The Organizing Committee of Guangdong 21st Century Maritime Silk Road International Expo

Weltausstellung Maritime Seidenstraße des 21. Jahrhunderts zeigt Schätze aus den verschiedensten Ländern und lockt 25.000 internationale Einkäufer an

Dongguan, China (ots/PRNewswire) - Olivenöl aus Italien, Obst aus Thailand, Meeresfrüchte aus Brunei, Kunsthandwerk aus Indien...

Am 27. Oktober haben über 1.000 Teilnehmer aus 52 Ländern und Regionen auf der Weltausstellung Maritime Seidenstraße des 21. Jahrhunderts in Dongguan in der Provinz Guangdong ihre Hitprodukte präsentiert, um neue Marktchancen zu erschließen und die Kooperation zu erweitern.

Die Weltausstellung Maritime Seidenstraße des 21. Jahrhunderts in Guangdong ist eine wichtige Plattform der 2014 ins Leben gerufenen Belt-and-Road-Initiative (B&R, Chinas Seidenstraßeninitiative), die die Kooperation zwischen China (insbesondere Guangdong) und Ländern und Regionen entlang der maritimen Seidenstraße fördert.

In diesem Jahr hat die Ausstellung mehr Teilnehmer entlang der maritimen Seidenstraße angelockt. Laut Organisationskomitee haben sich mehr als 1.000 Teilnehmer aus 52 Ländern und Regionen zu der Ausstellung angemeldet. 39 dieser Länder und Regionen haben unabhängige nationale (regionale) Pavillons, darunter Thailand, Singapur und Malaysia.

Neben traditionellen Waren entlang der maritimen Seidenstraße wie beispielsweise Tee, Seide und Keramik sind auf der Ausstellung auch Produkte aus fernen Ländern wie Diamanten, Gold und Schmuck aus Südafrika, Wein und Olivenöl aus Italien, weißer Kaffee und Kakao aus Malaysia, Tiefsee-Fischöl und Abalonen aus Australien und Rum und Honig aus Mauritius zu sehen.

"Ich bin bereits zum dritten Mal dabei. Hier finde ich nicht nur langfristige Geschäftspartner, sondern auch eine Möglichkeit meine türkische Kultur im Dialog mit den Einheimischen vorzustellen. Egal wie voll mein Terminkalender ist -- im Oktober halte ich immer den Termin für die Ausstellung frei", sagte der türkische Geschäftsmann Gokhan Bukmus.

Dieses Jahr gibt es auf der Ausstellung auch einen Bereich für Maschinenbau, eine ideale Plattform um Interessenten in Zusammenhang mit den vielfältigen Infrastrukturprojekten entlang der B&R zusammenzubringen und Kooperationsmöglichkeiten bei der Produktionskapazität zwischen China und Ländern entlang der B&R zu schaffen.

Die diesjährige Ausstellung hat um die 25.000 Einkäufer angelockt, eine Steigerung um 20 % im Vergleich zu Vorjahr. Das Organisationskomitee schätzt das gesamte Handelsvolumen der Ausstellung auf mehr als 200 Milliarden Yuan.

Pressekontakt:

Frau Wu
Tel.: +86-10-63074558

Original-Content von: The Organizing Committee of Guangdong 21st Century Maritime Silk Road International Expo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: The Organizing Committee of Guangdong 21st Century Maritime Silk Road International Expo

Das könnte Sie auch interessieren: