Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität zu Köln mehr verpassen.

Universität zu Köln

Kölner Kompetenznetzwerk CoRe-Net präsentiert ersten Bericht zur Versorgungssituation von Menschen im letzten Lebensjahr

Aktuelle Forschungsergebnisse zu Versorgungsbedürfnissen werden im Rahmen eines digitalen Launch Events am 16. August vorgestellt / Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Versorgung im letzten Lebensjahr

Der eigene Tod ist ein Thema, das jeden Menschen im Laufe des Lebens beschäftigt. Gerade in Zeiten der Covid-19-Pandemie ist das Thema Sterben für viele Menschen auch im Alltag sehr präsent. Entsprechend rückt auch die Frage nach den individuellen Versorgungsbedürfnissen von Menschen im letzten Lebensjahr in den Vordergrund. Wie die Bedürfnisse und die Versorgungssituation von Menschen im letzten Lebensjahr aktuell aussehen, ist Gegenstand des neuen Versorgungsberichts “Versorgung von Menschen im letzten Lebensjahr in Köln“ des Kölner Kompetenznetzwerks aus Praxis und Forschung (CoRe-Net). Der Bericht wird am Montag,16.08.2021, um 17:00 Uhr im Rahmen eines digitalen Launch Events vorgestellt. Das Event richtet sich vor allem an Gestalter:innen aus Politik und Verwaltung, Beschäftigte in allen Bereichen der Versorgung sowie an Vertreter:innen der Medien. CoRe-Net lädt zudem alle interessierten Kölner Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an dem digitalen Event ein.Termin:Montag, 16.08.2021, 17:00 bis 18:30 Uhr“Digitales Launch Event zur Präsentation des ersten Versorgungsberichts des Kölner Kompetenznetzwerks CoRe-Net”,Anmeldung unter: https://www.core-net.uni-koeln.de/anmeldung-versorgungsbericht-launch-event/Der Bericht basiert auf Ergebnissen der „Last Year of Life in Cologne“ (LYOL-C) Studie, die als Teil von CoRe-Net durchgeführt wurde. Für die Studie wurden unter anderem Angehörige von im Großraum Köln Verstorbenen befragt, Versorger:innen aus dem Gesundheitswesen interviewt und Krankenkassendaten ausgewertet. Der Versorgungsbericht befasst sich unter anderem mit der Frage, wie die individuellen Bedürfnisse eines Menschen in der letzten Lebensphase bestmöglich erfüllt werden können. Dabei geht es um Themen wie den gewünschten Sterbeort, die Kommunikation über das Sterben und Entscheidungen zu komplexen Behandlungsbedürfnissen. Aus den zusammengestellten Studienergebnissen werden Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Versorgung im letzten Lebensjahr abgeleitet. CoRe-Net VersorgungsberichteCoRe-Net ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Initiative zum Aufbau eines Kompetenznetzwerks aus Versorgungsforschung und Versorgungspraxis in Köln. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, mit innovativen Forschungsprojekten die medizinische und soziale Versorgung der Kölner Bevölkerung zu verbessern. Die Versorgungsberichte greifen die Tradition der kommunalen Gesundheitsberichterstattung auf und befassen sich mit Themen wie Erkrankungshäufigkeiten, Gesundheitskosten sowie mit Strukturen und Prozessen im Bereich der Gesundheitsversorgung. Die Berichte sollen dabei helfen, spezifische Bedarfe und Bereiche für die kommunale Intervention zur Verbesserung der Versorgung aufzudecken und dieses Wissen politischen Entscheidungsträger:innen, Versorger:innen aus dem Gesundheitswesen und den Kölner Bürger:innen zur Verfügung zu stellen. Um aktuelle versorgungsrelevante Themen und Bedarfe besser erkennen und in den Berichten berücksichtigen zu können, wird die Entwicklung der Versorgungsberichte durch einen Beirat aus Interessenvertreter:innen aus dem Großraum Köln unterstützt, darunter Patientenvertreter:innen, Versorger:innen und politische Entscheidungsträger:innen.Mehr Informationen zu den Versorgungsberichten sowie den aktuellen Bericht zum Download (freigeschaltet ab 16.08.2021, 17:00h) finden Sie unter: https://www.core-net.uni-koeln.de/versorgungsreports/ .

Inhaltlicher Kontakt:Medizinische FakultätPMV forschungsgruppeIngo Meyeringo.meyer@uk-koeln.deKatja Blaschkekatja.blaschke@uk-koeln.de Presse und Kommunikation:Mathias Martin+49 221 470-1705m.martin@verw.uni-koeln.deAnmeldung zum digitalen Launch Event:https://www.core-net.uni-koeln.de/anmeldung-versorgungsbericht-launch-event/ Weitere Informationen und Download des Berichts (ab 16.08.2021, 17:00 Uhr):https://www.core-net.uni-koeln.de/versorgungsreports/

Presse und Kommunikation:
Jürgen Rees
+49 221 470-3107 j.rees@verw.uni-koeln.de

V.i.S.d.P.: Jürgen Rees
Weitere Storys: Universität zu Köln
Weitere Storys: Universität zu Köln
  • 05.08.2021 – 14:51

    Politische Unzufriedenheit kein Grund für Zugriff auf die Finanzierung der Rundfunkanstalten

    In den Verhandlungen vor dem Bundesverfassungsgericht vertrat Professor Dr. Karl-Eberhard Hain von der Universität zu Köln die Anstalten der ARD, während Professor Dr. Christian von Coelln von der Universität zu Köln einen Großteil der Staats- und Landesregierungen vertrat / Ihre Statements zum Urteil Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass der ...

  • 05.08.2021 – 10:07

    Kölner Meteorolog:innen erhalten Millionenförderung für Klimaforschung

    Meteorolog:innen der Uni Köln sind am europaweiten ACTRIS-Projekt zur Atmosphären- und Klimaforschung beteiligt / Förderung in Höhe von insgesamt 4,5 Millionen Euro Deutschland bekommt eine neue Infrastruktur zur Erforschung von Feinstaubpartikeln, Wolken und Spurengasen. Verteilt auf elf Einrichtungen wird dieser deutsche Beitrag zur EU-Forschungsinfrastruktur ...

  • 03.08.2021 – 10:44

    Höhlenmalereien stammen von Neandertalern

    Untersuchungen der Pigmente von Wandmalereien in der Cueva Ardales, einer Höhle in Südspanien, haben die Vermutung bestätigt, dass sie von Neandertalern stammen / Veröffentlichung in PNAS Die Datierung von Malereien in drei Höhlen in Spanien stützt die Ansicht, dass Neandertaler mehr als 20 000 Jahre vor der Ankunft des anatomisch modernen Menschen in Europa Höhlenkunst in Form von farbigen Markierungen ...