PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universitätsklinikum Essen AöR mehr verpassen.

05.05.2020 – 15:15

Universitätsklinikum Essen AöR

PM: Französischer Patient kehrt am Europatag in seine Heimat zurück

PM: Französischer Patient kehrt am Europatag in seine Heimat zurück
  • Bild-Infos
  • Download

Am heutigen Mittwoch, 5. Mai, konnte ein weiterer französischer Patient aus dem Universitätsklinikum Essen zurück in seine Heimat verlegt werden.

Am heutigen Europatag, der an die Gründung des Europarates erinnert, wurde der 82-Jährige Bernard zurück in seine französische Heimat geflogen. Ein Hubschrauber der DRF Luftrettung brachte ihn zur Nachbehandlung in ein französisches Krankenhaus. Vier Kinder, acht Enkel und viele Freunde freuen sich auf die Rückkehr des Mannes, der den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Universitätsklinikums Essen zum Abschied noch einmal für deren Hilfe dankte.

Der 82-Jährige war Ende März mit sieben weiteren französischen COVID-19-Patienten im Rahmen eines europäischen Solidaritätsprojekts des Landes Nordrhein-Westfalen von Metz aus ins Universitätsklinikum Essen verlegt worden, wo sie intensivmedizinisch versorgt wurden.

Fünf Patienten wurden inzwischen zurück in ihre französische Heimat verlegt, zwei Patienten sind verstorben. Der achte Patient wird derzeit noch im Universitätsklinikum Essen versorgt.

Universitätsmedizin Essen
Die Essener Universitätsmedizin umfasst das Universitätsklinikum Essen sowie zwölf Tochterunternehmen, darunter die Ruhrlandklinik, das St. Josef Krankenhaus Werden, die Herzchirurgie Huttrop und das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen. Die Essener Universitätsmedizin ist mit etwa 1.700 Betten das führende Gesundheits-Kompetenzzentrum des Ruhrgebiets und auf dem Weg zum Smart Hospital. 2019 behandelten unsere 8.500 Beschäftigten 72.000 stationäre und 300.000 ambulante Patientinnen und Patienten. Schwerpunkte sind die Herz- und Gefäßmedizin, die Onkologie und die Transplantation. Mit dem Westdeutschen Tumorzentrum, einem der größten Tumorzentren Deutschlands, dem Westdeutschen Zentrum für Organtransplantation, einem international führenden Zentrum für Transplantation, in dem unsere Spezialisten mit Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Herz und Lunge alle lebenswichtigen Organe verpflanzen, sowie dem Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum, einem überregionalen Zentrum der kardiovaskulären Maximalversorgung, hat die Universitätsmedizin Essen eine weit über die Region reichende Bedeutung für die Versorgung von Patientinnen und Patienten. Wesentliche Grundlage für die klinische Leistungsfähigkeit ist die Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen mit ihrer klaren Schwerpunktsetzung in Onkologie, Transplantation, Herz-Gefäß-Medizin, sowie den übergreifenden Forschungsschwerpunkten Immunologie, Infektiologie und Translationale Neuro- und Verhaltenswissenschaften.