Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutschlandradio mehr verpassen.

Deutschlandradio

Top Ten der vergessenen Nachrichten 2021 - Einladung zur digitalen Pressekonferenz

Einladung zur digitalen Pressekonferenz am 25. März 2021, 11.00 Uhr

Die Top Ten der vergessenen Nachrichten 2021

Deutschlandfunk und Initiative Nachrichtenaufklärung (INA) veröffentlichen Liste wichtiger Themen, über die deutsche Medien nicht berichtet haben

Presseinformation, 22. März 2021

In den vergangenen zwölf Monaten hat die Corona-Pandemie in der Berichterstattung viele andere Themen in der Berichterstattung verdrängt. Doch auch in halbwegs normalen Zeiten fallen viele Themen unter den Tisch, obwohl sie relevant sind.

Um diese „vergessene Nachrichten“ bemüht sich die Initiative Nachrichtenaufklärung (INA) e.V.. Sie präsentiert gemeinsam mit der Nachrichtenredaktion des Deutschlandfunks jedes Jahr die Top-Ten-Liste mit den vergessenen Nachrichten.

Herzlich laden wir Sie ein zur

Digitalen Pressekonferenz von Deutschlandfunk und der Initiative Nachrichtenaufklärung

Donnerstag, 25. März, 11.00 Uhr

Mit:

Prof. Dr. Hektor Haarkötter, Geschäftsführender Vorstand der Initiative Nachrichtenaufklärung (INA)

Dr. Marco Bertolaso, Nachrichtenchef Deutschlandfunk

Marlene Nunnendorf, Pressesprecherin INA

Filiz Kalmuk, Vorstandsmitglied INA

Teilnahme: Die Pressekonferenz findet auf Zoom statt. Bitte melden Sie sich an unter xenia.sircar@deutschlandradio.de, wir schicken Ihnen einen Tag vorher den von der Initiative Nachrichtenaufklärung eingerichteten Zugangslink.

Ermittelt wurden die Top Ten der vergessenen Nachrichten 2021 von einer Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Medien und Studierenden verschiedener deutscher Hochschulen. Grundlage der Liste bilden Vorschläge aus der Bevölkerung.

Seit vielen Jahren macht die NGO Initiative Nachrichtenaufklärung (INA) e.V. gemeinsam mit der Nachrichtenredaktion des Deutschlandfunks mit den vergessenen Nachrichten auf Defizite im Informationsbereich aufmerksam. Recherchierenden Journalistinnen und Journalisten stellt die Initiative auf Anfrage weitergehendes Material für die Berichterstattung zur Verfügung. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der Initiative Nachrichtenaufklärung www.derblindefleck.de und unter der eMail-Adresse info@nachrichtenaufklaerung.de.

Pressekontakt: Xenia Sircar, xenia.sircar@deutschlandradio.de, Tel. 030 85036164

P014/six

--

Christian Sülz (Pressesprecher)
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
T +49 221 345-2161

Tobias Franke-Polz (Redakteur Presse)
Xenia Sircar (Redakteurin Presse)
Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin
T +49 30 8503-6161

Kommunikation:
 presse@deutschlandradio.de
 deutschlandradio.de
Weitere Storys: Deutschlandradio
Weitere Storys: Deutschlandradio
  • 19.03.2021 – 11:09

    Presseeinladung 26. März: Vorstellung von Jona Teichmann als Deutschlandradio-Programmdirektorin

    Presseinladung Vorstellung von Jona Teichmann als Deutschlandradio-Programmdirektorin Online-Pressekonferenz am 26. März, 11.00 Uhr Am 1. April 2021 nimmt Jona Teichmann ihre Arbeit als Programmdirektorin bei Deutschlandradio auf. Die bisherige WDR-Chefredakteurin Hörfunk und Programmchefin von WDR 5 ist damit zukünftig für das Programmangebot von Deutschlandfunk, ...

  • 12.03.2021 – 17:26

    Bundesinstitut für Fotografie: Empfehlung für Essen

    Bundesinstitut für Fotografie: Empfehlung für Essen Die von der Bundesregierung in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie für ein Deutsches Fotoinstitut spricht sich für den Standort Essen aus. Das 82-seitige Papier, das dem Deutschlandfunk vorliegt, führt für diese Entscheidung eine Reihe von Gründen an. Neben Essen hatte sich für das kulturelle Großprojekt als einzige weitere Stadt Düsseldorf beworben. ...