PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universitätsklinikum Essen AöR mehr verpassen.

26.08.2020 – 18:44

Universitätsklinikum Essen AöR

PM: Grundsteinlegung für Nuklearmedizin und Radiopharmazie am Universitätsklinikum Essen

Am Universitätsklinikum Essen werden in einem neuen Zentrum für Nuklearmedizin die Klinik für Nuklearmedizin und die Radiopharmazie räumlich vereint. Für Bau und Ersteinrichtung des technisch äußerst anspruchsvollen Gebäudes mit 3500 Quadratmetern Nutzfläche sind 125 Millionen Euro eingeplant. Der Neubau, an dem die Arbeiten begonnen haben, wird über das Medizinische Modernisierungsprogramm des Landes NRW finanziert. Am Montag, 31. August, ist ab 13 Uhr die Grundsteinlegung.

Hochmoderne Hybridgeräte und die Radiopharmazie mit zwei besonderen Zyklotronen (Zyklotronbunkerwände bis 2,80 Meter!) ermöglichen nicht nur die Versorgung der Metropolregion Ruhr, sondern auch großer Teile NRW. Der Neubau führt zudem modernste Diagnostik und qualitativ hochwertige stationäre Versorgung für onkologische Patientinnen und Patienten zusammen. So werden Erforschung, Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen weiter vorangetrieben.

Wir möchten Sie zur Grundsteinlegung einladen am Montag, 31. August, ab 13 Uhr, im Universitätsklinikum Essen, Hörsaal der Verwaltung (2.OG), Hufelandstraße 55, 45147 Essen. Dort wird auch NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen ein Grußwort sprechen. Zudem ist ein Besuch der Baustelle geplant, der beeindruckende Bilder verspricht.

Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen in der Corona-Pandemie bitten wir Sie um vorherige Anmeldung per E-Mail an presseanfrage@uk-essen.de. Beim Besuch sind die Corona-Hygienevorgaben einzuhalten. Deshalb tragen Sie bitte u.a. einen Mundnasenschutz.

Rückfragen? Kontakt!

Thorsten Schabelon

Leiter Stabsstelle Marketing und Kommunikation

Telefon: +49 201/723-3564

Mobil: +49 170/9763183

E-Mail: thorsten.schabelon@uk-essen.de

Internet: www.uk-essen.de

www.facebook.com/ukessen

www.twitter.com/UniklinikEssen

Universitätsmedizin Essen
Die Essener Universitätsmedizin umfasst das Universitätsklinikum Essen sowie 15  Tochterunternehmen, darunter die Ruhrlandklinik, das St. Josef Krankenhaus Werden, die Herzchirurgie Huttrop und das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen. Die Essener Universitätsmedizin ist mit etwa 1.700 Betten das führende Gesundheits-Kompetenzzentrum des Ruhrgebiets und seit 2015 auf dem Weg zum Smart Hospital. 2019 behandelten unsere 8.500 Beschäftigten rund 74.000 stationäre und 300.000 ambulante Patientinnen und Patienten. Mit dem Westdeutschen Tumorzentrum, einem der größten Tumorzentren Deutschlands, dem Westdeutschen Zentrum für Organtransplantation, einem international führenden Zentrum für Transplantation, in dem unsere Spezialisten mit Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Herz und Lunge alle lebenswichtigen Organe verpflanzen, sowie dem Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum, einem überregionalen Zentrum der kardiovaskulären Maximalversorgung, hat die Universitätsmedizin Essen eine weit über die Region reichende Bedeutung für die Versorgung von Patientinnen und Patienten. Wesentliche Grundlage für die klinische Leistungsfähigkeit ist die Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen mit ihrer klaren Schwerpunktsetzung in Onkologie, Transplantation, Herz-Gefäß-Medizin, sowie den übergreifenden Forschungsschwerpunkten Immunologie, Infektiologie und Translationale Neuro- und Verhaltenswissenschaften.
Weitere Storys: Universitätsklinikum Essen AöR
Weitere Storys: Universitätsklinikum Essen AöR