchaus kontrovers geführt werden kann – aber immer im Respekt vor der Meinung des anderen. Den Auftakt machte die Denkfabrik 2019 mit den Schwerpunktthemen: „Sind wir in guter Verfassung?“ (70 Jahre Grundgesetz) und „#ÜberMorgen“ (Klimawandel und Nachhaltigkeit) – und traf damit auf wachsendes Interesse beim Publikum. 2020 wählten rund 17.000 Nutzerinnen und Hörer das Thema „Eine Welt 2.0 – ‚Dekolonisiert euch!‘“. Aktuell diskutiert die Denkfabrik unter dem Titel „Auf der Suche nach dem ‚Wir‘“; 24.000 Menschen hatten sich im Online-Voting für dieses Debatten-Thema entschieden.

Mehr Informationen zur Denkfabrik finden Sie unter deutschlandradio.de/denkfabrik

P035/2021/six

Christian Sülz (Pressesprecher)
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
T +49 221 345-2161
 
Tobias Franke-Polz (Redakteur Presse)
Xenia Sircar (Redakteurin Presse)
Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin
T +49 30 8503-6161
 
Kommunikation:
  presse@deutschlandradio.de
  deutschlandradio.de
Weitere Storys: Deutschlandradio
Weitere Storys: Deutschlandradio