Das könnte Sie auch interessieren:

CHANNING TATUMS HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE kommt nach Berlin / Premiere am 26. November 2019 / Im neuen Club Theater

Düsseldorf/Berlin (ots) - CHANNING TATUM lüftet Geheimnis bei Heidi Klum: HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE KOMMT NACH ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

AfD-Wahlparty: Absage-Mail der Vermieterin offenbart Intensität des Linksextremismus

Berlin (ots) - Die Alternative für Deutschland (AfD) musste ihre Wahlparty, die sie nach der Europawahl am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DSR Hotel Holding GmbH

07.05.2019 – 16:25

DSR Hotel Holding GmbH

Presseinformation: Münchner schenkt Louis C. Jacob Speckter Lithographie aus dem Jahre 1847

Presseinformation: Münchner schenkt Louis C. Jacob Speckter Lithographie aus dem Jahre 1847
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

PRESSEINFORMATION

Geschichten, die das Jacob schreibt

Münchner schenkt Louis C. Jacob Speckter Lithographie aus dem Jahre 1847

Hamburg, 07. Mai 2019. Wenn Wände reden könnten, was würden sie über das Hotel Louis C. Jacob, ein Haus mit einer 227-jährigen Geschichte, erzählen? Am vergangenen Donnerstag trafen sich an der Elbchaussee Protagonisten, deren Vita auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Hamburger Spitzenhotel verbunden ist. Auslöser war die Schenkung einer Lithographie des Hamburgers Otto Speckter aus dem Jahre 1847. Die Zeichnung zeigt unter anderem Prokurator Dr. jur. Dietrich Eckmeyer auf der Lindenterrasse. Dessen Ur-Urenkel, Jürgen Eckmeyer, reiste mit seiner Familie aus München nach Hamburg, um das Bild dorthin zurückzubringen, wo die Szenerie einst spielte. Direktorin Judith Fuchs-Eckhoff nahm dies zum Anlass, um gleich mehrere Personen, deren Leben mit dem Jacob verbunden sind, ins Hotel einzuladen. So ergänzten die Runde:

- Dr. Margrit Felsch-Jacob, letzte Besitzerin des Hotels aus der 
  Jacob-Dynastie   
- Heribert Diehl, in erster Ehe verheiratet mit Rita Jacob, Schwester von Dr. 
  Margrit Felsch-Jacob   
- Jürgen Wendt, Enkel von Irma Jacob, die als kleines Mädchen im Jahr 1902 von
  Max Liebermann auf dem Bild "Restaurant Jacob in Nienstedten", das heute in 
  der Hamburger Kunsthalle hängt, verewigt worden ist   
- Carsten Nibbes, Enkel des ersten Pächters des Hotel Louis C. Jacob   
- Wera Rahe, Ehefrau von Horst Rahe, Geschäftsführender Gesellschafter der 
  Deutschen Seereederei, deren Tochtergesellschaft die heutige 
  Betreibergesellschaft des Hotel Louis C. Jacob ist    

In den 1830er-Jahren gründeten Absolventen, die zuvor ihre Studienjahre in Heidelberg verbrachten, in Hamburg den Heidelberger Club. Dieser traf sich monatlich im Jacob zwecks "Aufrechthaltung des freundschaftlichen Verkehrs". Eine dieser Zusammenkünfte auf der Lindenterrasse hielt Otto Speckter zeichnerisch fest. Unter den Dargestellten sind neben Dietrich Eckmeyer auch der spätere Bürgermeister Dr. Kirchenpauer sowie Dr. Petersen.

"Ich habe den von meiner Mutter ausgeschnittenen Artikel 'Glück unter Linden' aus einer Münchner Zeitung gefunden. Das war der Auslöser dafür, dass ich die Idee hatte, das Bild eines Tages dorthin zurückzubringen, wo es entstand", berichtete Jürgen Eckmeyer über den Hintergrund seiner Reise. Dieser Tag war nun gekommen. Direktorin Judith Fuchs-Eckhoff freut sich über das Kunstwerk, das die hoteleigene Sammlung um eine weitere Trophäe ergänzt. Insgesamt 500 Bilder und Originalgrafiken, größtenteils von Künstlern mit lokalem Bezug, zieren bereits die Gästezimmer und öffentlichen Bereiche. Das bekannteste Gemälde darunter, "Blick von der Terrasse des Restaurant Jacob" von Max Liebermann, befindet sich in der Wohnhalle des Traditionshotels. Liebermann fertigte dieses im Rahmen eines Aufenthalts vor Ort an. "Die Lithographie hängt ab sofort neben der Tür zur Lindenterrasse", freut sich Judith Fuchs-Eckhoff über die Schenkung. Nachdem das Bild Speckters seinen Platz gefunden hatte, bat sie die Runde ins Biedermeierzimmer. Bei Kaffee und Kuchen tauschten die Anwesenden ihre Erinnerungen aus. Einige hatten Fotos und historische Dokumente dabei. "Es glich einem Treffen unter Freunden, ganz im Sinne des Heidelberger Clubs: Ein Treffen zur Aufrechterhaltung des freundschaftlichen Verkehrs - und vor allem der Historie einer Hamburgensie, dem Jacob", so Fuchs-Eckhoff.

Über das Hotel Louis C. Jacob

Bis heute, 227 Jahre nach seiner Gründung, ist das Hotel Louis C. Jacob eine der ersten Adressen in Hamburg - für auswärtige Gäste ebenso wie für Einheimische. Das Fünf-Sterne-Haus steht für zeitgemäße hanseatische Gelassenheit an der Elbchaussee, mit weitem Blick über die Elbe und ins Grüne. Über 140 Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich die Gäste in den mit Originalgemälden dekorierten 84 Zimmern und Suiten rundum wohl fühlen. Eingebunden bei "The Leading Hotels of the World", den "Feinen Privathotels" und in eine Reihe weiterer besonderer Hotels unter dem Dach der Deutschen Seerederei Gruppe, hat sich das Hamburger Traditionshotel sein besonderes Flair bewahrt und sich einem noch weiteren Kreis anspruchsvoller Gäste geöffnet. Jacobs Restaurant unter der Leitung von Küchenchef Thomas Martin verkörpert Sterneküche mit Fokus auf das Wesentliche. In der Weinwirtschaft Kleines Jacob stehen alle drei Monate vier andere deutschsprachige Weinanbaugebiete auf der Karte. Darauf abgestimmt servieren die Gastgeber passende Speisen aus den Regionen. Mit seinen lichtdurchfluteten Veranstaltungsräumen sowie der von dem Impressionisten Max Liebermann verewigten Lindenterrasse, ist das "Jacob" auch ein bevorzugter Ort für private Feiern und Tagungen. Eine hoteleigene Barkasse, die MS JACOB, lädt zu Ausflügen auf die Elbe ein und eröffnet den Blick auf die Elbvororte mit ihren Jugendstilvillen an den Elbhängen. Weitere Informationen unter www.hotel-jacob.de.

Pressekontakt Hotel Louis C. Jacob

Karen Schmidt (PR Manager)

Telefon: 040 300 322-135

E-Mail: presse@dsr-hotelholding.de, Internet: www.hotel-jacob.de

Hotel Louis C. Jacob GmbH
Elbchaussee 401-403
22609 Hamburg
Telefon: 040 822 55 0
E-Mail: jacob@hotel-jacob.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
André Aue, Daniel Bär, Björn Franz

Registergericht: Amtsgericht Rostock
Registernummer: HRB 12810
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a
Umsatzsteuergesetz: DE 293271216
Steuernummer: 079/133/01433 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DSR Hotel Holding GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version