Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ETL-Gruppe

28.05.2019 – 11:29

ETL-Gruppe

Jetzt lohnt sich das Dienstfahrrad noch mehr

Ein Dokument

Ein Grund zur Freude für viele Arbeitnehmer: Das Dienstfahrrad lohnt sich nun auch dann, wenn der Chef es ihnen statt des Gehalts überlässt. Die obersten Finanzbehörden der Länder haben beschlossen, dass Arbeitnehmer in diesem Fall nur noch monatlich 1% des halben statt des vollen Bruttolistenpreises versteuern müssen.

Mit Erlass vom 13. März 2019 stellen die obersten Finanzbehörden der Länder klar: Arbeitnehmer müssen die private Nutzung des Dienstfahrrads monatlich nur noch mit 1% des halben Bruttolistenpreises statt wie bisher mit 1% des vollen Bruttolistenpreises versteuern. Das betrifft die Fälle, in denen der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer das Fahrrad statt eines Teils seines Gehalts zur Verfügung stellt.

Mit der Neuregelung werden nun auch diejenigen Arbeitnehmer privilegiert, die nach der gesetzlichen Regelung aus dem Dezember des letzten Jahres leer ausgegangen waren. Damals wurde die Versteuerung der Privatnutzung nur für diejenigen komplett gestrichen, denen das Fahrrad zusätzlich zum normalen Gehalt überlassen wurde.

"Nun hat wirklich jeder Arbeitnehmer einen Vorteil", sagt felix1.de-Vorstand und Steuerberater Marc Müller. "Gerade jetzt im Frühjahr ist es ein hervorragender Zeitpunkt, mit den Mitarbeitern über ein Dienstfahrrad zu sprechen. Gerne helfen auch unsere felix1.de-Steuerberater Unternehmern bei der Einführung eines Dienstradmodells".

Über felix1.de
felix1.de bietet Steuerberatung für Unternehmer und Privatpersonen - ganz
einfach online und auf Wunsch zu 100 Prozent digital. Mit bundesweit über 130
Steuerberatern erhalten felix1.de-Mandanten dabei den persönlichen
Steuerberater, der am besten zu ihnen passt. Alle Leistungen sind zu
transparenten Preisen erhältlich, die vor Vertragsabschluss online abrufbar
sind. Innovative Anwendungen wie das felix1.de-Unternehmerportal und die Mobile
App machen die Zusammenarbeit bequem und einfach. Als Tochtergesellschaft der
ETL-Gruppe, welche in Deutschland mit über 870 Kanzleien Marktführer im Bereich
Steuerberatung ist, kann felix1.de auf über 45 Jahre Erfahrung und eine
professionelle Infrastruktur zurückgreifen.

Pressekontakt
Sascha Steuer, Tel.: 030 22 64 02 25, Mobil: 0172 47 18 10 2, E-Mail:
sascha.steuer@etl.de
ETL, Mauerstr. 86-88, 10117 Berlin, Tel.: 030 22 64 02 00, www.etl.de 
Weiteres Material zum Download

Dokument: PM 2019-05-28 felix1.de Dienstfahrrad Finanzamt.docx