Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung GmbH

Vis-a-vis mit der Wissenschaft: Leibniz in der Bremischen Bürgerschaft am 8. November 2017

Am 8. November 2017 besuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leibniz-Institute aus Bremen, Niedersachsen und Hamburg die Bremische Bürgerschaft, um sich dort mit Abgeordneten der Bürgerschaft sowie erstmalig Abteilungs- und Referatsleitern der Bremischen Senatsressorts auszutauschen. Das Dialogforum "Leibniz in der Bremischen Bürgerschaft" findet in diesem Jahr nach zwei erfolgreichen Runden zum dritten Mal statt. Die wissenschaftlichen Gesprächsthemen sind analog zu den Forschungsschwerpunkten der Institute erneut breitgefächert: Klimawandel, tropische Küstenforschung, Aquakultur, Müllvermeidung oder Schifffahrt stehen ebenso auf der Agenda wie Migration oder arabischer Frühling. Auch über Informationsversorgung und Wissenschaftskommunikation oder das Thema Gesundheit wird gesprochen.

Das Format "Leibniz in der Bremischen Bürgerschaft" gibt den Bürgerschaftsabgeordneten und Senatsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern in Bremen die Gelegenheit, im persönlichen Gespräch zentrale wissenschaftliche Themen mit Experten aus der Forschung zu erörtern. Gleichzeitig bildet die Veranstaltung die Vielfalt der wissenschaftlichen Expertise und Forschungsthemen der Leibniz-Institute aus der norddeutschen Region ab. Dabei stehen aktuelle und politisch relevante Forschungsprojekte, Studienergebnisse und Problemstellungen im Mittelpunkt, um einen möglichst direkten Beitrag zu laufenden politischen Prozessen und Verwaltungsabläufen zu leisten.

Dr. Bevis Fedder, Leiter des Büros für Wissensaustausch am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT), organisiert das Dialogforum in der Bremischen Bürgerschaft. "Wir freuen uns über die positive Resonanz nicht nur von Seiten der Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft, sondern auch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Senatsressorts", so Fedder. "Dialogangebote wie "Leibniz in der Bremischen Bürgerschaft" haben eine besondere Bedeutung: sie sollen frühzeitig und zielgruppenorientiert zentrale wissenschaftliche Erkenntnisse mit konkretem Nutzen für den Menschen ohne Umwege vermitteln."

Christian Weber, Präsident der Bremischen Bürgerschaft, unterstützt die Veranstaltung: "Leibniz in der Bremischen Bürgerschaft - das ist Kommunikation ohne Umwege zwischen Wissenschaft, Politik und Verwaltung und bereichert somit alle Seiten in ihrer Arbeit", so Präsident Weber.

Teilnehmende Institute der Leibniz-Gemeinschaft:

Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) - Bremen

Deutsches Schiffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM) - Bremerhaven

Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG) - Hannover

Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien (GIGA)

Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS) - Bremen

TIB - Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften Universitätsbibliothek - Hannover

Kontakt:

Dr. Bevis Fedder | Leiter Büro für Wissensaustausch

E-Mail: bevis.fedder@leibniz-zmt.de | Tel: 0421 23800 67

Andrea Daschner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49(0)421 238 00-72
Fax: +49(0)421 238 00-30
E-Mail: andrea.daschner@leibniz-zmt.de
Internet: www.leibniz-zmt.de
Facebook: www.facebook.com/leibniz-zmt.de
-------------------------------------------------
Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) GmbH
Fahrenheitstraße 6
28359 Bremen
Deutschland
Tel. +49 (0)421 238 00-0
Fax +49 (0)421 238 00-30
www.leibniz-zmt.de

Sitz der Gesellschaft: Bremen 
Registergericht: Amtsgericht Bremen
Handelsregister Nr. HRB 25746 HB
Steuer-Nr. 460/145/09737
USt.-IdNr. DE 266278207
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Heide Ahrens
Geschäftsführung: Prof. Dr. Hildegard Westphal, Dr. Nicolas Dittert 

Original-Content von: Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: