Alle Storys
Folgen
Keine Story von LIST AG mehr verpassen.

LIST AG

PM: LIST Bau Nordhorn errichtet Lager- und Bürogebäude in Hamburg-Wandsbek

PM: LIST Bau Nordhorn errichtet Lager- und Bürogebäude in Hamburg-Wandsbek
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Nordhorn/Hamburg, 16. November 2021. Die Unternehmensgruppe Heinrich Schmid errichtet in Hamburg ein neues Lager- und Bürogebäude, das auf fünf Stockwerken eine Netto-Nutzfläche von circa 4250 qm aufweist. Hinzu kommt eine Tiefgarage im Kellergeschoss. Als Generalunternehmen setzt LIST Bau Nordhorn das Projekt vom Standort in Hamburg aus um. Nun wurde der erste Spatenstich für das Projekt gesetzt. Vertreter sowohl von der Unternehmensgruppe Heinrich Schmid als auch von LIST Bau Nordhorn sowie der Wirtschaftsförderung Hamburg waren dazu auf das Grundstück im Stadtteil Wandsbek der Hansestadt gekommen.

Modern und effizient

„Am Standort hier in Hamburg werden wir ein multifunktionales Gebäude errichten, das zudem den KfW40-Standard erfüllt. Damit stehe sowohl uns als auch den zukünftigen Mieter hier in Wandsbek moderne und energieeffiziente Flächen zur Verfügung “, berichtet Florian Neidhart, Geschäftsführer der Heinrich Schmid Verwaltungs-GmbH. Das Gebäude wird im Erdgeschoss über Lagerflächen und Sozialräume verfügen, in den vier Obergeschossen entstehen Büroflächen, die zur Hälfte von der Unternehmensgruppe Heinrich Schmid selbst genutzt und zum anderen Teil vermietet werden. Außerdem entstehen auf dem Grundstück ein überdachter Recyclinghof sowie ein Gerüstlager. Die Fertigstellung des Komplexes ist für Ende Januar 2023 geplant.

Einige Besonderheiten

Zunächst beginnen jetzt die Tiefbauarbeiten inklusive des Aushebens der Baugrube. Im Anschluss erfolgt deren Verbau sowie weitere Erdarbeiten, bevor voraussichtlich ab Februar die Rohbauarbeiten erfolgen. Für LIST Bau Nordhornweist das Projekt gleich mehrere Besonderheiten auf: „Oft übernehmen wir eher den Bau von Logistik- oder Produktionshallen, wo häufig mit Fertigteilen gearbeitet wird. Hier in Hamburg bauen wir nun im klassischen Hochbau mit Ortbeton. Das ist für uns eine willkommene Abwechslung“, beschreibt Standortleiter Jens Schulte. Die baulichen Besonderheiten der Tiefgarage heben das Projekt zudem weiter vom klassischen Hochbau ab. „Wir haben gemeinsam mit Prof. Claus Flohrer, einem Experten für Betontechnologie, ein spezielles Konzept für den Bau der Tiefgarage entwickelt. Hier nutzen wir aufgrund der Geländeeigenschaften und des hohen Grundwasserspiegels wasserundurchlässigen Beton“, so Schulte. Dieser sei in der Konstruktion zwar aufwendiger zu handhaben, einmal verbaut ist das Material jedoch sehr wartungsarm.

Sehr gute Zusammenarbeit

Die Unternehmensgruppe Heinrich Schmid ist selbst ebenfalls im Bauwesen und Handwerk tätig und übernimmt daher einige Gewerke rund um den Gebäudeneubau selbst. „Das erfordert ein hohes Maß an Kommunikation und Abstimmung zwischen allen Beteiligten“, merkt Jens Schulte an. Die Zusammenarbeit funktioniere aber sehr gut, sind sich Schulte und Florian Neidhart einig. Bereits der erste Kontakt zwischen Bauherr und Generalunternehmen erfolgte über das Netzwerk von LIST Bau Nordhorn. „Ein Kollege von unserem Standort Süd-West hatte in der Vergangenheit bereits mit Heinrich Schmid zusammengearbeitet. Die Wege waren daher kurz.“

LIST AG
NINO-Allee 16
48529 Nordhorn
Telefon +49 (5921) 8840965
Mobil +49 (151) 16366121 steffen.menkhaus@list-ag.de
Weitere Storys: LIST AG
Weitere Storys: LIST AG