Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Vierschanzentournee: Das Finale live im ZDF

Mainz (ots) - Das Abschlussspringen der Vierschanzentournee 2018/2019 in Bischofshofen/Österreich ist der ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

27.07.2018 – 10:32

DRK Landesverband Niedersachsen e.V.

DRK-Medieninfo: Wunschgroßeltern für Wunschenkel gesucht - Infoveranstaltung am 15. August 2018 in der DRK-Familienbildungsstätte Hannover

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

anbei erhalten Sie eine Medieninformation vom DRK-Landesverband Niedersachsen.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Azra Avdagic

Tel. 0511 28000-481

mobil 0172 379 50 55

E-Mail azra.avdagic@drklvnds.de

----

Wunschgroßeltern für Wunschenkel gesucht

Infoveranstaltung am 15. August 2018 in der DRK-Familienbildungsstätte Hannover

27.07.2018

(11/2018)

Getreu dem Motto "Oma und Opa sein hält fit", hat die DRK-Familienbildungsstätte in Hannover bereits 2016 ein generationsübergreifendes Projekt ins Leben gerufen, den Wunschgroßelterndienst. Denn Enkelkinder verjüngen ja bekanntlich die Großeltern.

Der Titel 'Wunschgroßeltern' wurde ganz bewusst gewählt, denn oftmals wohnen Familien heutzutage weit voneinander entfernt, sodass ein regelmäßiges Treffen zwischen Großeltern und Enkelkindern nicht immer möglich ist. Entsprechend richtet sich das Projekt auch an Großeltern, die bereits eigene Enkelkinder haben und trotzdem gerne die Patenschaft für ein Kind in ihrer Nähe übernehmen möchten.

"Durch den intergenerativen Austausch profitieren die Kinder, die Eltern und die Wunschgroßeltern. Die Familien erhalten neue Freiräume und mehr Flexibilität in ihrer Planung. Die Kinder bekommen einen neuen Spielpartner, der vor allem Zeit und Geduld mitbringt", erläutert Jana Hama Tschawisch, Leiterin der DRK-Familienbildungsstätte Hannover, die Projektidee.

Der Großelterndienst versteht sich als familienunterstützend und begleitend, d.h. die Kinder gewinnen eine neue Bezugsperson, die sich für sie Zeit nimmt. Die Wunschgroßeltern treffen sich möglichst regelmäßig mit ihrer Wunschenkelin oder ihrem Wunschenkel, um eine tragfähige Beziehung entstehen zu lassen, allerdings maximal 20 Stunden im Monat. Die Wunschgroßeltern erhalten eine Aufwandspauschale von 4 EUR pro Stunde von den Eltern des Kindes. Hierbei ist es wichtig, das Ehrenamt nicht mit einem klassischen Babysitter zu verwechseln. Denn beim Großelterndienst steht die Beziehung im Vordergrund. Allerdings kann aus einer Patenschaft schnell eine innige Beziehung erwachsen.

Aktuell sucht die DRK-Familienbildungsstätte Hannover Senioren, die Interesse daran haben, eine Patenschaft für ein Wunschenkelkind zu übernehmen. Am 15. August 2018 um 11 Uhr findet die nächste Informationsveranstaltung zum Projekt statt. Interessierte Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen.

Treffpunkt: DRK-Familienbildungsstätte, Hindenburgstraße 38, 30175 Hannover

Anmeldungen bitte vorab unter der Rufnummer 0511 28000-333 oder per E-Mail an info@fabi.de.

Ab dem 15. August 2018 wird wieder jeden dritten Mittwoch im Monat eine Informationsveranstaltung zum Projekt "Wunschgroßeltern" stattfinden.

Nähere Informationen zum Großelterndienst, Bewerbungsbögen, aktuelle Termine und vieles mehr finden Sie auch online unter www.fabi.de/wunschgrosseltern.

Mit freundlichen Grüßen 
Ihre Kollegen aus der Abteilung Kommunikation 
DRK-Landesverband Niedersachsen 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DRK Landesverband Niedersachsen e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version