Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hangzhou Municipal Government

24.09.2019 – 21:36

Hangzhou Municipal Government

Hangzhou (China) präsentiert kreative Erzählkunst globaler Kulturen

Hangzhou, China (ots/PRNewswire)

Die 13. Hangzhou Cultural and Creative Industry Expo (2019) fand vom 19.-23. September in der ostchinesischen Stadt statt. Laut der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Kommunalregierung von Hangzhou dient die Expo als Plattform, um den Kultursektor der Stadt zu fördern und ihren globalen Charme in die Welt zu tragen.

"Austausch und Interesse an anderen Kulturen bereichern die eigene Kultur", sagte Zhou Jiangyong, Sekretär des Kommunalausschusses von Hangzhou der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und Mitglied des ständigen Ausschusses des CPC-Komitees der Provinz Zhejiang. "Hangzhou ist eine geschichtsträchtige Stadt und ein heiliger Ort, der beispielhaft für die Geschichte der über 5.000 Jahre alten chinesischen Zivilisation steht. Mit einem kreativen Kulturprogramm werden wir die Geschichten von Hangzhou, Zhejiang und China erzählen und den kulturellen Austausch, das gegenseitige Lernen und die Kooperation mit anderen Ländern vertiefen, um die internationale Wettbewerbsposition und den Einfluss von Hangzhou zu stärken."

Die Expo besteht seit 2007 und findet seit 13 Jahren statt. Sie ist ein Spiegelbild des Wandels und der Entwicklung des chinesischen Kultursektors und ein immer wichtigeres Bindeglied beim Kulturaustausch zwischen Ost und West.

Zu dem fünftägigen Event waren mehr als 400 ausländische Aussteller aus 53 Ländern und Regionen angereist. Über 2000 internationale Firmen und Organisationen aus dem Kultursektor stellten ihre Produkte und Dienstleistungen in acht Ausstellungsbereichen vor. Eines wurde durch diese internationale Plattform beeindruckend zur Schau gestellt: Das Streben nach Kreativität für ein besseres Leben ist verschiedenen Kulturen überall auf der Welt gemein.

Die Expo lockte mehr als 286.000 Menschen an, die an Ausstellungen und anderen Aktivitäten mitwirkten. Insgesamt wurden Geschäfte und Projektverträge im Wert von 16,75 Mrd. Yuan unterzeichnet (davon mehr als 15 Mrd. Yuan für Projektfinanzierung) - ein neuer Rekord.

Auf dem Hauptgelände sind kulturelle Arbeiten aus Italien, Großbritannien, der Schweiz und anderen Ländern zu sehen (Mode, Design, Fertigung, Kultur und Lebensmittel). Der Hangzhou-Themenbereich der Messe hat den orientalischen Zen-Stil zum Motto. Mehr als 30 nationale Meister des Kunsthandwerks stellen Arbeiten nach den höchsten industriellen Maßstäben der zeitgenössischen Kunst aus. Die Vorhänge und Schatten erzeugen eine Atmosphäre von schwebenden Wolken und fließendem Wasser, was poetisch anmutet. Jedes dieser fein gearbeiteten Objekte repräsentiert den Gipfel der chinesischen Ästhetik.

Bei der letztjährigen Expo war zum ersten Mal Großbritannien mit einem Themenbereich vertreten. Er lockte mehr als 130 angesehene Firmen und Institutionen des Kultursektors an, die um die 1.000 Objekte der lokalen Kultur und kreative Produkte ausstellten. Die Tradition des nationalen Thementags wurde in diesem Jahr fortgesetzt. Mit Italien als Ehrengast wurden verschiedene kulturelle Ausstellungen und Begegnungsaktivitäten organisiert.

Der Schiefe Turm von Pisa, die Gondeln von Venedig und sogar die Balkone aus Romeo und Julia werden auf beeindruckende Weise nachgebaut. Handwerkskunst aus der Toskana, Mode aus Mailand, römische Geschichte und Erzählungen aus Verona füllen den mehr als 1.000 Quadratmeter großen Ausstellungsbereich. Einzigartige kulturelle Produkte von mehr als 60 Marken von der Apenninhalbinsel bringen den romantischen mediterranen Stil zum Greifen nah. Lella Amato, die in dritter Generation CLAMORI führt, hat schicke "Oma-Tragetaschen" im Gepäck.

Die italienische Stadt Verona ist den meisten Bürgern von Hangzhou ein Begriff. Schließlich wurden Verona, der Westsee, der Canal Grande und die archäologischen Ruinen der antiken Stadt Liangzhu nacheinander in die Weltkulturerbeliste aufgenommen. Das kulturelle Erbe verbindet die beiden historische Städte.

Nach Worten von Ludovica Murazzani, Wirtschaftskonsulin am italienischen Generalkonsulat in Shanghai, lassen sich die Anfänge der freundschaftlichen Beziehungen zwischen China und Italien bei Handel, Kunst und Kultur 2000 Jahre zurückdatieren.

Als Ehrengast wird Italien seinen Freunden aus Hangzhou die italienische Kultur und Lebensart auf vielfältige Weise näherbringen. Das Jahr 2020 markiert den 50 Jahrestag der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen China und Italien und das Kultur- und Tourismusjahr im Zeichen der traditionellen chinesischen Medizin. Italien wird in die Fußstapfen von Marco Polo treten, um den kulturellen und kreativen Austausch und die Kooperation zwischen beiden Ländern zu vertiefen, um unbegrenzte Möglichkeiten anzuregen, sagte sie.

Nach vorläufigen Statistiken trug der Kultursektor in Hangzhou 2018 insgesamt 180,9 Mrd. Yuan zur Wertschöpfung bei. Damit belegt Hangzhou chinaweit den Spitzenplatz, was die Größe und den Beitrag zum Sektor betrifft. Hangzhou wird seinen Kultursektor weiterentwickeln, und die Expo soll dabei eine tragende Rolle spielen. Hangzhou will sich als internationale Drehscheibe für Kultur und Kreativität etablieren, um den frischen Charme dieser berühmten historischen und kulturellen Stadt herauszustellen.

Der Chinareisende Marco Polo soll die Stadt als "schönste und großartigste Stadt der Welt" bezeichnet haben. Seit über 1000 Jahren ist Hangzhou die Quelle der Inspiration für die herausragendsten chinesischen Künstler, Autoren und Dichter. Mit der Digitalisierung des Kultursektors kann Hangzhou seinen kulturellen Austausch mit der Welt fortsetzen und wunderschöne Geschichten aus dem Orient erzählen.

Links zu Bildanhängen:

http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=345937

Pressekontakt:

Frau Wang
Tel.: +86-571-87055224

Original-Content von: Hangzhou Municipal Government, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hangzhou Municipal Government

Weitere Meldungen: Hangzhou Municipal Government