Alle Storys
Folgen
Keine Story von Otto-Friedrich-Universität Bamberg mehr verpassen.

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

PM: Hegeltag 2021 - Liebe in Zeiten Künstlicher Intelligenz

Hegeltag 2021: Liebe in Zeiten Künstlicher Intelligenz

Die Veranstaltung findet in Präsenz statt und kann via Livestream online verfolgt werden.

Immer mehr Bereiche des Lebens geraten in einen Digitalisierungssog. Computer rechnen ohnehin schon längst besser als Menschen, gewinnen beim Schach und jetzt wird auch Bamberg zur Smart City. Aber nicht nur um uns wird sich so viel ändern, sondern wohl auch in uns: Digitale Algorithmen identifizieren Muster in unserem Innenleben, sagen menschliches Verhalten voraus, erkennen Gefühle und beeinflussen Entscheidungen. Zeit also, sich genau über diese Themen Gedanken zu machen.

Dafür bietet der Hegeltag 2021 unter dem Titel „Liebe in Zeiten Künstlicher Intelligenz“ gleich zwei Gelegenheiten:

  • Einen Smart Talk zu neuen Wegen der Bürger:innenbeteiligung in der smarten Stadt Bamberg am Samstag, 13. November, um 19 Uhr im Großen Saal der VHS Bamberg Stadt im Alten E-Werk, Tränkgasse 4, sowie im Livestream.
  • Und ein smartes Nachdenken über die Liebe am Sonntag, 14. November, ab 15 Uhr in der AULA der Universität, Dominikanerstraße 2a, sowie im Livestream.

Es stehen für beide Veranstaltungen nur eine begrenzte Zahl an Plätzen vor Ort zur Verfügung. Um Anmeldung vorab wird gebeten. Sobald die Kapazitäten ausgeschöpft sind, schließt das Anmeldeportal.

Liebe betrachtet aus verschiedenen Perspektiven

Die Liebe scheint längst gefangen im Netz der KI. Mikro-Gesichtsbewegungen beim ersten Date lassen erkennen, wer langfristig zueinander passt und die Analyse von Diskussionsmustern erlaubt eine Prognose, wie lange eine gerade geschlossene Ehe halten wird. Alles gute Gründe, um die mühsame und oft irrtumsbehaftete Partnersuche an smarte Prozesse zu übergeben und so algorithmisch glücklich zu werden? Oder bleibt weiterhin ein Moment des Unverfügbaren für die Liebe?

Am 14. November bietet Dr. Katrien Schaubroeck in ihrem Vortrag eine moral-psychologische Sicht auf das Thema. Schaubroeck ist Professorin für Philosophie an der Universität Antwerpen. Sie betrachtet in ihrer Forschung das Phänomen der Liebe aus verschiedenen Blickwinkeln. Eine Perspektive von der Couch zeigt Dr. Dorothee Halcour, psychologische Psychotherapeutin mit eigener Praxis in Bamberg. Zum Abschluss diskutieren die beiden Referentinnen sowie Prof. Dr. Christian Illies, Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie II an der Universität Bamberg, auf dem Podium.

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause findet also die Hegelwoche im kleinen Format am 190. Todestag des Namensgebers statt. Die Otto-Friedrich-Universität, die Mediengruppe Oberfranken sowie die Stadt Bamberg laden am Samstag und Sonntag, 13. und 14. November, alle interessierten Personen herzlich dazu ein. Die Vorträge und Diskussionen können über einen Livestream online verfolgt werden.

Der Hegeltag ist Teil des Hi!A – Festivals für Kunst und Forschung in Bayern. Verschiedenste Veranstaltungen von Panels bis zu Podcasts, von Dauerausstellungen bis zu Vernissagen, von Führungen bis zu Performances, Workshops und Werkstattgesprächen warten von Mitte Oktober bis Ende Dezember über ganz Bayern verteilt auf die Besucherinnen und Besucher. Mit dieser Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst wollen die teilnehmenden Partnerinnen und Partner Lust darauf machen, Kreativität als Motor für künstlerische und technische Innovationen in Bayern zu entdecken.

Weitere Informationen und der Zugang zum Livestream sowie das Anmeldeformular für die Veranstaltungen vor Ort sind zu finden unter: www.bamberger-hegelwoche.de

Weitere Informationen für Medienvertreterinnen und -verteter:

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:
Samira Rosenbaum
Dezernat Z/KOM - Kommunikation & Alumni
Tel.: 0951/863-1020
 leitung.kommunikation@uni-bamberg.de
Medienkontakt:
Hannah Fischer
Pressestelle/Pressereferentin
Tel.: 0951/863-1445
 redaktion.presse@uni-bamberg.de 
Weitere Storys: Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Weitere Storys: Otto-Friedrich-Universität Bamberg