Alle Storys
Folgen
Keine Story von Interessenverband Unterhalt u. Familienrecht - ISUV mehr verpassen.

Interessenverband Unterhalt u. Familienrecht - ISUV

Webinar: Die Ehe ist gescheitert, wie gehe ich jetzt vor? - Wege zu einer einvernehmlichen Trennung

Webinar: Die Ehe ist gescheitert, wie gehe ich jetzt vor? Wege zu einer einvernehmlichen Trennung

Live-Veranstaltungen sind noch nicht erlaubt, Trennung und Scheidung sind jedoch Themen, die viele bewegen. Unser Vortrag findet online statt. Wer teilnehmen möchte meldet sich an und erhält einen Link.

Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht - ISUV e.V. – ist eine Selbsthilfeorganisation seiner Mitglieder und steht allen im Bereich Familien- und Unterhaltsrecht Hilfesuchenden offen. Wir fördern und erteilen ohne Gewinnabsicht Informationen zum Familienrecht.

Am Mittwoch, 19.05.2021, referiert Rechtsanwältin Antje Hagen, Fachanwältin für Familienrecht, um 19.00 Uhr zu dem Thema "Wege zu einer einvernehmlichen Trennung". Es handelt sich um eine öffentliche, kostenlose Veranstaltung. Rechtsanwältin Hagen gibt einen Überblick über das Thema und geht auf Fragen der Zuhörer/innen ein.

Wer an dem Vortrag teilnehmen möchte, meldet sich unter der Emailadresse m.ulbrich@isuv.de oder unter der Telefonnummer 0172-5204757 an und erhält dann einen Teilnahmelink.

Die meisten wünschen sich im Ernstfall wahrscheinlich eine Scheidung, die beiden Parteien gerecht wird und den Geldbeutel und die Nerven schont. Diese Möglichkeit haben die Partner, wenn sie ihre Angelegenheiten nicht den Gerichten überlassen, sondern gemeinsam nach Lösungen und Vereinbarungen suchen.

Nur wer gut informiert ist, kann selbstbestimmt, vernünftig und ohne Streit über seine Vorstellungen reden. Wer sich von seinem Partner, seiner Partnerin, trennt, sollte sich schon vorher möglichst umfassend informieren und die Konsequenzen einer Scheidung abschätzen können.

Hier setzt das Webinar an. Viel mehr als man denkt kann nämlich gemeinsam quasi "am Küchentisch" geregelt werden. Das spart Geld und Nerven. Vereinbarungen in gegenseitigem Respekt getroffen zu haben, bietet die Möglichkeit, sich noch danach in Ruhe begegnen zu können, was besonders dann wichtig ist, wenn Kinder betroffen sind.

Die Fragen, die sich nach der Entscheidung zur Trennung stellen, sind oft die gleichen: Wer darf in der Wohnung bleiben, wer bekommt was? Wem „gehören“ die Kinder? Wie viel Unterhalt ist zu zahlen? Wie kann/muss ich mit Wohnrecht, Finanzamt, Gütertrennung, Umgangsrecht, Vermögensaufteilung usw. umgehen? Was ist Prozesskostenhilfe, wer bekommt sie? Was kann man selbst regeln? Wo finde ich einen guten Fachanwalt?

Es liegt an beiden Ehe-maligen, ob sie einen erbitterten „Rosenkrieg“ führen und ihren Streit nur über Anwälte austragen und die Trennung so zum „teuren Abschied“ wird.

ISUV - Interessenverband Unterhalt und Familienrecht e.V.

Kontaktstelle Berlin-Brandenburg
Email: m.ulbrich@isuv.de

www.isuv.de

Weitere Storys: Interessenverband Unterhalt u. Familienrecht - ISUV
Weitere Storys: Interessenverband Unterhalt u. Familienrecht - ISUV