Bundespressestelle Sicher-Stark

Die ersten Kinder-WEBinare in Deutschland

Die ersten Kinder-WEBinare in Deutschland
Elterninformationen , Surfvertrag, Netikette. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/126046 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bundespressestelle Sicher-Stark/Sicher-Stark Team - WEBinare"

Ein Dokument

Kontakt aufnehmen

Euskirchen (ots) - Kids lernen sich im Internet richtig zu schützen!

Der 16. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Auf dem Gelände der Messe Düsseldorf haben sich die Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe erneut zusammengefunden und die aktuelle Themen- und Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland und Europa diskutieren. Die mobilen Geräte sind heute bei den Kids nicht mehr wegzudenken.

Benjamin, 3. Klasse, ist zappelig und schaut ständig auf sein iPhone, Anna, 4. Klasse, ist häufig in ihr Smartphone-Display versunken und Fred spielt mit seinem Netbook Ballerspiele.

Am Nachmittag treffen sie ihre Freunde in den sozialen Netzwerken, chatten,laden Bilder hoch, holen sich Klingeltöne aufs Handy.

Doch wer klärt die Kinder in der heutigen Zeit richtig über die Gefahren auf, die bei sorglosem Umgang mit Daten und Bildern im Internet drohen? Was tun wenn Pädophile im Netz Kinder anschreiben?

   - Wie lange dürfen Kinder im Grundschulalter eigentlich surfen? 
   - Auf welchen Seiten surfen die Kinder sicher? 
   - Was ist ein Kinderbrowser und welcher sollte für welches Alter 
     zum Einsatz kommen? 
   - Was tun bei Mobbing, Beleidigung, Anpöbelungen in sozialen 
     Netzwerken oder im weltweiten Internet? 
   - Was tun, wenn Schüler Bilder oder Videos ihrer Lehrern unerlaubt
     ins Netz stellen? 
   - Wie bekomme ich Kommentare, Bilder oder Texte wieder aus dem 
     Netz? 
   - Welche Seiten sind für Kinder im Grundschulalter geeignet und wo
     finde ich sie? 

Richtiges Surfen lernt man nicht durch Zuschauen, sondern am besten mit dem eigenen PC. Die besten Tricks fürs Internet merkt man sich am besten durch Hinschauen, Fragen und Ausprobieren. Sicher-Stark bietet nun die ersten KinderWEBinare für Grundschulkinder an.

Die Pädagogen von Sicher-Stark dazu: "Nur Kinder, die rechtzeitig lernen,wie sie sich richtig im Netz verhalten, sind optimal vor den Stolpersteinen und Fallen der Internetwelt geschützt." Benjamins und Annas Eltern können in eigenen Sicher-Stark-Webinaren lernen, wie sie den Familien-PC vor Angriffen schützen und für ihr Kind die besten Seiten im World Wide Web finden können.

Zusätzlich gibt es das dreiteilige umfangreiche DVD-Set

"So schützt du dich richtig vor den Gefahren des Internets!"

im Sicher-Stark-Shop unter http://www.sicher-stark-team.de/shop-dvd.cfm

oder in de Buchhandlung.

Weitere Informationen zu den Online-Webinaren unter http://www.sicher-stark-team.de/sicher-stark-webinare.cfm

Infos zur Messe unter https://www.jugendhilfetag.de/save-the-date/

Richtiges Surfen lernt man nicht durch Zuschauen, sondern am besten mit dem eigenen Laptop, Smartphone, PC. Die besten Tricks fürs Internet merkt man sich am besten durch Hinschauen, Fragen und Ausprobieren.

In den Sicher-Stark-Webinaren lernen Kinder, wie sie den Familien-PC vor Angriffen schützen und für ihr Kind die besten Seiten im World Wide Web finden können.

Pressekontakt:

Meldung darf gekürzt oder umgeschrieben werden:)

BUNDESPRESSESTELLE SICHER-STARK
Hofpfad 11
D - 53879 Euskirchen
Service -Tel. 0180 - 5550133-2*
Service -Fax: 0180 - 5550133-0* (* 0,14 Euro pro Minute aus dem
deutschen Festnetz; Mobilfunkpreis können abweichen.)
Internet:www.sicher-stark-team.de
E-Mail: Presse@sicher-stark.de

Original-Content von: Bundespressestelle Sicher-Stark, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespressestelle Sicher-Stark

Das könnte Sie auch interessieren: