Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutschlandradio mehr verpassen.

Deutschlandradio

Neuer Sportpodcast von Deutschlandfunk beleuchtet die Hintergründe der EM 2021

Neuer Sportpodcast von Deutschlandfunk beleuchtet die Hintergründe der EM 2021
  • Bild-Infos
  • Download

Sportpodcast startet am 11. Juni

Deutschlandfunk-Podcast „Players" beleuchtet die Hintergründe der EM 2021

Jeden Tag zwei neue Episoden in der Dlf Audiothek App

Presseinformation, 7. Juni 2021

Das Geschehen auf dem Platz, besonders aber die Akteure und Vorgänge hinter den Kulissen der EM 2021 stehen im Zentrum des neuen Podcasts „Players“. Das digitale Angebot der Deutschlandfunk-Sportredaktion startet pünktlich zum Anpfiff der Europameisterschaft am 11. Juni.

Zweimal täglich, morgens und am frühen Abend, können sich die Hörerinnen und Hörer über die Hintergründe und sportpolitischen Zusammenhänge dieses Turniers informieren, das 2021 unter vielen Aspekten ein besonderes ist. Wer kam eigentlich auf die Idee einer paneuropäischen Europameisterschaft? Wer profitiert von einem Turnier in Pandemie-Zeiten? Und wie steht es eigentlich um den so oft propagierten Nachhaltigkeitsgedanken? Diese und weitere Fragen ergründen die Sportredakteurinnen und -redakteure in den nächsten vier Wochen.

Morgens reden Host Raphael Späth und EM-Reporter Matthias Friebe über das Gesprächsthema des Tages. Am Abend vertieft ein weiteres Mitglied der Sportredaktion einen aktuellen Aspekt in erzählender Form. Alles knapp, aber fundiert in jeweils unter zehn Minuten Länge.

Der „Players“-Podcast ist ab 11. Juni zu hören in der Dlf Audiothek App, auf Spotify, überall wo es Podcasts gibt und auf www.deutschlandfunk.de/sport.

P023/six

Christian Sülz (Pressesprecher)
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
T +49 221 345-2161
 
Tobias Franke-Polz (Redakteur Presse)
Xenia Sircar (Redakteurin Presse)
Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin
T +49 30 8503-6161
 
Kommunikation:
  presse@deutschlandradio.de
  deutschlandradio.de
Weitere Storys: Deutschlandradio
Weitere Storys: Deutschlandradio