Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Hangzhou Municipal Government mehr verpassen.

02.03.2020 – 14:09

Hangzhou Municipal Government

Gesundheits-QR-Code im chinesischen Hangzhou unterstützt die sichere und ordnungsgemäße Wiederaufnahme beruflicher Tätigkeiten

Hangzhou, China (ots/PRNewswire)

Am 9. Februar führte Hangzhou ein Gesundheits-QR-Code-System als regionale "Verkehrslizenz" ein, um während einer Epidemie ordnungsgemäße Bevölkerungsbewegungen gewährleisten zu können. Diese intelligente Vorgehensweise wird im gesamten Land zunehmend beliebter. Mittlerweile beteiligen sich über 200 Städte am Gesundheits-QR-Code-System.

Laut der Stadtregierung Hangzhous stellt der Gesundheits-QR-Code die aktuellste digitale Bemühung der Stadt im Kampf gegen die Epidemie dar. Auf der Basis entsprechender Gesetzgebungen sind Einwohner dazu verpflichtet, ihre gesundheitliche Verfassung über fremdbestimmte Plattformen sowie Applikationen für Regierungsdienstleistungen anzugeben. Im Gegenzug dazu erhalten sie Codes, die entsprechend ihrer Angaben entweder grün, gelb oder rot markiert sind. Ausschließlich Einwohner, denen ein grüner Code zugeteilt wurde, sind dazu berechtigt, sich frei in der Stadt zu bewegen. Diejenigen, die gelbe oder rote Codes erhalten haben, müssen sich für einige Tage in Quarantäne begeben. Während sich die Besitzer gelber oder roter Codes in Quarantäne befinden, müssen sie sich täglich einloggen, bevor ihnen ein grüner Code zugesprochen werden kann.

Ein solcher Gesundheits-QR-Code hilft dabei, öffentliche Bedenken in Bezug auf Reisen zu verringern und agiert als vertrauenswürdiger Garantieschein für den Gesundheitszustand jener Einwohner, die sich auf Reisen befinden.

"Der Gesundheits-QR-Code ist grundsätzlich als einer der wichtigsten Übergänge von geschlossener Kontrolle zu präzisem und intelligenten Management in Bezug auf Prävention und Überwachung von Epidemien zu verstehen. Darüber hinaus handelt es sich um ein äußerst wichtiges intellektuelles Werkzeug, das die Wiederaufnahme von Arbeit und Produktion unterstützt", erklärte Yu Jianxing, Professor und Dekan der School of Public Administration der Zhejiang University.

Der Gesundheits-QR-Code kann sowohl für Produktionsabläufe als auch alltägliche Tätigkeiten eingesetzt werden. Er ermöglicht die wissenschaftliche, präzise und wirksame Prävention und Kontrolle von Epidemien und begünstigt die sichere Wiederherstellung von Arbeitsplätzen sowie von Produktionsverfahren für Unternehmen.

Lisa aus Belgien ist Englischlehrerin und wird in diesem Jahr in der im östlichen China gelegenen Provinz Zhejiang, ein Wirtschaftsknotenpunkt, beruflich tätig sein. Lisa traf vor drei Wochen in Peking ein, doch aufgrund des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus wurde ihre Reise nach Zhejiang verzögert. Als Lisa am 24. Februar Zhejiang erreichte, beantragte sie am Zugbahnhof Hangzhou East unter Beaufsichtigung des sich vor Ort befindlichen Personals den grünen Gesundheits-QR-Code. "Ich werde einen Bekannten im Hotel treffen und dann von dort aus die Schule aufsuchen" beschrieb sie ihren Reiseplan über die digitale Plattform. Lisa ist hocherfreut über die Beantragung des grünen QR-Codes, der als Echtzeit-Bestätigung ihres Gesundheitszustands agiert. Sie hofft, dass die Epidemie so bald wie möglich vorüber ist, damit die Schule ab März mit dem Unterricht fortfahren kann.

Die Einwohner Hangzhous, die an ihre Arbeitsplätze zurückkehren, unterliegen einer klassifizierten und zielgerichteten Seuchenüberwachung und Kontrolle, durch welche die Zulassungsmaßnahmen von Unternehmen verkürzt und jene Unannehmlichkeiten vermeidet werden, die eine Universalmethode mit sich brächte. Aufgrunddessen kann die Wiederaufnahme beruflicher Tätigkeiten von Unternehmen bedeutend beschleunigt werden. Daten weisen auf, dass etwa 94,9 Prozent der in der Stadt ansässigen Unternehmen ihre gewöhnlichen Operationsprozesse wieder aufgenommen haben. 85,9 Prozent ihrer Mitarbeiter sind seit dem 25. Februar um 18:00 an ihre Arbeitsplätze zurückgekehrt.

Am 10. Februar durfte die Wensli Group, Chinas renommiertes Seidenunternehmen, ihre Tätigkeiten offiziell wiederaufnehmen. Standardmäßig müssen alle zurückkehrenden Mitarbeitern ihren grünen Gesundheits-QR-Code vorlegen, ihre Temperatur messen und ihre gesundheitliche Verfassung täglich online angeben. Etwa 90 Prozent aller Mitarbeiter, die bei einem sich in Zhejiang befindlichen Unternehmen beschäftigt sind, konnten an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Über 1000 Arbeitnehmer sind im Besitz eines grünen Gesundheits-QR-Codes.

Als digitale, durch Big Data unterstützte Maßnahme zur Handhabung gesundheitlicher Beurteilungen, gilt der Gesundheits-QR-Code als effektive Lizenz für individuelles, sicheres Reisen sowie als wissenschaftliches Instrument für die Unterstützung von Seuchenkontrolle sowie der Förderung wirtschaftlicher Entwicklung. Laut eines lokalen Beamten verfolgt der QR-Code das Ziel, Produktionsmaßnahmen sowie alltägliche Tätigkeiten so weit wie möglich und auf geordnete Weise wieder aufnehmen zu können, während zugleich eine wirksame Seuchenkontrolle gewährleistet wird.

Pressekontakt:

Frau Wang
Tel.: +86-10-63074558

Original-Content von: Hangzhou Municipal Government, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hangzhou Municipal Government
Weitere Meldungen: Hangzhou Municipal Government