Alle Storys
Folgen
Keine Story von Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mehr verpassen.

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Digitaler Dies Universitatis 2021

Digitaler Dies Universitatis 2021
  • Bild-Infos
  • Download

Digitaler Dies Universitatis 2021

Rektorin Kerstin Krieglstein würdigt sechs Persönlichkeiten mit der Universitätsmedaille der Universität Freiburg

Beim Dies Universitatis am 7. Juli 2021 hat Rektorin Prof. Dr. Kerstin Krieglstein sechs herausragende Persönlichkeiten für ihren besonderen Einsatz an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg geehrt: „Sie alle haben Großes für die Universität geleistet. Wir würdigen dieses Engagement mit der Verleihung der Universitätsmedaille und mit unserem großen Respekt und Dank.“ Der Dies Universitatis fand aufgrund der Coronapandemie erstmals online via Livestream statt. In ihrer Ansprache formulierte die Rektorin Ziele des neu gewählten Rektorats: In den kommenden Jahren soll unter anderem die Forschungsleistung weiter gesteigert werden, um die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Universität langfristig abzusichern. In der Lehre werden digital gestützte Formate das Lehr- und Lernangebot nachhaltig erweitern und Studierende beim Studienstart noch besser unterstützt werden. Zudem wird das Rektorat die wechselseitige Beziehung, in der Universität und Gesellschaft zueinanderstehen, weiter ausbauen und mit der Gesellschaft im Austausch zu möglichen Lösungen für die zentralen Fragen und Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft bleiben.

Darüber hinaus stellten sich während des Festakts die Neuzugänge des Rektorats vor. In einer anschließenden Talkrunde diskutierten die Rektoratsmitglieder über ihre Pläne und Visionen für die Universität Freiburg. Das Publikum konnte dabei Fragen stellen.

Mit einer Universitätsmedaille geehrt wurden:

Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger, von 2014 bis 2020 hauptamtliche Prorektorin für Studium und Lehre, hat unter anderem die Umstellung der Lehramtsstudiengänge von Staatsexamen auf Bachelor und Master begleitet und damit den Weg für die hochschulübergreifende School of Education „Freiburg Advanced Center of Education“ (FACE) geebnet. Des Weiteren verantwortete Besters-Dilger die Einführung der Systemakkreditierung an der Universität Freiburg sowie die Erarbeitung einer Strategie für Digitalisierung in Studium und Lehre.

Prof. Dr. Gunther Neuhaus, hauptamtlicher Vizerektor und Prorektor für Forschung in den Jahren 2012 bis 2020, verantwortete Zukunftskonzepte für die Forschung – darunter die zwei erfolgreich eingeworbenen Exzellenzcluster der Universität Freiburg –, die Drittmittelfinanzierung, das Qualitätsmanagement sowie die Förderung kooperativer Forschungsstrukturen. Zudem war er federführend bei der Entwicklung eines neuen Konzepts für das Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) beteiligt.

Prof. Dr. Gisela Riescher, Prorektorin für Redlichkeit in der Wissenschaft, Gleichstellung und Vielfalt in den Jahren 2014 bis 2021, setzte Karriere-Förderelemente wie das CORA-Programm (Coaching Women for Research and Academia) um. Auch das bestehende Brückenstipendium STAY! hat sie ausgebaut. Daneben gründete sie die „Freiburger Gespräche zur Redlichkeit in der Wissenschaft“. Auf europäischer Ebene hat sie sich innerhalb der League of European Research Universities (LERU) für die Weiterentwicklung des Themas „Redlichkeit in der Wissenschaft“ eingesetzt.

Dr. Helmut Waller, stellvertretender Vorsitzender und anschließend Vorsitzender des Personalrats in den Jahren 2010 bis 2020, war Ansprechpartner für die Mitarbeitenden der Albert-Ludwigs-Universität und vertrat ihre Interessen. Heute ist er weiterhin als gewähltes Mitglied im Personalrat aktiv.

Dr. Wolfgang Jansen gilt als Wegbereiter und Förderer des Zentrums für Populäre Kultur und Musik (ZPKM) an der Universität Freiburg. 2010 hat er die Gründung des Deutschen Musicalarchivs initiiert, welches heute eine tragende Säule des ZPKM ist. Darüber hinaus vernetzte er jährlich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Theaterschaffenden an verschiedenen Spielorten und machte die Universität Freiburg in der Theaterlandschaft sichtbar.

Der US-amerikanische Forscher Prof. Dr. Martin Trethewey setzte sich für die Entwicklung der Schlüsselpartnerschaft zwischen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Pennsylvania State University ein, an der er auf dem Gebiet der Ingenieurwissenschaften forscht und lehrt. Die Verleihung der Universitätsmedaille wurde nun pandemiebedingt aus dem Vorjahr nachgeholt.

Herausgehoben wurde ebenfalls das Engagement von Prof. Dr. Gerhard Schneider, erster Prorektor für Digitale Transformation der Universität Freiburg von 2018 bis 2020. Schneider erhielt bereits 2008 die Universitätsmedaille als damaliger Chief Information Officer (CIO) und ehemaliger Prorektor für Wissenstransfer und Kommunikationstechnologie.

Einladung mit Programm

Video zur Verleihung der Universitätsmedaillen 2021

Kontakt:

Roxane Grisot

Beziehungs- und Eventmanagement

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Tel.: 0761/203-4986

E-Mail: roxane.grisot@zv.uni-freiburg.de

Franziska Becker

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Tel.: 0761/203-54271

E-Mail: franziska.becker@pr.uni-freiburg.de

Weiterführende Links:
 NewsroomUni-Presse-TerminePersonaliaOnline-Magazin 
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Beziehungsmanagement
Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rektorat . Fahnenbergplatz . 79085 Freiburg
Tel. (+49) 0761/203-4302
Weitere Storys: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Weitere Storys: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg