Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

30.07.2018 – 13:46

Universitätsklinikum Essen AöR

PM, Auf der Suche nach weiteren grünen Helfern

  • Bild-Infos
  • Download

Auf der Suche nach weiteren grünen Helfern

Sie bringen "Zeit außer der Reihe" mit und sind gerade deshalb so wichtig für die Patienten auf den Stationen: die Grünen Damen und Herren. Sie machen kleinere Besorgungen, geben praktische Hilfen und haben ein offenes Ohr. Manchmal verbringen sie auch "nur" ein wenig Zeit bei einem Patienten und zeigen ihr Interesse an ihm und seiner Geschichte. Zweimal in der Woche, jeweils dienstags und donnerstags am Vormittag, kommen sie auf die Stationen des UK Essen. Um möglichst viele Patienten besuchen zu können und Hilfen anzubieten, sucht das Team Gleichgesinnte.

"Zurzeit sind wir elf Grüne Damen und zwei Herren. Wir würden uns über Verstärkung sehr freuen, könnten dann noch mehr Patienten unterstützen!", betont Koordinatorin Christa van de Sand. Sie verspricht eine gute Gemeinschaft im Team und Freude an einer sinnvollen Tätigkeit - neben Fortbildungen, die auch persönlich bereichernd sind. Haben Sie Interesse? Möchten Sie vielleicht einfach einmal unverbindlich "schnuppern"! Dann können Sie sich direkt an Christa van de Sand unter 0172/7458569 wenden!

Über die Essener Universitätsmedizin 

Die Essener Universitätsmedizin umfasst das Universitätsklinikum Essen (UK
Essen) und seine Tochterunternehmen Ruhrlandklinik, St. Josef Krankenhaus,
Herzzentrum Huttrop und Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen. Die Essener
Universitätsmedizin ist mit ca. 1.700 Betten in mehr als 70 Gebäuden das
führende Gesundheits-Kompetenzzentrum des Ruhrgebiets: Alleine im vergangenen
Jahr behandelten unsere rund 7.900 Beschäftigten fast 70.000 stationäre
Patientinnen und Patienten. Herausragende Schwerpunkte sind die Onkologie, die
Transplantation sowie die Herz- und Gefäßmedizin: Mit dem Westdeutschen
Tumorzentrum (WTZ), einem der größten Tumorzentren Deutschlands, dem
Westdeutschen Zentrum für Organtransplantation (WZO), ein international
führendes Zentrum für Transplantation, in dem unsere Spezialisten mit Leber,
Niere, Bauchspeicheldrüse, Herz und Lunge alle lebenswichtigen Organe
verpflanzen, und dem Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum (WHGZ), einem
überregionalen Zentrum der kardiovaskulären Maximalversorgung, hat die Essener
Universitätsmedizin eine weit über die Region reichende Bedeutung für die
Versorgung von Patientinnen und Patienten. Wesentliche Grundlage für die
klinische Leistungsfähigkeit ist die Forschung an der Medizinischen Fakultät der
Universität Duisburg-Essen mit ihrer klaren Schwerpunktsetzung in Onkologie,
Transplantation, Herz-Gefäß-Medizin, sowie den übergreifenden
Forschungsschwerpunkten Immunologie, Infektiologie und Genetik. Der 2014
bezogene Neubau des Lehr- und Lernzentrums bietet den Studierenden der
Medizinischen Fakultät exzellente Ausbildungsmöglichkeiten. 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universitätsklinikum Essen AöR
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung