The UX School

The UX School: CareerFoundry legt den Grundstein für eine nutzerfreundlichere Welt

Berlin (ots) - CareerFoundry launcht heute The UX School und legt damit den Grundstein für eine nutzerfreundlichere Welt. The UX School wurde gegründet, um den wachsenden Fachkräftemangel im Bereich User Experience (UX) zu bekämpfen und zugleich den wirtschaftlichen Nutzen von UX greifbarer zu machen. The UX School strebt ein branchenübergreifendes Bewusstsein für User Experience an, schafft eine UX Community und treibt den Austausch zu UX in Zukunftstechnologien voran. Dabei unterstützt The UX School Unternehmen weltweit mit der Ausbildung von erstklassigen UX Designern.

Raffaela Rein, CEO und Mitgründerin von CareerFoundry, begründet die neue Initiative wie folgt: "In Zukunft werden die Unternehmen erfolgreich sein, welche anstatt von Produkten Erlebnisse schaffen. Führende Unternehmen wie Apple und Google wissen, warum sie massiv in ihre UX Teams investieren. Sie haben erkannt, dass der Schlüssel zum Erfolg im Fokus auf Menschen liegt. Diesen an erste Stelle zu setzen, ermöglicht die Entwicklung von Erlebnissen, die unternehmerisches Wachstum nach sich ziehen. Besseres UX Design über alle Branchen hinweg wird letztendlich die Welt zu einem nutzerfreundlicheren Ort machen und Unternehmen helfen, ihre Umsätze zu steigern."

In ihrem ersten Whitepaper hat The UX School festgestellt, dass schlechte UX Praktiken ein großes Problem darstellen, das Unternehmen weltweit Billionen von Dollar kostet. E-Commerce Unternehmen allein werden wegen zu langer oder komplexer Check-Out-Prozesse bis 2020 rund 1,05 Billionen US-Dollar an Umsätzen einbüßen - ein Problem, das mit besserem UX Design gelöst werden kann. Das Whitepaper geht davon aus, dass der Bereich E-Commerce durch die Beseitigung dieser und ähnlicher Check-Out Probleme 35 Prozent (1,442 Billionen US-Dollar) mehr Umsatz machen könnte.

So funktioniert The UX School:

The UX School bildet zukünftige UX Designer mithilfe eines branchenführenden Curriculums über einen Zeitraum von 10 Monaten aus. Der zertifizierte UX Designer Kurs setzt sich aus drei Teilen zusammen: In UX Fundamentals, dem Einstiegsmodul, werden die Grundlagen des Design Thinking Prozesses erklärt. Im Kernkurs ( UX Immersion) werden die Kernkompetenzen vermittelt, die Arbeitgeber von UX Designern erwarten. Im letzten Teil (UX Specialization) folgt die Spezialisierung auf UI Design und Programmierung. Teilnehmer und Alumni haben zudem exklusiven Zugriff auf eine von der Community entwickelte Jobbörse namens CareerHub. Dort finden sie Jobangebote, die speziell auf die Absolventen von The UX School ausgerichtet sind. The UX School bietet zudem eine offene Gemeinschaft von UX Designern, die wegweisende Berichte erstellt, um Diskussionen rund um Branchenthemen, Best Practices und Zukunftstechnologien anzuregen. Der komplette Certified UX Designer Kurs kostet: USD $10,500 - ermäßigt bis 1. Mai 2017 auf $6,000 / EUR EUR9,900 - ermäßigt auf EUR5,600 / GBP £8,900 - ermäßigt auf £5,000.

Über The UX School:

The UX School ist eine neue Plattform von CareerFoundry (www.careerfoundry.com). Der führende Anbieter von Online-Bildung für digitale Berufe hat seit 2014 bereits mehr als 27.000 Menschen in den Disziplinen iOS Entwicklung, UI Design, Webentwicklung und UX Design geschult. Das von Raffaela Rein und Martin Ramsin 2014 in Berlin gegründete Unternehmen beschäftigt über 50 Mitarbeiter. CareerFoundry wird unter anderem von Tengelmann Ventures und Bauer Venture Partners finanziert.

Pressekontakt:

Sachar Klein Kommunikation
Sachar Klein
mail@sacharklein.de
017631544719

Original-Content von: The UX School, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: