PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DRK Landesverband Niedersachsen e.V. mehr verpassen.

04.12.2020 – 13:17

DRK Landesverband Niedersachsen e.V.

DRK-Medieninfo: DRK: Ehrenamt gerade in der Corona-Pandemie wichtiger denn je

DRK-Medieninfo: DRK: Ehrenamt gerade in der Corona-Pandemie wichtiger denn je
  • Bild-Infos
  • Download

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

anbei erhalten Sie eine Medieninfo des DRK-Landesverbandes Niedersachsen.

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Kerstin Hiller, Tel. 0511 28000-480, mobil 0172 379 50 56,

E-Mail kerstin.hiller@drklvnds.de

Azra Avdagic, Tel. 0511 28000-481, mobil 0172 379 50 55,

E-Mail azra.avdagic@drklvnds.de

----

Internationaler Tag des Ehrenamtes

DRK: Ehrenamt gerade in der Corona-Pandemie wichtiger denn je

Hannover, 04. Dezember 2020

(13/2020)

Der Landesverband Niedersachsen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember 2020 auf die große Bedeutung ehrenamtlichen Engagements besonders in der Coronakrise hingewiesen. "Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr einmal mehr deutlich gemacht, wie unentbehrlich ehrenamtliches Engagement ist. Ohne die Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in der Nachbarschaftshilfe, bei der Betreuung von Bedürftigen, Risikogruppen und Menschen in Not und natürlich auch beim Aufbau von Corona-Teststationen sowie der Unterstützung von Gesundheitsämtern mit mobilen Kontaktnachverfolgungs-Teams stünde unsere Gesellschaft in der Krise wesentlich schlechter da", sagt Hans Hartmann, Präsident des DRK-Landesverbandes Niedersachsen.

Eine wichtige Rolle sieht Hartmann auf die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den nächsten Wochen beim Aufbau der zahlreichen Impfzentren in ganz Niedersachsen zukommen. "Ohne ehrenamtliche Helfer wird es insbesondere in der Startphase in vielen Fällen nicht gehen", sagt der Präsident. Eine besondere in seiner Sonderstellung als Nationale Hilfsgesellschaft begründete Stärke des Deutschen Roten Kreuzes sei es zudem, dass es seine Helferinnen und Helfer wie jetzt in der Corona-Krise auch für nicht vorhersehbare Einsätze schnell mobilisieren könne.

Im Deutschen Roten Kreuz in Niedersachsen engagierten sich im Jahr 2019 22.224 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. "Die Bereitschaft zu helfen ist sehr groß. Unsere Ehrenamtlichen sind das Rückgrat des Deutschen Roten Kreuzes, ihnen gebührt nicht nur am heutigen Tag unser Dank", betont Hartmann. Das Spektrum des ehrenamtlichen Engagements im DRK reicht vom Sanitätsdienst über Wohlfahrt- und Sozialarbeit sowie Flüchtlingsbetreuung bis hin zum Einsatz bei den Bereitschaften, der Wasserwacht und der Bergwacht. Allein im Jugendrotkreuz sind in Niedersachsen mehr als 6.400 junge Leute aktiv.

Zahlen und Fakten zum DRK-Landesverband Niedersachsen:

Im DRK-Landesverband Niedersachsen gibt es 45 Kreisverbände mit insgesamt 1.081 Ortsvereinen. 246.000 Mitglieder unterstützen die Arbeit im Landesverband. 22.224 Menschen engagieren sich ehrenamtlich für das Rote Kreuz in Niedersachsen, davon rund 6.900 in den Bereitschaften, die für den Katastrophenfall bereitstehen. Dazu zählen auch die Ehrenamtlichen der Rettungshundestaffeln, der Wasserwacht und Bergwacht. Zusätzlich engagieren sich 6.400 junge Menschen ehrenamtlich für das Jugendrotkreuz und 530 in einem Freiwilligendienst (Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst). Bei dieser Anzahl an aktiven Mitgliedern gehört er zu den größten der 19 Landesverbände des Roten Kreuzes in Deutschland. Im hauptamtlichen Bereich ist das Rote Kreuz in Niedersachsen Arbeitgeber für mehr als 23.500 Menschen. Sie arbeiten zum Beispiel in der Pflege, im Rettungsdienst oder in Kindertagesstätten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Kolleginnen aus der Abteilung Kommunikation
 DRK-Landesverband Niedersachsen