Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität zu Köln mehr verpassen.

Universität zu Köln

Neuer Masterstudiengang „Sociology: Social and Economic Psychology“ startet an der Uni Köln

Ab dem Wintersemester 2021/22 bietet die Universität zu Köln einen neuen, international ausgerichteten soziologischen Studiengang in englischer Sprache an / Guter Betreuungsschlüssel für Studierende und Vorbereitung auf verschiedene Berufe sowie eine akademische Karriere

Mit Hilfe der Psychologie gesellschaftliche und wirtschaftliche Probleme lösen („Using Psychology to solve Societal and Economic Issues“): Unter diesem Motto startet ab dem kommenden Wintersemester der neue englischsprachige Studiengang „Sociology: Social and Economic Psychology“ an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Neben dem bereits bestehenden Master „Sociology – Social Research“ wird dies der zweite englischsprachige Masterstudiengang in Soziologie sein, den die Universität zu Köln anbietet.Die interdisziplinäre Ausrichtung soll es Bachelorabsolventinnen und -absolventen der unterschiedlichsten Fachrichtungen im Laufe des Masterstudiums erlauben, sich im Bereich der Sozial- und Wirtschaftspsychologie zu spezialisieren. Ein Bachelor in Psychologie wird dabei nicht, wie bei ähnlichen Studiengängen an vielen anderen Universitäten, vorausgesetzt.Mit einer Regelstudienzeit von vier Semestern wird der neue Vollzeit-Studiengang mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.) abgeschlossen. Die Aufnahmekapazität von nur 25 Studierenden pro Studienjahr ermöglicht intensives Lernen und steten Austausch mit den Dozierenden.Da der Studiengang komplett in englischer Sprache abgehalten wird, ist er auch für internationale Studierende attraktiv. Die Möglichkeit ein Semester im Ausland zu verbringen unterstreicht die internationale Ausrichtung des Studiengangs.Zu Beginn des Studiums erhalten die Studierenden eine grundlegende Ausbildung in Soziologie: soziologische Theorien und Wissen über soziodemographischen Wandel und Ungleichheiten in Gegenwartsgesellschaften sowie Methoden zur Analyse von Querschnittsdaten. Im Feld der Sozial- und Wirtschaftspsychologie werden in einer Einführungsvorlesung die theoretischen Grundlagen erarbeitet und Kenntnisse im Bereich Psychometrie vermittelt. Darauf aufbauend haben die Studierenden die Möglichkeit, diese Fähigkeiten in einem Forschungsprojekt eigenständig umzusetzen und zu vertiefen. „Die Auswahl aus einer Vielzahl spannender Seminare aus den Bereichen soziale und ökonomische Kooperation, Organisationspsychologie oder Konsumentenverhalten wird den Studierenden eine anwendungsorientierte Auseinandersetzung mit aktuellen Themen ermöglichen. Eine große Auswahl an Kursen benachbarter Disziplinen, beispielsweise Corporate Development, Marketing oder Media and Technology Management, rundet das Angebot des neuen Masterstudiengangs ab“, sagt Professor Dr. Detlef Fetchenhauer vom Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialpsychologie. Er hat den neuen Studiengang initiiert und führt aus: „Die systematische Verknüpfung dieser verschiedenen Disziplinen mit der Möglichkeit einer eigenen Schwerpunktsetzung wird es Studierenden ermöglichen, ein individuelles berufsqualifizierendes Profil zu entwickeln.“ Ein Abschluss im Master „Sociology: Social and Economic Psychology“ soll den Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen beispielsweise in den Bereichen Organisationsentwicklung, Beratung, Personalentwicklung, Markt- und Meinungsforschung oder Marketing eröffnen. Aber auch in der akademischen Forschung auf dem Gebiet der Psychologie, Soziologie oder Sozial- oder Wirtschaftspsychologie wird der Abschluss anschlussfähig sein. Interessierte Studierende können sich auf der Homepage informieren oder Fragen an die Mailadresse master_sep@wiso.uni-koeln.de richten. Inhaltlicher Kontakt:Professor Dr. Detlef FetchenhauerProfessur für Wirtschafts- und SozialpsychologieWirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultätdetlef.fetchenhauer@uni-koeln.de Presse und Kommunikation:Sarah Brender+49 221 470-1700s.brender@verw.uni-koeln.de Weitere Informationen:https://wiso.uni-koeln.de/de/studium/master/master-sociology/master-social-and-economic-psychology

Presse und Kommunikation:
Jürgen Rees
+49 221 470-3107 j.rees@verw.uni-koeln.de

V.i.S.d.P.: Dr. Patrick Honecker MBA

Weitere Storys: Universität zu Köln
Weitere Storys: Universität zu Köln
  • 19.03.2021 – 11:02

    Zentrale Studienberatung bietet virtuelles Osterferienprogramm zur Studienorientierung an

    Mit ihrem „ferienprogramm@home“ informiert die Universität zu Köln auch in der Pandemie Schülerinnen, Schüler und andere Studieninteressierte über das Hochschulstudium / Virtuelle Formate erklären Aspekte wie Bewerbung und Finanzierung und unterstützen bei der Wahl des Studiengangs Die Zentrale Studienberatung (ZSB) der Universität zu Köln bietet aufgrund ...

  • 18.03.2021 – 11:22

    Emissionsrückgang aufgrund der Corona-Lockdowns hat das globale Klima nicht wesentlich beeinflusst

    Aufgrund der Corona-Lockdowns ist der weltweite Ausstoß von Treibhausgasen und Aerosolen im Jahr 2020 deutlich gesunken / Die Veränderung war wahrscheinlich nicht nachhaltig genug, um einen spürbaren Einfluss auf das Klima zu haben Der Rückgang der Emissionen durch die weltweiten Covid-19-Lockdowns war sowohl vom Ausmaß als auch von der Dauer her zu gering, um ...

  • 18.03.2021 – 09:38

    Wie Glücksspieler ihre Handlungen planen, um Belohnungen zu maximieren

    Eine Studie aus der Biologischen Psychologie zeigt, dass gewohnheitsmäßige Glücksspieler beim Belohnungslernen andere Strategien anwenden als Kontrollpersonen. Dieser Unterschied könnte mit Veränderungen im Dopaminsystem zusammenhängen, die das strategische Planen von Handlungen beeinflussen.Glücksspieler verlassen sich bei ihrem Streben nach maximaler ...