Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Menarini Ricerche S.p.A

23.09.2019 – 18:51

Menarini Ricerche S.p.A

ESMO-Jahrestagung 2019: Menarini Ricerche präsentiert die präklinische Charakterisierung von MEN1611, einem neuartigen PI3K-Inhibitor in der Entwicklung zur Behandlung von Brustkrebs

Rom (ots/PRNewswire)

Vielversprechende Ergebnisse der präklinischen Studie von Menarini Ricerche an MEN1611, einem potenten und selektiven, in oral einzunehmender Form verfügbaren Phosphatidylinositol-3-Kinase-(PI3K)-Hemmer, der sich derzeit in der Entwicklung zur Behandlung von Brustkrebs befindet. Das Poster mit dem Titel "Charakterisierung des Wirkmechanismus und der Wirksamkeit von MEN1611, einem neuartigen PI3K-Hemmer, in präklinischen Modellen für Brustkrebs" wird anlässlich der ESMO-Jahrestagung 2019, die ab dem 27. September in Barcelona stattfinden wird, während der für den 30. September geplanten Posterausstellung (um 12-13 Uhr) vorgestellt.

Der PI3K/AKT-Signalweg ist bei Krebspatienten oft dysreguliert: Etwa 25 % der HER2-positiven Brustkrebs-Erkrankungen tragen PIK3CA-Genmutationen, die bekanntermaßen Resistenzen gegen die Anti-HER2-Therapie (d. h. gegen Trastuzumab) konferieren. Diese Studie, die in mehreren HER2-positiven PIK3CA-mutierten Brustkrebs-Zelllinien und patientenabgeleiteten Xenotransplantatmodellen durchgeführt wurde, zeigt, dass MEN1611 in der Lage ist, den PI3K/AKT-Pfad sowohl in vitro als auch in vivo und synergistisch zu modulieren, wenn es mit Trastuzumab kombiniert wird; darüber hinaus wird die in-vivo-Wirksamkeit in Trastuzumab-resistenten Modellen durch eine lang anhaltende Antitumoraktivität nachgewiesen.

Diese vielversprechenden präklinischen Daten liefern eine starke Begründung für die Progression von MEN1611 in der klinischen Entwicklung bei Brustkrebspatientinnen. In diesem Zusammenhang wird derzeit die klinische B-Precise-01-Studie (NCT03767335), eine multizentrische Phase-Ib-Studie, in Europa durchgeführt, mit dem Ziel, die vorläufige klinische Aktivität von MEN1611 in Kombination mit Trastuzumab +/- Fulvestrant bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasierendem HER2-positivem Brustkrebs zu evaluieren und die empfohlene Dosis für Phase 2 zu wählen.

Menarini Ricerche wird in diesem Jahr auf dem ESMO-Kongress ebenfalls mit einem eigenen Bereich am Stand von MenariniSilicon Biosystems vertreten sein, wo es möglich sein wird, sich detaillierter über die gesamte Menarini-Onkologie-Pipeline und die laufenden klinischen Studien zu informieren. Tatsächlich ist MEN1611 Teil einer innovativen Pipeline von neuen Medikamenten, die sich auf präzise medizinische Ansätze konzentrieren, die das starke und wachsende Engagement von Menarini in der Onkologie und bei Patienten mit schwer behandelbaren Krebsarten darstellen.

Über Menarini

Die Menarini Group ist ein italienisches Pharmaunternehmen mit einem Umsatz von 3,667 Milliarden Euro und mehr als 17.600 Mitarbeitern. Die Menarini Group verfolgt seit jeher zwei strategische Ziele: Forschung und Internationalisierung, und sie engagiert sich stark für die Krebsforschung und Entwicklung. Im Rahmen dieses Engagements für Onkologie entwickelt Menarini vier investigative neue Krebsmedikamente. Zwei davon sind Biologika: eines ist der monoklonale Antikörper Anti-CD157 MEN1112/OBT357, das andere ist ein toxinkonjugierter Anti-CD205-Antikörper MEN1309/OBT076. Die anderen zwei sind kleine Moleküle, der duale PIM- und FLT3-Kinase-Hemmer SEL24/MEN1703, und der PI3K-Hemmer MEN1611, in der klinischen Entwicklung für die Behandlung diverser hämatologischer und/oder solider Tumore. Darüber hinaus hat Menarini vor kurzem eine Lizenzvereinbarung für ein kleines Molekül unterzeichnet, einen Histon-Deacetylase-Hemmer Klasse I, II und IV, Pracinostat, für die Behandlung von Patienten mit hämatologischen Erkrankungen. Das Engagement der Menarini Group für Präzisionsonkologie wird auch unterstützt von den Technologien und Produkten von Menarini Silicon Biosystems, um seltene Zellen mit Einzelzellenpräzision zu erforschen. Die Integration ihrer Technologien CELLSEARCH® und DEPArray NxT bietet eine optimierte Lösung für die Aufzählung, Isolierung und molekulare Charakterisierung von zirkulierenden Tumorzellen (CTCs) aus einem einfachen Bluttest in einer klinischen Forschungsumgebung. Dies wird helfen, die klinische Verwendung und die Korrelation von CTCs mit der Wirksamkeit spezifischer Therapien voranzubringen.

Menarini ist in den wichtigsten Therapiebereichen kommerziell aktiv, mit Produkten für Kardiologie, Gastroenterologie, Pneumologie, Infektionskrankheiten, Diabetologie, Entzündung und Analgesie.

Mit 16 Produktionsstätten und 7 Forschungs- und Entwicklungszentren verfügt die Menarini Group über eine starke Präsenz in Europa und Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika. Die Produkte von Menarini sind in 136 Ländern weltweit erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.menarini.com

Logo - http://mma.prnewswire.com/media/520214/Menarini_Ricerche_Logo.jpg

Pressekontakt:

Annamaria Coscarella Ph.D.
Via Tito Speri
10
00071 POMEZIA (Roma)
Italia
Tel.: +390691184437
E-Mail: acoscarella@menarini-ricerche.it

Original-Content von: Menarini Ricerche S.p.A, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Menarini Ricerche S.p.A

Weitere Meldungen: Menarini Ricerche S.p.A