Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Schokoladen-Weihnachtsmann und Spekulatius für Soldaten im Auslandseinsatz

Berlin/Halle (ots) -

   Gertz: Unsere Gedanken sind auch während der Festtage bei den
   Kameradinnen und Kameraden in vielen Teilen der Welt 

Auf dem Luft- und Seeweg sind in diesen Tagen 6.267 Schokoladen-Weihnachtsmänner und 965 Päckchen mit Mandel-Spekulatius unterwegs zu den Soldatinnen und Soldaten, die über Weihnachten im Auslandseinsatz sind. In diesem Jahr hat der Deutsche BundeswehrVerband gemeinsam mit der Halloren-Schokoladenfabrik AG aus Halle/Saale den Weihnachtsgruß an die in vielen Teilen der Welt stationierten Bundeswehr-Soldaten versandt.

"Mit diesem Gruß aus der Heimat möchten wir den Kameradinnen und Kameraden zeigen, dass unsere Gedanken gerade an den Festtagen ihnen und ihren Familien gelten und wir ihnen für ihr Engagement dankbar sind", erklärt der DBwV-Bundesvorsitzende, Oberst Bernhard Gertz. Er hatte die Aktion gemeinsam mit dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden, Oberstleutnant Ulrich Kirsch, auf den Weg gebracht. Kiloweise Schokolade und Gebäck wurden in den vergangenen Tagen in Kisten verladen und auf die Reise geschickt. Wie im vergangen Jahr hat der DBwV einen speziellen Schokoladen-Weihnachtsmann anfertigen lassen.

Die 1804 gegründete Halloren-Schokoladenfabrik, vor allem berühmt für ihr Pralinen-Sortiment und die Original Halloren-Kugeln, fertigte in limitierter Auflage die Schoko-Weihnachtsmänner im oliv-grünen Bundeswehr-Look. "Solche von uns angebotenen Sonderanfertigungen bieten wir seit kurzer Zeit an. Sie sind im freien Handel nicht erhältlich", betont Kay Jänicke, im Hause Halloren verantwortlich für die Betreuung der Geschäftskunden. Die Aktion wurde durch BMVg-Staatssekretär Peter Wichert genehmigt. Die Geschenkpackungen zeigen neben dem Firmenzeichen des Traditionsunternehmens auch das Logo des DBwV: "Wir sind für unsere Mitglieder da - und neue sind herzlich willkommen!" Gertz und Kirsch dankten dem Einsatzführungsstab und Einsatzführungskommando für die logistische Unterstützung.

Pressekontakt:

Wilfried Stolze, Tel.: 030/80470330

Original-Content von: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Das könnte Sie auch interessieren: