PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität zu Köln mehr verpassen.

17.11.2020 – 14:49

Universität zu Köln

Wissenschaftler aus Cambridge kann mit Alexander von Humboldt-Professur an die Uni Köln wechseln

Medizinische Fakultät der Universität zu Köln nimmt Berufungsverhandlungen mit Stoffwechselforscher Christian Frezza aus Cambridge auf / Fünf Millionen Euro Preisgeld für fünf Jahre

Professor Dr. Christian Frezza von der University of Cambridge im Vereinigten Königreich wurde von der Alexander von Humboldt Stiftung für die Verleihung der "Alexander von Humboldt-Professur - internationaler Preis für Forschung in Deutschland" ausgewählt. Die Universität zu Köln, die Herrn Professor Frezza für diesen Preis vorgeschlagen hat, steht momentan in Berufungsverhandlungen mit dem Wissenschaftler. Wenn die Berufungsverhandlungen erfolgreich verlaufen, bekommt Herr Frezza den Preis 2021 verliehen und erhält an der Uni Köln die Professur für "Metabolomics and Aging".

Christian Frezza ist ein international anerkannter Wissenschaftler und führender Experte im Bereich der Stoffwechselforschung (Metabolomik). Nominiert für den Preis wurde er in Zusammenarbeit von der Medizinischen Fakultät und dem Exzellenzcluster für Alternsforschung CECAD der Universität zu Köln. "Die Verleihung der Professur ist ein großer Erfolg. Christian Frezza ist ein herausragender Wissenschaftler, der für die Entwicklung einer neuartigen Methodik für die empfindliche und groß angelegte Analyse von tausenden von Metaboliten international bekannt ist. Auf diese Weise deckte er neue Rollen des Stoffwechsels bei der Regulierung des Zellverhaltens bei Gesundheit und Krankheit, insbesondere bei Krebs, auf", so Prof. Dr. Carien Niessen, wissenschaftliche Koordinatorin des CECAD. "Er ist ein idealer Kandidat, dessen einzigartiges wissenschaftliches Profil den Life Science Campus der Universität zu Köln zutiefst ergänzen, stärken und aufwerten würde."

Aktuell forscht Frezza als Programmleiter im Bereich Cancer Metabolism am MRC Cancer Unit der Universität Cambridge, UK. Frezza startete seine wissenschaftliche Karriere in seinem Heimatland Italien und promovierte 2008 in Padova. Ein Langezeitstipendium der European Molecular Biology Organization (EMBO) brachte ihn an das Beatson Institute for Cancer Research in Glasgow, Schottland. 2012 wechselte er dann nach Cambridge.

"Ich fühle mich geehrt, als Empfänger der Alexander von Humboldt-Professur ausgewählt worden zu sein. Diese Professur wird es mir und meinem Team ermöglichen, unsere Arbeit über den Stoffwechsel in einem lebendigen Umfeld an der Universität zu Köln zu festigen und zu erweitern sowie neue und spannende Kooperationen aufzubauen", sagt Frezza.

Mit einer Alexander von Humboldt-Professur werden international führende und bislang im Ausland tätige Forscherinnen und Forscher aller Disziplinen ausgezeichnet. Das Preisgeld von fünf Millionen Euro ist für die ersten fünf Jahre Forschung in Deutschland bestimmt und soll der Preisträgerin bzw. dem Preisträger zukunftsweisende Forschung an einer deutschen Hochschule ermöglichen.

Presse und Kommunikation:

Dr. Anna Euteneuer

+49 221 478 84043

anna.euteneuer@uni-koeln.de

Weitere Informationen:

https://www.humboldt-foundation.de/web/alexander-von-humboldt-professur.html

Verantwortlich: Dr. Patrick Honecker MBA - patrick.honecker@uni-koeln.de

Presse und Kommunikation:
Jürgen Rees
+49 221 470-3107
j.rees@verw.uni-koeln.de

V.i.S.d.P.: Dr. Patrick Honecker MBA

Weitere Storys: Universität zu Köln
Weitere Storys: Universität zu Köln