PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universitätsklinikum Essen AöR mehr verpassen.

17.02.2021 – 10:20

Universitätsklinikum Essen AöR

PM, Essener Uniklinik-Institut für PatientenErleben gewinnt 1A-Award

PM, Essener Uniklinik-Institut für PatientenErleben gewinnt 1A-Award
  • Bild-Infos
  • Download

Das Institut für PatientenErleben (IPE) der Universitätsmedizin Essen hat den 1A-Award in der Kategorie „Arzt“ gewonnen. Das Unternehmen 1A Pharma aus Bayern verleiht die Auszeichnung jährlich in Kooperation mit der renommierten Fachzeitschrift Medical Tribune und dem Deutschen Apotheker Verlag.

Essener Uniklinik-Institut für PatientenErleben gewinnt 1A-Award

Das Institut für PatientenErleben (IPE) der Universitätsmedizin Essen hat den 1A-Award in der Kategorie „Arzt“ gewonnen. Das Unternehmen 1A Pharma aus Bayern verleiht die Auszeichnung jährlich in Kooperation mit der renommierten Fachzeitschrift Medical Tribune und dem Deutschen Apotheker Verlag. Im Fokus der Jury stehen innovative Projekte und Initiativen, die zu einer effizienteren, patientenzentrierteren und nachhaltigeren medizinischen Versorgung führen.

„Die Gründung unseres Instituts für Patientenerleben war ein Meilenstein auf unserem Weg zum Smart Hospital, weil die damit verbundene Fokussierung auf das Wohlergehen des Menschen auch organisatorisch umgesetzt wurde. Das Institut ist eine wichtige und logische Ergänzung unserer Digitalisierungsstrategie, die kein Selbstzweck ist, sondern unseren Patientinnen und Patienten sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konkret nutzt“, sagt Prof. Dr. Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Essen und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Essen.

„Dafür jetzt den 1A-Award zu bekommen, macht uns sehr stolz. Diesen Rückenwind werden wir alle nutzen, um die Standorte der Universitätsmedizin Essen für Patientinnen und Patienten, ihre Begleiter und die Mitarbeitenden noch attraktiver zu machen“, ergänzt Monja Gerigk, Leiterin des Instituts für PatientenErleben.

Das IPE ist einzigartig in Deutschland und als Europäische Marke eingetragen. Vor dem Hintergrund der Smart-Hospital-Initiative der Universitätsmedizin Essen versteht es sich als Motor und Mitgestalter eines Kulturwandels hin zu mehr Patientenorientierung im Krankenhaus.

Über die Essener Universitätsmedizin

Die Essener Universitätsmedizin umfasst das Universitätsklinikum Essen sowie 15 Tochterunternehmen, darunter die Ruhrlandklinik, das St. Josef Krankenhaus Werden, die Herzchirurgie Huttrop und das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen. Die Essener Universitätsmedizin ist mit etwa 1.700 Betten das führende Gesundheits-Kompetenzzentrum des Ruhrgebiets und seit 2015 auf dem Weg zum Smart Hospital. 2020 behandelten unsere rund 10.000 Beschäftigten etwa 64.000 stationäre und 300.000 ambulante Patientinnen und Patienten. Mit dem Westdeutschen Tumorzentrum, einem der größten Tumorzentren Deutschlands, dem Westdeutschen Zentrum für Organtransplantation, einem international führenden Zentrum für Transplantation, in dem unsere Spezialisten mit Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Herz und Lunge alle lebenswichtigen Organe verpflanzen, sowie dem Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum, einem überregionalen Zentrum der kardiovaskulären Maximalversorgung, hat die Universitätsmedizin Essen eine weit über die Region reichende Bedeutung für die Versorgung von Patientinnen und Patienten. Wesentliche Grundlage für die klinische Leistungsfähigkeit ist die Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen mit ihrer Schwerpunktsetzung in Onkologie, Transplantation, Herz-Gefäß-Medizin, Immunologie/Infektiologie und Translationale Neuro- und Verhaltenswissenschaften.