Das könnte Sie auch interessieren:

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

Psychologin Dr. Julia Berkic: "Sichere Bindungen machen Kinder stark"

München (ots) - Von "Mama, ich kann nur mit Dir einschlafen" bis "Nein, ich ziehe mich alleine an": Im ...

02.10.2018 – 14:06

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücks- Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG

Städtebaupreis 2018: Auszeichnung für die "Alte Feuerwache" in Kiel

  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Pressemeldung zur Auszeichnung des Kieler Wohnprojekts "Alte Feuerwache" im Rahmen des Städtebaupreises 2018.

Anbei erhalten Sie die Pressemeldung zur Auszeichnung des von der BIG BAU Unternehmensgruppe entwickelten und gebauten Kieler Wohnprojekts "Alte Feuerwache" im Rahmen der Verleihung der Städtebaupreise 2018 in Mainz.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Städtebaupreis 2018: Auszeichnung für die "AlteFeuerwache" in Kiel

- Wohnprojekt der BIG BAU erhält Anerkennungspreis für Planung und Realisierung

- Aus ehemaligem Parkplatz wurde ein offenes, neues Quartier mit urbaner Wohnatmosphäre

Mainz, 02. Oktober 2018 - Das von der BIG BAU Unternehmensgruppe mit einem lokalen Partner entwickelte und gebaute Kieler Wohnprojekt "Alte Feuerwache" ist am vergangenen Donnerstag bei der Verleihung des Städtebaupreises 2018 in Mainz ausgezeichnet worden. Die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) würdigte bei der Preisverleihung im Mainzer Staatstheater die Planung und Realisierung des Projektes mit einem der sechs Anerkennungspreise.

Die "Alte Feuerwache" wurde nicht nur dem Bedarf an innerstädtischem Wohnraum gerecht, sondern schloss eine lange bestehende Lücke am Rande der nördlichen Kieler Altstadt. Die architektonischen und städtebaulichen Herausforderungen des Areals waren groß. Die erneute Auszeichnung zeigt nun, dass sich die Anstrengungen gelohnt haben. Aus einer zum Parken genutzten Brachfläche mit enormem Bebauungspotenziel ist ein offenes, neues Viertel in einzigartiger Lage zwischen Innenstadt, Grünraum und Kieler Förde entstanden. Das Projekt leistet einen zentralen Beitrag zur Altstadtentwicklung Kiels und zur stärkeren Vernetzung der Stadträume. Der realisierte Entwurf ist das Ergebnis eines 2012 durchgeführten städtebaulichen Gutachterverfahrens, aus dem LRW Architekten als Sieger hervorgingen und für dessen Bebauung die BIG BAU Unternehmensgruppe mit ihrem Partner den Zuschlag bekam. Das Quartier mit seinen insgesamt 68 Eigentumswohnungen, 50 Studentenappartements, sechs Stadthäusern und einer Gewerbeeinheit verknüpft die umliegenden Stadträumen miteinander und passt sich der neuen urbanen Wohnatmosphäre in Kiel an. Die Auszeichnung unterstreicht zudem den hohen innovativen architektonischen Wert der "Alten Feuerwache" und hebt das Stadtviertel in der aktuellen Diskussion um sogenannte "Klötzchenarchitektur" damit als ein positives Beispiel hervor.

Der alle zwei Jahre verliehene und mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Deutsche Städtebaupreis hat die Förderung einer zukunftsweisenden Planungs- und Stadtbaukultur zum Ziel. Es werden in der Bundesrepublik Deutschland realisierte städtebauliche Projekte prämiert, die sich durch nachhaltige und innovative Beiträge zur Stadtbaukultur sowie zur räumlichen Entwicklung im städtischen und ländlichen Kontext auszeichnen. Insgesamt wurden 103 Projekte eingereicht, davon 29 für einen Sonderpreis. Sechs Projekte erhielten eine Auszeichnung, weitere sechs Projekten eine Belobigung. Der "klassische" Städtebaupreis ging in diesem Jahr an das Projekt PHOENIX (Dortmund).

Bildmaterial:

2018-10-02_PM_BIG_Auszeichnung_Alte_Feuerwache: Bild 1: Die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) würdigte bei der Verleihung des Städtebaupreises 2018 das von der BIG BAU Unternehmensgruppe "Alte Feuerwache" mit einem Anerkennungspreis. Quelle: Bodo Krug

2018_10_02_PM_BIG_Auszeichnung_Alte_Feuerwache: Bild 2: Die "Alte Feuerwache" wurde nicht nur dem Bedarf an innerstädtischem Wohnraum gerecht, sondern schloss eine lange bestehende Lücke am Rande der nördlichen Kieler Altstadt. Quelle: Bodo Krug

2018_10_02_PM_BIG_Auszeichnung_Alte_Feuerwache: Bild 3: Das Projekt leistet einen zentralen Beitrag zur Altstadtentwicklung Kiels und zur stärkeren Vernetzung der Stadträume. Quelle: Bodo Krug

2018_10_02_PM_BIG_Auszeichnung_Alte_Feuerwache: Bild 4: Das Quartier umfasst insgesamt 68 Eigentumswohnungen, 50 Studentenapartments, sechs Stadthäuser und eine Gewerbeeinheit. Quelle: Bodo Krug

Über die BIG BAU Unternehmensgruppe

Die BIG BAU Unternehmensgruppe mit Sitz in Kronshagen bei Kiel hat eine 65jährige Firmengeschichte und zählt zu den größten Immobilienunternehmen in Norddeutschland. Sie ist in den Kerngeschäftsfeldern Wohn- und Gewerbeimmobilien, Grundstücksentwicklung und Immobilienhandel tätig. Im Bereich der städtebaulichen Sanierung und Entwicklung gehört die Gruppe zu Deutschlands Marktführern. Seit 2012 gehört die BIG BAU zur deutschlandweit agierenden DSK | BIG Gruppe.

Pressekontakt:

BIG BAU Unternehmensgruppe

Unternehmenskommunikation

Daniel Müller

Eckernförder Straße 212, 24119 Kronshagen

T 0431 5468-262

M 0172 4096814

info@big-bau.de

www.big-bau.de

TRADITION IN BEWEGUNG

Die BIG BAU Unternehmensgruppe ist ein Unternehmen der DSK | BIG Gruppe mit mehr
als 400 Mitarbeitern.

BIG BAU Investitionsgesellschaft mbH & Co. KG | Eckernförder Straße 212 | 24119
Kronshagen
Telefon + 49 431 5468-0
www.big-bau.de | info@big-bau.de

Geschäftsführung: Dr. Marc Weinstock (geschäftsführender Gesellschafter),
Kai-Uwe Back und Milena Tusz
Handelsregisternr.: Amtsgericht Kiel HRB 801 KI
Sitz der Gesellschaft: Kronshagen 

Diese Nachricht kann vertrauliche Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der in
der Nachricht angegebene Adressat sind, darf diese Nachricht nicht kopiert oder
an Dritte weitergeleitet werden. In einem solchen Fall vernichten Sie bitte die
Nachricht und informieren Sie den Absender. In dieser Nachricht enthaltene
Informationen, die nicht im Zusammenhang mit einer offiziellen
Geschäftstätigkeit zwischen Absender und Empfänger stehen, gelten als nicht
erteilt. Rechte aus solchen Informationen können nicht geltend gemacht werden. 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DSK Deutsche Stadt- und Grundstücks- Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung