DSK Deutsche Stadt- und Grundstücks- Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG

BIG BAU feiert Richtfest von Campus Corner in Kiel

BIG BAU feiert Richtfest von Campus Corner in Kiel

Ein Dokument

BIG BAU Unternehmensgruppe

Rund 120 Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft feierten gemeinsam mit der BIG BAU Unternehmensgruppe am 18. April das Richtfest des Campus Corners in der Kieler Innenstadt. Bis Ende des Jahres entstehen an der Ecke Hummelwiese/Sophienblatt 95 Appartements für Studierende und Schüler.

Anbei erhalten Sie zu Ihrer Kenntnisnahme und Veröffentlichung die Pressemitteilung zum Richtfest des Campus Corners in Kiel am 18. April.

++++++++++++

BIG BAU feiert Richtfest von Campus Corner in Kiel

- Projekt verspricht 95 bezahlbare Wohnungen für Studierende und Schüler
- Geschäftsführer Weinstock setzt sich in aktueller "Klotz"-Debatte für Planer 
  ein 

Kiel, 18. April 2018 - Rund 120 Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft feierten gemeinsam mit der BIG BAU Unternehmensgruppe am 18. April das Richtfest des Campus Corners in der Kieler Innenstadt. Bis Ende des Jahres entstehen an der Ecke Hummelwiese/Sophienblatt 95 Appartements für Studierende und Schüler.

Neben Dr. Marc Weinstock, geschäftsführender Gesellschafter der BIG BAU, waren unter anderem auch Stadtbaurätin Doris Grondke, Renate Treutel, Stadträtin für Bildung, sowie Vertreter des Bündnisses für bezahlbaren Wohnraum, des Studentenwerks und des Kieler Amts für Immobilienwirtschaft anwesend. Doris Grondke lobte das zügige Fortschreiten des Bauvorhabens, mit dem nicht nur eine Baulücke in der Kieler Innenstadt geschlossen, sondern auch ein vielversprechendes Wohnraumangebot für Kieler Studierende und Berufsschüler entstünde.

Dr. Marc Weinstock freute sich mit Stadtbaurätin Doris Grondke über das rege Interesse an diesem Projekt, welches zeitnah dringend benötigten Wohnraum für junge Menschen zur Verfügung stellen wird.

Er nahm in seiner Begrüßungsrede aber auch Stellung zu der Diskussion um die sogenannte "Klotz-Architektur", die vielen neuen Gebäuden in Kiel vorgeworfen wird: "Architekten werden hierzulande pauschal verurteilt - die meisten Planer gehen allerdings sehr verantwortungsvoll mit der Gestaltung des öffentlichen Raums um. Ich würde mir nicht nur mehr Vertrauen in die Arbeit unserer Architekten und Planer wünschen, sondern auch in die Kompetenz und den Gestaltungswillen privater Investoren." Dies, so Weinstock, werde in der öffentlichen Diskussion jedoch meist mit sozial gefördertem Wohnraum gleich gesetzt, der aber ungleich komplexer in der Erstellung sei.

Das Gebäude Campus Corner an der Ecke Hummelwiese/Sophienblatt wird ohne staatliche Förderung finanziert: Durch optimierte, nutzerorientierte Planungen entsprechen die zumeist als Ein-Zimmer-Appartements geplanten Wohnungen (zum Teil barrierefrei) dem Bedarf von jungen Studierenden und Schülern und sind damit für die Zielgruppe bezahlbarer als manch herkömmlicher Wohnraum. Neben den Appartements sind auch drei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss sowie im Innenhof 50 Fahrrad- und sechs PKW-Stellplätze geplant. Das fünfgeschossige Wohnhaus fügt sich optisch durch seine Dachform und den ausgewählten Flachverblender gut in die umliegende Bebauung ein und sticht dank der großen Fenster, Erker und attraktiven Verklinkerung im Erdgeschoss sogar positiv heraus.

Bildmaterial:

2018-04-18_Richtfest Campus Corner in Kiel_Visualisierung: Der Campus Corner wird sich optisch in die Bestandsbebauung einfügen und 95 Appartements für Studierende und Schüler bieten. Quelle: AX5 Architekten

2018-04-18_ Richtfest Campus Corner in Kiel: (von links) Dr. Marc Weinstock, geschäftsführender Gesellschafter der BIG BAU Unternehmensgruppe, Claudia Edsen, Ax5-Architekt Jens Stolley, Stadtbaurätin Doris Grondke und Eigentümer des Campus Corner, Jan Edsen vor dem noch mit Baugerüsten verhüllten Gebäude Ecke Hummelwiese/Sophienblatt.

Quelle: BIG BAU/B. Krug

2018-04-18_Richtfest Campus Corner in Kiel_2: (von links) Dr. Marc Weinstock, geschäftsführender Gesellschafter der BIG BAU Unternehmensgruppe, Claudia Edsen, Ax5-Architekt Jens Stolley, Stadtbaurätin Doris Grondke und Eigentümer des Campus Corner, Jan Edsen vor dem noch mit Baugerüsten verhüllten Gebäude Ecke Hummelwiese/Sophienblatt.

Quelle: BIG BAU/B. Krug

Über die BIG BAU Unternehmensgruppe

Die BIG BAU Unternehmensgruppe mit Sitz in Kronshagen bei Kiel hat eine 65jährige Firmengeschichte und zählt zu den größten Immobilienunternehmen in Norddeutschland. Sie ist in den Kerngeschäftsfeldern Wohn- und Gewerbeimmobilien, Grundstücksentwicklung und Immobilienhandel tätig. Im Bereich der städtebaulichen Sanierung und Entwicklung gehört die Gruppe zu Deutschlands Marktführern. Seit 2012 gehört die BIG BAU zur deutschlandweit agierenden DSK | BIG Gruppe.

TRADITION IN BEWEGUNG

Die BIG BAU Unternehmensgruppe ist ein Unternehmen der DSK | BIG Gruppe mit mehr
als 400 Mitarbeitern.

BIG BAU Investitionsgesellschaft mbH & Co. KG | Eckernförder Straße 212 | 
24119
Kronshagen

Telefon + 49 431 5468-0 
www.big-bau.de | info@big-bau.de
Geschäftsführung: Dr. Marc Weinstock (geschäftsführender Gesellschafter),
Kai-Uwe Back und Milena Tusz
Handelsregisternr.: Amtsgericht Kiel HRB 801 KI
Sitz der Gesellschaft: Kronshagen 
Diese Nachricht kann vertrauliche Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der in
der Nachricht angegebene Adressat sind, darf diese Nachricht nicht kopiert oder
an Dritte weitergeleitet werden. In einem solchen Fall vernichten Sie bitte die
Nachricht und informieren Sie den Absender. In dieser Nachricht enthaltene
Informationen, die nicht im Zusammenhang mit einer offiziellen
Geschäftstätigkeit zwischen Absender und Empfänger stehen, gelten als nicht
erteilt. Rechte aus solchen Informationen können nicht geltend gemacht werden. 


Medieninhalte
3 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: