Eucon-Gruppe

Eucon beim Start-Up-Award der InsureTec-Szene

Eucon beim Start-Up-Award der InsureTec-Szene
Prämiert wurde das vielversprechendste, versicherungsnahe Geschäftsmodel beim ersten Rockstar Award für die Start-Ups der InsureTec; Foto: Eucon Digital GmbH

Von Game-Changer bis Corporate-Supporter: Ein Tag - ein Blick in die InsureTec-Szene

Erstmalig fand am 14. September in Leipzig der ROCKSTAR AWARD für die Start-Ups der InsureTec Branche statt. Ausgerufen hat ihn das NEW PLAYERS NETWORK, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Start-Ups und Corporates der Branche näher zusammen zu bringen. Eine richtige und wichtige Aufgabe findet Eucon und unterstützt dabei gerne: z.B. als Teil der Jury des Awards. Jörg Niestroj, Leiter Research & Development bei Eucon und selbst einmal Gründer, war Teil der top-besetzten Jury aus Tec-, Start-Up-, und Insurance-Kennern. Die Versicherungsforen Leipzig stellten mit ihrem Partnerkongresses "Der Innovationsmarktplatz für die Versicherungswirtschaft" den richtigen Rahmen, damit sich das "Who is Who der Assekuranz" mit den Start-Ups austauschen und vernetzen konnte.

Gesucht wurde das "vielversprechendste, versicherungsnahe Geschäftsmodel". Die Konkurrenz unter den 11 Start-Ups war groß - da jeder für sich mit guten Ideen und interessanten Business-Ansätzen aufwarten konnte. Nicht einfach für die Fach- und Publikumsjury, doch am Ende wurde sich klar für DIPAT - eine digitale Lösung für anhaltend wirksame Patientenverfügungen - entschieden. Einen Überblick über alle Teilnehmer gibt es hier.

Und worüber wurde neben den eigenen Geschäftsideen noch gesprochen? Die Teilnehmer des Awards proklamieren und leben den User-driven-company-Ansatz – mahnen fast schon, die etablierten Player mögen die Kundenzentrierung und Automatisierung in allen Bereichen eines Unternehmens und bei allen Aspekten einer Lösung höchst möglich integrieren. Übrigens, selbiges empfahl auch Michael Rodenberg, Direktor bei Eucon für Sachschadenmanagement, in seinem Vortrag „Mobil erfasst – digital kalkuliert“.

Dass aber nicht alle Credos von Start-Ups so einfach von Versicherungskonzernen zu übernehmen sind, zeigt der - viel zitierte und kontrovers diskutierte - Ausruf "Fail fast (...)". Was man sich allerdings direkt zu Herzen nehmen kann, ist über Fehlerkulturen neu nachzudenken. Dies korreliert - so auch in einer interessanten Podiumsdiskussion des Events erwähnt - mit der Innovationskraft und heute benötigten Entwicklungsbeschleunigung von Unternehmen.

Unser Fazit? Etablierte Player können viel von Start-Ups lernen - ihren Mut, ihre Begeisterung für Innovation und technologische Möglichkeiten, den Willen Dinge zu bewegen und die Welt von morgen aktiv mit zu gestalten. Start-Ups können aber auch viel von erfahrenen Branchengrößen lernen: Etwa Umgang mit Unternehmenswachstum, tiefe Fachlichkeit oder relevante regulatorische Rahmenbedingungen, die ggf. perspektivisch auch auf den ein oder anderen Gründer, gerade in der Finanzindustrie, zukommen werden.

Viele der New Player sind nicht nur bereit mit der "gesetzten" Branche zu kooperieren - sie richten ihr Geschäftsmodell gar darauf aus, diese zu befähigen und zu beschleunigen. Kooperativ statt disruptiv: Eucon als Grown-Up im Schadenmanagement freut sich auf alle noch folgenden Austausche und Zusammenarbeiten. LET'S START BUILDING DIGITAL REALITY.

Spannendes Thema? Für Infos aus erster Hand kontaktieren Sie gerne Jörg Niestroj unter joerg.niestroj@eucon.com

Über Eucon

Eucon generiert seit 20 Jahren datenbasiert Werte in einer digitalen Welt. Mit innovativen Lösungen ist Eucon der führende Anbieter digitaler und automatisierter Lösungen für das Schadenmanagement von Versicherungen. Im Geschäftsbereich Real Estate digitalisiert Eucon Prozesse und verhilft Unternehmen zu einem automatisierten und effizienten Dokumenten-Workflow. Zudem ist Eucon der weltweit führende Systemanbieter von Marktinformationen und datenbasierten Lösungen für Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer im Automotive Aftermarket. An Standorten in Münster, Atlanta (USA) und Shanghai (China) arbeiten rund 300 Mitarbeiter für 250 Kunden in 40 Ländern. Mehr erfahren unter www.eucon.com.

Pressekontakt:
Eucon Digital GmbH
Barbara Greissinger
Head of Communications 
Tel. +49 251 14496-2310
barbara.greissinger@eucon.com
www.eucon.com 



Das könnte Sie auch interessieren: