Alle Storys
Folgen
Keine Story von SOS-Kinderdorf e.V. mehr verpassen.

SOS-Kinderdorf e.V.

SOS-Kinderdorf zur Verabschiedung des neuen Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes: Kostenheranziehung ganz abschaffen!

Das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz hat am vergangenen Freitag nun auch den Bundesrat passiert und wird umgehend in Kraft treten. Damit gehen verschiedene Neuerungen einher, u.a. für Jugendliche, die in einer Einrichtung der stationären Erziehungshilfe leben und beispielsweise einer Ausbildung nachgehen. Sie müssen künftig in geringerem Umfang die Kosten für ihre Unterbringung mittragen als bislang. SOS-Kinderdorf begrüßt diesen ersten Schritt, fordert aber darüber hinaus die vollständige Abschaffung der Kostenheranziehung.

Sehr geehrte Damen und Herren,

letzten Freitag wurde das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz auch im Bundesrat verabschiedet. SOS-Kinderdorf begrüßt die darin beschlossene Absenkung der Kostenheranziehung im ersten Schritt, fordert aber eine gänzliche Abschaffung.

Die Pressemitteilung zum Thema finden Sie anbei, bei Rückfragen stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung und vermitteln Ihnen gerne unsere SOS-ExpertInnen für weitere Interviews.

Mit besten Grüßen

Victoria Leipert

SOS-Kinderdorf e.V.
Victoria Leipert
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Renatastraße 77
80639 München
Telefon +49 89 12606491
Mobil +49 176 12605262

victoria.leipert@sos-kinderdorf.de

Weiteres Material zum Download

Dokument:  210512_PM_SOS_KJSG_K~enheranziehung.docx
Weitere Storys: SOS-Kinderdorf e.V.
Weitere Storys: SOS-Kinderdorf e.V.