Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH mehr verpassen.

12.10.2007 – 13:01

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Drachenaugen auf der ANUGA
Messe-Partnerland Thailand und GTZ setzen auf Öko

    Eschborn, Köln (ots)

Auf der Nahrungsmittelmesse ANUGA 2007 stellen die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH und das thailändische Handelsministerium ihr gemeinsames Projekt zur Förderung der ökologischen Landwirtschaft vor (Halle 11.2, Thai Pavillon, Stand A 20). Im Mittelpunkt stehen die Longan-Früchte, übersetzt: die Drachenaugen. Diese süsse, sehr aromatische Frucht ähnelt äußerlich der Litschi. Sie wird in Asien vielfach für Suppen, süß-saure Gerichte und Nachspeisen genutzt und findet auch in der asiatischen Heilkunst Verwendung. Die Drachenaugen werden größtenteils von kleinen und mittleren Unternehmen unter Verzicht auf chemische Düngemittel und Insektizide kontrolliert biologisch produziert. Nun soll die gesunde Frucht auch den deutschen Markt erobern.

    Die Kooperation ist Bestandteil des deutsch-thailändischen Programms zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Öko-Effizienz von Klein- und Mittelunternehmen, das die GTZ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) umsetzt. Sie umfasst neben fachlicher Beratung bei der Zertifizierung auch die Erhöhung der Öko-Effizienz in der Produktion und die Vermarktung der so verbesserten Erzeugnisse.

    Thailand ist in diesem Jahr das Partnerland der ANUGA. Das Projekt ist im thailändischen Pavillon mit 150 anderen thailändischen Vertretern aus der Lebensmittelbranche präsent. Damit trägt die Messe Köln der wachsenden Bedeutung Thailands als namhafter Exporteur von Nahrungsmitteln und Gemüseprodukten Rechnung. In Thailands Agrarsektor arbeiten heute 60 Prozent der Erwerbstätigen, exportiert werden jährlich Waren im Wert von 2,2 Milliarden Euro. Der Agrarsektor ist ein wichtiges Standbein der thailändischen Wirtschaft. Denn die produzierten Nahrungsmittel überzeugen im Geschmack! Das kann man auf der ANUGA selbst überprüfen: Am Stand der GTZ und des thailändischen Handelsministeriums werden Drachenaugen verköstigt - frisch und getrocknet.

    Als weltweit tätiges Bundesunternehmen der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH die Bundesregierung bei der Verwirklichung ihrer entwickungspolitischen Ziele. Sie bietet zukunftsfähige Lösungen für politische, wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklungen in einer globalisierten Welt und fördert komplexe Reformen und Veränderungsprozesse auch unter schwierigen Bedingungen. Ihr Ziel ist es, die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern.

Pressekontakt:
Redaktion:
GTZ, Anja Tomic
Tel.: +49 61 96 79-2668
E-Mail: Anja.Tomic@gtz.de

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Weitere Storys: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH